Grand Slam Tennis 2 Test - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Grand Slam Tennis 2 Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 8. Februar 2012 | 7:47 Uhr von Tim Jung

Grand Slam Tennis 2 News 150x150

Endlich ist es wieder einmal soweit. Fast pünktlich zum Auftakt der Tennis-Saison erscheint ein weiteres Spiel. Dieses Mal gesellt sich das Spiel zwar nicht zu den Reihen von Virtua Tennis oder Top Spin, aber es kommt aus dem Hause von EA Sports. Dies verheißt doch schon einmal etwas Gutes, oder nicht? Wir gehen dieser Frage in diesem Test auf die Spur und werden noch vieles weiteres lüften.

Vor gut drei Jahren ist der erste Teil der Serie exklusiv auf der Nintendo Wii erschienen. Schon damals konnte das Sportspiel einige Fans des Tennissports mehr als nur ansprechen. Kurze Zeit später war schon klar, dass ein zweiter Ableger durchaus im Bereich des Möglichen liegen wird. Doch es war lange Zeit nie die Rede von einer Xbox 360- oder Playstation 3-Version. Dennoch, zu einem unerwarteten Zeitpunkt wurde Grand Slam Tennis 2 tatsächlich sogar nur für die beiden HD-Konsolen angekündigt. Die Nintendo Wii geht somit leer aus. Somit können sich die Interessenten durchaus fragen, wieso die Entwickler nicht mehr auf eine Nintendo Wii-Version setzen, sondern eine Umsetzung für die Xbox 360 und Playstation 3 geplant haben. Es scheint so, als will EA Sports damit als direkter Konkurrent zum großartigen Top Spin und Virtua Tennis in den Kampf ziehen. Doch bereits der Vergleich von Top Spin 4 zu Virtua Tennis 4 fiel damals ziemlich deutlich aus. Top Spin ging als klarer Sieger aus dieser „Partie“ heraus. Kann es vielleicht Grand Slam Tennis 2 tatsächlich mit dem fantastischen Ableger von Entwickler 2K aufnehmen? Auch wir gingen mit hohen Erwartungen an das Spiel.

Der Entwickler EA Sports verspricht mit Grand Slam Tennis 2 eine neue, spannende und realistische Steuerung des Tennissports. So kann der Spieler mit dem rechten Analogstick alle im Tennis vorkommenden Schläge perfekt kontrollieren, wem dies zu umständlich wird, kann auf die normale Button-Steuerung zurück greifen. Diese Art der Steuerung kann durchaus auch mit der Handhabung von NHL 12 verglichen werden. Wie gut diese Steuerung tatsächlich funktioniert werden wir später im Test erläutern.

Ass oder Doppelfehler?

