Goldeneye 007: Unser Review - insidegames

insidegames

Goldeneye 007: Unser Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 19. November 2010 | 15:03 Uhr von Marcel

Letzte Änderung 29. März 2011

wii_goldeneye007e

GoldenEye war das Nintendo 64 Spiel überhaupt. Laut Gerüchten nach denen eine mögliche Xbox Live Arcade Umsetzung geplant war, war das Interesse der Xbox 360 Fangemeinde dementsprechend riesig. Leider wurden die Gerüchte ziemlich schnell dementiert. Activision versucht mit der Neuinterpretierung von „GoldenEye“ für Nintendo Wii an die guten alten Zeiten anzuknüpfen. Ob dieser Schachzug klug ist oder sich als reine Zeitvergeudung entpuppt, wird sich in unserem Review von „GoldenEye“ zeigen!

Die Wahl der Qual

Schon am Anfang trennt sich die Spreu vom Weizen. Das Actionspiel beinhaltet vier unterschiedlich schwere Schwierigkeitsgrade. Für jeden Spieler sollte ein passender Schwierigkeitsgrad vorhanden sein. Im Gegensatz zum Vorgänger darf der Spieler dieses Mal gleich von Beginn an den 007 Klassisch Modus auswählen. Aller Anfang ist schwer und genau aus diesem Grund erhält der Spieler eine informative, gute Einführung in die Steuerung und das Gameplay des neuen „GoldenEye“.

Von den insgesamt sechs Missionen, startet die Erste in Russland in der Gegend von Arkhanelsk. Gemeinsam mit Agent 006 muss James einen Staudamm infiltrieren und eine gefährliche Waffenlieferung vernichten. Die finstere Gestalt Ourumov will die geheime Lieferung verkaufen. Beim ersten Treffen mit 006 wartet die erste Überraschung. Ihr blickt nicht, wie viele jetzt denken würden, in das Gesicht von Pierce Brosnan, sondern in jenes vom aktuellen James Bond Daniel Craig. Dank einer guten Programmierung sieht der virtuelle Daniel Craig seinem menschlichen Vorbild sehr ähnlich!

Der Spieler muss nicht zwingend schleichen, damit er sein Missionsziel erfüllt. Mit der guten alten Rambo-Manier kann er sich durch die ganzen Horden an Russen ballern, wird aber des Öfteren den roten Bildschirm mit dem Aufdruck „Game Over“ sehen. Gerade auf einem höheren Schwierigkeitsgrad kommt der Spieler fast nicht mehr ums schleichen herum. In den ganzen sechs Missionen besucht Bond die spanische Metropole Barcelona, St. Petersburg, Dubai und noch weitere lohnenswerte Stationen. Neben dem Hauptziel in einer Mission, warten immer noch kleine Nebenaufgaben auf den Spieler, die ihm zusätzliche Punkte einbringen. James Bond verfügt in der Zwischenzeit, dem Zeitalter entsprechend, über ein Smartphone der neusten Generation mit denen er wichtige Daten an das MI6 übermitteln kann.

Gute Technik

Ich bin überhaupt kein Freund der Wiimote und des Nunchuck. Gerade für die schnellen Shooter bevorzuge ich dann doch meinen ganz normalen Xbox 360 Controller. Dennoch muss ich den Entwicklern ein Lob aussprechen. Nach kurzer Zeit hatte ich das Gefühl für die Steuerung intus und sie ging richtig gut von der Hand. Mit dem Nunchuck läuft der Spieler und mit der Wiimote wird die Richtung bestimmt. Mit der „Z“-Taste zoomt man, um das Ziel einfacher zu treffen.

Aus grafischer Sicht bleiben viele Wii-Titel wegen der harten Konkurrenz aus dem Hause Sony und Microsoft auf der Strecke. „GoldenEye“ nutzt die zur Verfügung stehenden Ressourcen sehr gut und sieht dementsprechend klasse aus! Die Animationen sind, dank des Motion Capturing, eine wahre Augenweide. Für Nintendo Wii Verhältnisse sieht das Spiel richtig schick und top aus! Vor allem wurde das Gesicht vom aktuellen James Bond Darsteller nahezu identisch ins Spiel portiert.

Neben der tollen Grafik spielt „GoldenEye“ auch in Sachen Sound in einer höheren Liga mit. Alle bekannten Stücke sind im Spiel implementiert inklusiv einer Neuauflage des Tina Turner Songs. Dieses Mal singt Nicole Scherzinger den Song.
Das Spiel überzeugt mit einem richtigem James Bond Feeling. Dank Daniel Craig und Judy Dench, besser bekannt als M, die sich beide für das neue Bond Abenteuer zur Verfügung gestellt haben, ist die Atmosphäre dicht und fesselnd. Auch in der deutschen Fassung darf sich der Spieler über die originalen Synchronsprecher aus Hollywood freuen.

Der Multiplayer-Modus hat sich im Gegensatz zum Nintendo 64 Ableger nicht verändert, mal abgesehen davon, dass jetzt bis zu acht Spieler online gegeneinander antreten können. Der Spieler wählt einen der acht verfügbaren Spielfiguren aus und schmeisst sich ins Getümmel. Je nachdem wie viele Spieler mitspielen, sind verschiedene Spielmodi verfügbar. Bei zwei Spielern stehen Konflikt, Goldener Colt und Man lebt nur zweimal zur Auswahl. Ab drei Spielern gibt es die Möglichkeit den Teamkonflikt Modus zu spielen. Um die Spielmöglichkeiten zu erweitern, darf der Spieler zahlreiche weitere Einstellungen vornehmen, wie zum Beispiel ein Springverbot. An einer Wii-Konsole dürfen bis zu vier Spieler gleichzeitig miteinander spielen.

Unser Fazit:

„GoldenEye“ ist eine gute Investition in vielerlei Hinsichten. Die Neuinterpretierung des alten Klassikers für Nintendo 64 ist mehr als gelungen und bereitet viele spassige Stunden. Einziger Wehrmutstropfen ist eine fehlende bahnbreche Neuerung im Gameplay. Dafür kann das Actionspiel mit viel James Bond Feeling überzeugen und gehört definitiv zu den besseren Spielen auf der Wii! Klare Kaufempfehlung!

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und PSN-Senioren als auch der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäen Sammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Sport-Junkie und Serien-Liebhaber. Im Forum ist er als Frosch oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • james bond goldeneye wii smartphone
  • silent hill downpour golden colt
  • <>silent hill downpour goldener colt
  • james bond goldeneye 007 collectors edition game wii forum
  • james bond golden eye wii
  • goldeneye wii nebenaufgaben
  • wie benutzt man das smartphone in goldeneye?
  • james bond goldener colt game

- ANZEIGE -


*