Halo: Reach Defiant Mappack - Der Testbericht - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Halo: Reach Defiant Mappack – Der Testbericht

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 21. März 2011 | 15:30 Uhr von Fabrice

Letzte Änderung 28. März 2011

Halo Reach Map Pack Defiant (b) (11)

Seit dem Release von Halo: Reach hat sich beim Entwickler einiges getan. Das Entwicklerstudio steht jetzt bei Activision unter Vertrag und ihr Baby namens Halo wurde in die Obhut von Pflegemutter Microsoft gegeben. Das aus drei Maps bestehende Defiant Mappack gehört zum ersten Inhalt der nicht von Bungie, sondern von 343 Industries produziert wurde. Für 800 MSP gibt es zwei brandneue Mehrspielerkarten und erstmals auch eine Karte für den Feuergefecht-Modus. Alle drei Karten sind komplett neu entwickelt und basieren im Gegensatz zu den Maps aus dem Hauptspiel nicht auf Kampagnenmissionen (oder umgekehrt). Lohnt sich der DLC nur für knallharte Halo-Fans oder bietet es genug Inhalt für Spieler aller Kategorien?

Ausgegraben

Mit der Feuergefecht Map „Ausgegraben“ wird erstmal der Firefight-Modus mit neuem Inhalt versorgt. Die Karte dreht sich um einen verlassenen UNSC Aussenposten und ist etwa Mittelgross. Viele verschieden hohe Ebenen und Verbindungswege sorgen für schnelle und dynamische Kämpfe gegen die Allianzbrut. Neben einigen Gebäuden bietet „Ausgegraben“ aber auch weite Ebenen die ideal für ausgedehnte Fahrzeugschlachten sind. In einer Garage befindet sich ein Warthog mit aufmontierter Raketenwerferbatterie, mit welcher man die heranrückenden Gegnerwellen nur so niedermähen kann. Die Karte ist toll und wohl überlegt designt. Sie bietet tolle Schauplätze für Kämpfe zu Fuss oder mit Fahrzeugen. Wer gerne alleine oder mit seinen Freunden gegen die Allianz antritt wird viel Freude mit „Ausgegraben“ haben, denn die Karte bringt frischen Wind und Abwechslung mit sich.

Verurteilt

Die Map „Verurteilt“ ist die kleinere und kompaktere der beiden neuen Mehrspielerkarten. Hier dient eine verwüstete Raumstation als Kampfschauplatz. Wer neben den Gefechten noch Zeit hat um aus dem Fenster zu schauen, bekommt einen beeindruckenden Ausblick auf eine tobende Schlacht im Weltall zwischen Allianz und UNSC. Der Grossteil der Action geht in der Mitte der Map in einem grossen Raum ab. Der Clou: hier verhält sich die Schwerkraft nicht wie gewohnt, wodurch heftige Kämpfe in der Schwerelosigkeit zur Tagesordnung gehören. Der Aufbau der Karte ist kompakt und alle Wege führen in die zentrale Hauptkammer, wodurch man nie lange auf der Suche nach etwaigen Gegnern ist.

Hochland

Die letzte Karte aus dem Defiant Mappack hört auf den Namen „Hochland“ und spielt auf dem ehemaligen Trainingsgelände der Spartaner. Die Karte bietet schnelle Action innerhalb der verschiedenen Gebäude genauso wie ausufernde Kämpfe mit verschiedenen leichten Fahrzeugen. „Hochland“ ist ebenso geeignet für Kämpfe zwischen mehreren Scharfschützen, da man Schusswechsel über weite Distanzen als auch Nahkämpfe führen kann. Die Map ist geprägt durch eine grüne und hügelige Landschaft, die sich als ideale Verstecke für die eben genannten Scharfschützen präsentieren. Das wirklich tolle an „Hochland“ ist das es sich komplett anders spielt und anfühlt als die erste Map „Verurteilt“.

Fazit

Wer gerne und regelmässig Halo: Reach spielt kann mit dem Defiant Mappack nichts falsch machen. Sowohl „Verurteilt“ als auch „Hochland“ sind schön gestaltete Maps die sich auch sehr gut spielen. Die Feuergefecht-Karte „Ausgegraben“ ist wahrscheinlich das echte Highlight von diesem DLC, da die Karte zu den Top 3 im Feuergefecht-Modus zählt. Wer jedoch nur ab und zu einmal eine Runde Reach spielen möchte, braucht das Defiant Mappack nicht wirklich.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • Ich müsste fast mal sehen, ob man einen Unterschied zwischen den Bungie- und den 343-Maps sieht.
    Ist nicht Bungie noch für Halo Reach verantwortlich? Stichwort Homepage, Updates oder bungie.net? Das hier 343 schon am Werk ist, verwundert mich.
    Holen werde ich mir das Mappack wohl (noch) nicht. Der Preis ist zu hoch. Hoffentlich werden die – wie schon bei Halo 3 – später mal kostenlos veröffentlicht.

  • ToD I Progamer sagt:

    Hallo, ich habe in Halo Reach eine Problem, und zwar ist dieses Problem der Erfolg Schnullerklau wenn jemand darüber bescheid weis wie man ihn bekommt könnte er sich hier bitte melden oder einfach eine Nachricht an ToD I Progamer (Xbox Live) senden.
    Danke im Voraus

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • in welchen reach modus kann ich die defiant karten spielen
  • halo reach erfolg schnullerklau

  • <>halo reach defiant map pack test
  • lohnt sich halo reach kartenpack

  • <>halo schnullerklau
  • halo reach wo kann man die defiant map spile
  • halo reach alle erfolge defiant map pack
  • halo reach defiant erfolge leitfaden


- ANZEIGE -


*