Fangen wir erst einmal von vorne an. Das Hauptmenü von Grand Slam Tennis 2 erinnert ebenfalls an andere Sportspiele aus dem Hause EA Sports. Es ist übersichtlich gestaltet und kann durch die Musik punkten. Im Hintergrund werden die Tennisstars, oder Legenden, mit Bildern eingespielt. Im Menü können verschiedene Punkte ausgewählt werden. So steht natürlich auch hier dem Spieler ein schnelles Spiel zur Verfügung, entweder im Einzel oder im Doppel. Doch natürlich gibt es auch vieles weiteres zu erkunden. So gibt es den Spielmodi, wo der Spieler seine Karriere forcieren kann, die Grand Slam Klassiker oder selbst erstellte Turniere. Außerdem kann der Spieler im Trainingsmodus seine Skils trainieren, bei Xbox Live gegen andere Spieler antreten und in der Kreativzone seinen eigene Charakter erstellen. Mein Tennis ist noch der letzte Menüpunkt, hier können verschiedenste Eigenschaften geändert werden. Grand Slam Tennis 2 beinhaltet natürlich auch eine Vielzahl von aktuellen, aber auch vergangenen, Tennisstars und Tennislegenden. So stehen dem Spieler mehr als 20 der größten Spieler aller Zeiten zur Verfügung. Neben Roger Federer kommt natürlich auch Rafael Nadal, Novak Djokovic, Andy Roddick, Andy Murray, Jo-Wilfried Tsonga und noch weitere zum Zuge. Aber auch, wie oben schon erwähnt, sind Legenden im Spiel aufgeführt, wie zum Beispiel Bjorn Borg und John McEnroe. Natürlich sind auch die Damen mit von der Partie. Alles in allem wartet hier ein gutes und unterschiedliches Paket auf euch. Neben den zahlreichen lizensierten Spielern sind auch die, wie der Titel des Spiels schon sagt, Grand Slams im Titel enthalten. Dies war ja auch in Top Spin 4 und Virtua Tennis so, doch das originale Wimbledon war bei Beiden nicht vorhanden. Hingegen kann Grand Slam Tennis 2 hier punkten. Das Grand Slam-Turnier von London, Wimbledon, wurde komplett lizensiert und perfekt inszeniert. Es wurde genau auf die kleinsten Details geachtet, selbst der Regenschutz neben dem Platz wurde vom Originalen kopiert. Doch die toll inszenierten Details sind nicht nur in Wimbledon enthalten, denn auch die restlichen Grand Slams wurde wirklich perfekt entwickelt. Hier kann das Spiel vollstes punkten, Hut ab. Neben den Grand Slam-Turnieren kommen aber auch andere Courts zum Vorschein. Auch dies haben wir doch schon seit längerer Zeit vermisst. So kann der Spieler zum Beispiel von jedem Grand Slam drei Courts auswählen. Den offiziellen Center Court, dann den Großen Court Nummer zwei und es gibt sogar einen kleinen aber detailreichen Nebenplatz. Dies Weiß wirklich zu überzeugen und zeigt sich vom der tollen Seite. Auch kleinere andere Plätze, respektive Turniere sind in Grand Slam Tennis 2 eingefügt.

Werde zum Champion

Wie in jedem Tennisspiel kann auch in Grand Slam Tennis 2 der Spieler seine eigene Profi-Karriere starten. So können die Eigenschaften des Charakters, das Aussehen und noch vieles Weiteres erstellt und abgeändert werden. Dies ist zwar nichts neues, dennoch wirkt dieses Szenario in Grand Slam Tennis 2 frisch und abwechslungsreich. Logischerweise startet der Spieler auch in dieser Karriere von ganz tief unten und kann sich durch gewonnene Matches und triumphierte Turniere in der Weltrangliste nach „oben“ befördern. Die Karriere ist äußerst anspruchsvoll und es dauert auch lange, bis sich der eigene Charakter einen Ruf erspielt hat. Leider warten manchmal immer wieder die gleichen Szenarien auf euch, was das Spielgeschehen recht eintönig macht. Doch durch den Schwierigkeitsgrad und die Länge wird dies kompensiert. Es bereitet einem auch wirklich Spaß, die Fortschritte und den steigenden Ruf immer wieder zu vergleichen. So könnt ihr euch durch die Fortschritte nach längerer Zeit mit den ganz Großen Superstars aus dem Tennissport bei den ganz Großen Turnieren messen. Die Karriere kann also, abschließend, wirklich überzeugen, obwohl manchmal lineare Abschnitte zu erkennen sind. Doch durch den Spielspass und die lange Karriere-Zeit wird dies in den Hintergrund gerückt.

Kommen wir nun einmal zum wichtigen Gameplay. Diese muss leider in einigen Punkten bemängelt werden. Einer der wirklich nervenden Fehler in Grand Slam Tennis 2 sind die Slice-Schläge. In Wirklichkeit werden die Slice-Schläge ja „angeschnitten“, heißt der Ball dreht sich zur Seite. Hier wird dies aber überhaupt nicht berücksichtigt. Der Slice-Schlag sieht fast genau gleich aus wie ein Top-Spin oder ein normaler Schlag. Auch die Geschwindigkeit zwischen dem Slice und einem normalen Schlag ist beinahe gleich, obwohl ja der normale Schlag viel schneller sein muss. Dies ist leider wirklich ein negativer Punkt, hier hätten die Entwickler durchaus vom Großen Top Spin 4 eine „Scheibe abgeschnitten“. Ebenfalls ist die Ausführung des Slices falsch. Die meisten Spieler machen in Grand Slam Tennis 2 den Slice mit beiden Händen. Das geht einfach nicht. Ein Slice muss mit einer Hand angeschnitten werden, mit beiden Händen ist dies fast unmöglich. Im Gegenzug spielen manche Stars, die eigentlich ihre Rückhand beidhändig spielen, einen normalen Schlag oder Top-Spin mit einer Hand. Da mussten wir schon einmal etwas verdutzt den Bildschirm anstarren. Schade, in diesem Bereich warten einige kleinere Fehler, die den Spielspass eher verschlechtern.

