insidegames

Inazuma Eleven 3: Team Oger greift an – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 13. Februar 2014 | 0:00 Uhr von Sandra

Inazuma-Eleven-3-Team-Oger

Nach Inazuma Eleven 3: Kettenblitz und Explosion war eine Fortsetzung der Mixtur aus Rollenspiel und König Fußball nur eine Frage der Zeit. Inazuma Eleven 3: Team Oger greift an bleibt seinen Vorgängern treu, setzt die Geschichte ein Stück weit fort und wird – so viel sei schon vorab verraten – vor allem Fans der Reihe mehr als zufrieden stellen. Und warum das so ist, haben wir in zahlreichen Matches ausgekickert.

Tod dem Fußball

Für jeden Freund des Runden, das ins Eckige muss, eine Horrorvorstellung: Fußball soll von der Erdoberfläche verschwinden und am Besten nie existiert haben. Ja, das ist der Plan den Japaner in der Zukunft aushecken. Eine Seuche greift um sich und ausgerechnet Fußball soll mit Schuld daran sein. Grund genug also dafür zu sorgen, dass Torwart Mark Evans und sein Team nicht an der Jugend-Weltmeisterschaft namens Football Frontier International teilnehmen. Um Evans, sein Team nebst Trainer Hillmann aufzuhalten, wird das Team Oger in die Vergangenheit geschickt, um dem Treiben der erfolgreichen Kicker einhalt zu gebieten. Selbstredend, dass ihr als Spieler auf der Seite von Evans und Co. dem perfiden Plan gehörig in die Laufbahn grätschen solltet.

inazuma-eleven-3-team-oger-greift-an-screenshot-02

Watt, wer bist du denn?

Während sich Fans – dessen sind wir uns sicher – vom ersten Moment an zurechtfinden werden, dürften Neueinsteiger erst einmal ein wenig stolpern, und das im wahrsten Sinn des Wortes. Inazuma Eleven 3: Team Oger greift an ballert einem sprichwörtlich gefühlt unendliche viele Namen als auch Querverbindungen um die Ohren. Diese gilt es, wenn möglich, zu- und einzuordnen. Das fällt allerdings nicht leicht, vor allem wenn man die vorigen Teile der Serie nicht gespielt hat. Viele Ereignisse haben zudem direkten oder indirekten Bezug zum ersten Inazuma-Film (Inazuma Eleven the Movie: The Invation of the Strongest Army Ogre). In dem Fall können wir nur raten: Durchhalten und einfach dem Story-Verlauf folgen. Die Geschichte wird gut als auch schlüssig erzählt und hey, wenn ihr einmal einen Namen nicht gleich in die richtige Schublade packen könnt – macht nichts, schließlich kann diese Lücke durch das Nachspielen der vorigen Teile immer noch geschlossen werden. Und selbst wenn nicht, erweisen sich die Geschehnisse als stimmig und weitestgehend nachvollziehbar.

inazuma-eleven-3-team-oger-greift-an-screenshot-03

 

Fußball trifft Rollenspiel

Abgesehen von dem Geschichtswirrwarr, je nachdem ob ihr Einsteiger oder Fortgeschrittener Inazuma-Spieler seid, ist der Kern des Ganzen nicht nur leicht zu verstehen, sondern auch spielerisch gut umgesetzt. Das Reinkommen in die Aktionen, die zur Ausführung anstehen, ist kinderleicht. Die dem Rollenspiel zugeordneten Elemente sind einfach gestrickte Aufgaben, können manches Mal jedoch etwas langweilig anmuten. Die Quests lauten in der Regel „gehe zu“ oder „spreche mit“. Zwischendrin gilt es zudem Items zu entdecken, dabei hilft die stets vorhandene Übersichtskarte, für das nächste Match zu trainieren oder aber neue Team-Mitglieder zu rekrutieren.

Richtig Spaß machen ohne jeden Zweifel die zu spielenden Fußball-Partien. Dabei zeigt sich, dass die Spieler-Steuerung per Stylus sehr gut funktioniert. Ein bisschen einfinden ist auch bei den Fußballspielen gefragt. Wer experimentierfreudig ist, wird schnell heraus bekommen, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen und welche davon wiederum ein probates Mittel auf dem Weg zum Sieg sein könnte.