Dafür sind die sonstigen Animationen, von den Schlägen abgesehen, sehr gut gelungen. So stöhnt zum Beispiel Rafael Nadal wirklich „richtig“. Auch die anderen Eigenschaften, zum Beispiel die Bewegungen von Roger Federer, wirken recht gut animiert. Ebenfalls wurde die bekannte Aufschlagsanimation von Andy Roddick gut vom originalen kopiert. So sind auch die Eigenschaften, bzw. die Stärken der Spieler gut vom „Originalen“ übernommen. Andy Roddick hat seinen starken Aufschlag und den aggressiven Spielstil, während Rafael Nadal mit seiner Schnelligkeit und Sicherheit in den Schlägen punkten kann. Die Sicherheit und Lockerheit von Roger Federer wurde ebenfalls berücksichtigt und ins Spiel eingefügt. Hier können wir wieder wirklich sagen, gut gemacht. Auch die Ballwechsel sind spannend und toll gestaltet. Das Geschwindigkeitsgefühl während den spannenden Reallys ist real und abwechslungsreich. Hier machen die Entwickler alles richtig.

Grafik, Steuerung und weiteres Gameplay

Zu den Tennisspielen gehören, wie es bei Top Spin 4 sehr gut gezeigt wird, auch schöne und vor allem atmosphärische Zwischensequenzen. So wollen wir nach einem zum Beispiel langen Ballwechsel die Spieler keuchend, schwitzend und auch einmal in die Knie gehend sehen. Nach einem unnötigen Fehler dürfen auch gerne einmal die Emotionen überlaufen, hingegen bei einem schönen Punkt soll auch schön gefeiert werden. In Grand Slam Tennis 2 werden diese Szenarien im Mittelmaß gezeigt. Manchmal kochen zwar die Emotionen über und die Sequenzen passend zum vorherigen Punkt, teilweise jedoch stimmen die Zwischensequenzen nicht überein. Hingegen wird der Seitenwechsel immer gut ins Spiel eingeblendet. Schade ist es jedoch, dass die Kameraperspektive nicht geändert werden kann. Damit verspielt Grand Slam Tennis 2 einen wichtigen Punkt. Neun in einem Tennisspiel sind allerdings die vorkommenden Kommentatoren. Diese geben, überraschenderweise, sehr gute Statements zu den jeweiligen Punkten ab. Auch die sonstigen Kommentare wirken gut eingefügt, passen zur Situation und sind sehr unterhaltsam. Hier punktet Grand Slam Tennis 2 bei uns in allen Belangen.

Die Grafik kann in Grand Slam Tennis 2 zum größten Teil gut bis sehr gut auffallen. Die Spieler sind alle mit ihren Merkmalen und Eigenschaften sehr gut zu erkennen und detailreich, manchmal sogar bis ins kleinste Detail sehr gut animiert. Wie auch bereits schon früher in unserem Test geschrieben sind auch die Bewegungen, wie zum Beispiel die Returns der Spieler, sehr genau vom Originalen kopiert. Das einzige kleine Detail, jenes bei uns negativ ins Gewicht fällt, ist dass von manchen Spielern die Schläger sehr detailarm umgesetzt worden sind. Der Tennisplatz ist sehr gut dargestellt, egal ob Rasen in London, Sand Paris oder Hartplatz in New York. Auch das sonstige Umfeld neben dem Platz wirkt sehr gut. So folgt der Kopf des Schiedsrichters, der Ballkinder und auch der Zuschauer dem Ballwechsel. Dies ist sehr wichtig, da die Atmosphäre darunter ansonsten leidet. Hier macht Grand Slam Tennis 2 aber alles richtig. Oder doch nicht? Leider nicht ganz. Sobald ein Ball ins Netz „befördert“ wird, müssten doch die Ballkinder schnellstmöglich aus ihren Stellungen den Ball aus dem Feld nehmen. Leider nicht hier. Sobald ein Ballwechsel im Netz endet bleiben die Ballkinder an ihrer Position sitzen. Obwohl dies vielleicht nur kleinere Details sind, dennoch finden wir dies wichtig. Schade.

Ansonsten sind uns keine weiteren Mängel in diesem Bereich aufgefallen. Die Zuschauer schreien teilweise lautstark in die Ballwechsel (gut für die Atmosphäre!) sie klatschen nach einem Punkt. Sehr wenig gibt es zwar kleinere Probleme in diesem Bereich, zum Beispiel nach einem sehr langen Ballwechsel fällt der Applaus eher mau aus anstatt genau das Gegenteil. Des Weiteren wird die Geschwindigkeitsanzeige beim Service richtig und immer korrekt eingespielt, sogar je nach Standort in MPH oder KMH. Etwas schade ist es weiterhin, dass nach einer langen Spieldauer die Spieler nicht erschöpft aussehen. Hier hätten sich die Entwickler an Top Spin 4 orientieren können. Störend empfinden wir jedoch immer diesen „Schweif“ am Ball, sobald ein Schlag ausgeführt wurde. Dieser ist unrealistisch und stört manchmal das Spielerlebnis.

Im Allgemeinen jedoch fällt die Grafik gut auf. Die Spieler sind toll animiert, wie auch der Court. Alles neben dem Platz wurde ebenfalls sehr gut berücksichtigt und gut ins Spiel eingefügt. Kommen wir zu einem weiteren wichtigen Bereich, nämlich der Steuerung. Wie bereits am Anfang des Testes geschrieben feiert nun eine neue Steuerungsart das Debut. Mithilfe des rechten Analogsticks kann der Spieler verschiedene Schläge ausführen. So muss der Stick entweder nach hinten gezogen werden, zur Seite oder „quer“ und schnell wieder nach vorne. Dadurch entsteht ein normaler Schlag, ein TopSpin oder ein Slice-Schlag. Diese Steuerungsvariante funktioniert eigentlich recht gut. Leider ist sie teilweise ungenau, jedoch sobald der Spieler im Laufe der Zeit sich mit dieser Variante angefreundet hat fällt sie gut auf. Wem diese Steuerung zu kompliziert oder zu ungenau ist, kann auch jederzeit auf die normale Button-Steuerung zurück greifen. Sehr gut an dieser Sache ist es, dass ihr wirklich immer zwischen diesen beiden Varianten ändern könnt. Sogar mitten im Ballwechsel könnt ihr euch zwischen dem Analogstick und den Buttons entscheiden. Die Buttons sind gut und einfach ins Spiel eingefügt. Per A-Knopf wird ein normaler Schlag ausgeführt, mit B und X ein Slice, mit Y ein TopSpin und mit LT und RT können noch Lobs und Stoppbälle durchgeführt werden. Die Steuerung fällt also positiv auf, dennoch wirklich neu ist sie nicht. Zum Ende dieses Testes möchten wir uns gerne noch den Soundkulissen zuwenden. Der Sound sobald ein Ball geschlagen wurde ist akzeptabel, jedoch könnte es auch besser sein. Hingegen gut ist der Wechsel zwischen Sand-, Rasen- und Hartbelag. Je nach Platz kommt der Sound anders zum Vorschein. Der Sound von den Zuschauern und vom Schiedsrichter ist ebenfalls in Ordnung.