Während des Spiels bzw. in den Zweikämpfen stehen immer verschiedene Optionswege offen, wie ihr die Situation für euch und euer Team nutzen könnt. Wollt ihr euren Gegenspieler austricksen oder doch lieber zur Seite drängen? Die Entscheidung ist an Statuspunkte und verschiedene Werte gekoppelt. Die Ausprägung dieser hängt davon ab, wie oft ihr trainiert habt. Und trainieren solltet ihr, denn die Teams, gegen die ihr antreten müsst, werden mit der Zeit immer stärken und stellen so eine optimale Herausforderung dar.

Das Highlight eines jeden Fußballduells sind ohne jeden Zweifel die vorhandenen Spezialmanöver, deren Namen allein schon gefährliche Ansagen darstellen. Verwendet beispielsweise den Drachenschuss, der – richtiger Einsatz vorausgesetzt – dafür sorgt, dass nicht nur der Ball, sondern auch der Torhüter ins Netz fliegen wird. Neu hinzu gekommen sind u.a. Angriffe wie Engelsreich und Schattensturm. Ersterer sorgt dafür, dass mit einem riesigen Lichtkegel dem Gegner der Ball abgenommen wird und zweiter lässt drei Spieler einen Ball schießen, die dann von Stacheln umgeben aufs Tor zu jagen.

inazuma-eleven-3-team-oger-greift-an-screenshot-04

Kleine Kicker ganz groß

Dass die besonderen Attacken nicht nur effektiv sind, sondern auch noch gut aussehen, erklärt sich fast von selbst. Generell macht Inazuma Elven 3: Team Oger greift an optisch besehen eine gute Figur. Wobei die Fußballspiele als auch vorhandene Sequenzen definitiv Glanzlichter darstellen, hingegen die sozusagen Rollenspiel-Abschnitte eher durchschnittliche Kost offerieren. Vor allem die immer vorhandene Übersichtskarte wirkt gesamt sehr nüchtern, trist und auf erkundungsfreudige Naturen wenig einladend. Gut gefällt dafür wieder die deutsche Synchronisation.

Unser Fazit

80 %

Inazuma Eleven 3: Team Oger reift an ist nicht nur ein Kandidat, der allenfalls auf einen Tabellenspitzenplatz schielen kann, er ist ein Aspirant einen solchen auch zu besetzen. Die Mixtur aus Rollenspiel-Elementen und Fußballspiel mit abgedreht typischer japanischer Attitüde gefällt und weiß zu begeistern. Vorausgesetzt natürlich, man kann mit der Genre-Mischung nebst extremen Japan-Touch etwas anfangen. Die Geschichte unterhält, vor allem da sie gut erzählt wird. Als Einsteiger könnte es ein wenig mit dem kompletten Verstehen hapern, da Bezügen zu anderen Teilen sowie auch dem Film hergestellt werden. Abgesehen davon machen vor allem die vielen Fußballpartien richtig, richtig Spaß, die insbesondere mit den enthaltenen Spezialmanöver und deren Optik überzeugen und außerdem stets herauszufordern wissen, denn die Gegner-Teams legen immer gerne noch einen drauf. Für Fans definitiv ein Pflichtkauf, Neuspieler bzw. Einsteiger testen am Besten erst einmal an.

Pro

  • + coole Anime-Sequenzen
  • + tolle, effektive Spezialmanöver
  • + gute Geschichte gut erzählt
  • + Mixtur RPG und Fußball funktioniert
  • + gut gemachte Effekte
  • + deutsche Synchronisation
  • + gut funktionierende Steuerung

Kontra

  • - für Einsteiger komplizierte Story
  • - triste Oberwelt
  • - Animationen nicht ausgereift
  • - mittelmäßige Musikbegleitung
  • - zu viele Namen und Querverweise ohne Aufschlüsselung

Unsere Bewertung

Grafik
 
75 %
Sound
 
80 %
Steuerung
 
80 %
Gameplay
 
80 %
Multiplayer
 
80 %
Spielspaß
 
80 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • inazuma eleven 3 super Erfahrung Training

  • inazuma eleven 3 team oger greift an super Training

  • <>super erfahrung inazuma eleven
  • inazuma eleven supererfahrung

  • inazuma eleven 3 team oger greift an super erfahrung passwort

  • Inazuma Eleven 3 Passwörter

  • inazuma eleven 3 super erfahrung

  • inazuma eleven team oger greift an su

- ANZEIGE -


*