Unser Fazit

81 %

Wir haben uns mit zahlreichen Fragen an diesen Test von Grand Slam Tennis 2 hingesetzt und das Spiel ausgiebig gespielt. Kann es Virtua Tennis 4 schlagen, kommt es vielleicht sogar an das fantastische Top Spin 4 heran? Letzteres, das können wir hier schon sagen, nicht. Top Spin 4 bleibt weiterhin die unangefochtene Nummer eins bei den Tennisspielen. Jedoch kann es Grand Slam Tennis 2 sehr gut mit Virtua Tennis 4 aufnehmen, und ja es ist besser. In Grand Slam Tennis 2 wartet ein mehr als solides Tennisspiel auf den Käufer. Das Gameplay besticht mit tollen und atmosphärischen Ballwechsel, die allesamt sehr real rüberkommen. Außerdem sind mehr als 20 der weltbekannten Tennisstars und Legenden im Spiel enthalten. Diese sind alle mit ihren Eigenschaften und Merkmalen ausgestattet, heißt der Schlagstil von Federer und den anderen Spielern wurde gut übernommen. Ebenfalls sind die Gesichtszüge der Spieler und die äußerlichen Merkmale toll animiert und fallen sehr gut auf. Selbstverständlich stimmt auch die Kleidung überein. Einzig ein negativer Punkt hier sind vereinzelt die Rackets der Spieler. Diese wirken eher detailarm und nicht sind nicht sehr gut eingesetzt. Wie der Titel des Spiels außerdem schon sagt, sind alle vier Grand Slams des Tennissports mit dabei. Und endlich wurde auch Wimbledon einmal wirklich lizensiert. Bleiben wir am Besten gleich bei den Courts. Diese sind sehr detailreich gestaltet und sehr gut in Szene gesetzt. Es wurde auf sehr vieles geachtet, selbst kleinste Details sind so dargestellt dass sie in den Vordergrund rücken. Auch grafisch kann Grand Slam Tennis 2 aus dem Hause von EA Sports gut überzeugen. Die Spieler sehen vom Originalen sehr gut kopiert aus, neben den Plätzen ist alles lebendig und nicht einfach dahingeklatscht. Der Schiedsrichter, Linienrichter, Ballkinder und Zuschauer folgen gespannt dem Ballwechsel. Alles passt in diesem Bereich. Leider bleiben nur die Ballkinder an ihrem Ort sitzen und bewegen sich nicht, wenn der Ball ins Netz gelangt. Außerdem fällt der Schweif nach einem Schlag am Ball negativ ins Gewicht. Die Steuerung ist in Ordnung, aber auch nicht mehr. Mit dem Analogstick können zwar genaue Schläge ausgeführt werden, jedoch auch nicht mehr. Leider fehlt es hier allgemein hier ein wenig an der Auswahl. Schade kann der Spieler nicht einen Schlag per Knopfdruck umlaufen wie zum Beispiel in Top Spin 4. Der Sound in Grand Slam Tennis 2 ist ebenfalls in Ordnung. Zwar wirken manche Schläge nicht immer real, dennoch fällt das nicht sehr oft auf. Und mit den tollen Kommentaren nach einem Ballwechsel von den Kommentatoren wird das Spielgeschehen perfekt abgerundet. Grand Slam Tennis 2 ist ein gutes Spiel, alle Tennis-Fans können hier zugreifen. Auch für andere Sportfans lohnt sich ein Blick allemal.

Pro

  • mehr als 20 weltbekannte Spieler
  • Legenden
  • Wimbledon endlich lizensiert
  • alle Grand Slams
  • Courts sehr detailreich
  • Merkmale der Profis gut ins Spiel eingefügt
  • abwechslungsreiche Karriere
  • Tennisprofis gut animiert
  • grafisch völlig in Ordnung
  • Zuschauer und Schiedsrichter bewegen die Köpfe
  • Kommentatoren sehr gut!!
  • Grand Slam Klassiker

Kontra

  • Schweif hinter dem Ball
  • Ballkinder bleiben sitzen
  • Sound manchmal unrealistisch

Unsere Bewertung

Grafik
 
81 %
Sound
 
71 %
Steuerung
 
77 %
Gameplay
 
84 %
Multiplayer
 
75 %
Spielspaß
 
84 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • grand slam tennis 2 karrieremodus
  • grand slam tennis 2 review
  • grand slam tennis 2 vs top spin 4

  • <>Grand Slam Tennis 2 test
  • grand slam tennis 2 oder top spin 4
  • top spin 4 vs grand slam tennis 2
  • grand slam tennis 2 spielerliste
  • wie wird der tennisplatz richtig hart

- ANZEIGE -


*