Kinect Adventures im Test - insidegames

insidegames

Kinect Adventures im Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 2. Dezember 2010 | 21:29 Uhr von Marcel

Letzte Änderung 29. März 2011

kinect adventures a

Auf den Spuren von Indiana Jones: Im Test Kinect Adventures

Mit Kinect Adventures erlebt Ihr die spannendsten Abenteuer live im Wohnzimmer. Wer wollte nicht schon einmal stehend in einem roten Gummiboot einen rasanten, reissenden Fluss hinunter strömen? Oder Bergluft schnuppern und dabei auf einer Art Achterbahn keuchend Objekte einsammeln und dabei Hindernissen aus dem Weg gehen? Klingt durchaus interessant, oder?!

Umfang

Kinect Adventures wird im Bundle mit der Hardware an den Käufer gebracht. Zu Beginn erfährt Ihr, dass genügend Platz vorhanden sein sollte, so dass dem Spielspass nichts im Wege steht. Wenn genügend Platz vorhanden ist, könnt Ihr auch zu zweit auf Abenteuer-Jagd gehen. Fünf liebevoll gestaltete, und spannende Minispiele erwarten Euch. Action pur! Und auch schwitzen ist angesagt. Doch hätte es nicht noch das eine oder andere Minispiel mehr geben können? Die Frage könnt Ihr euch während des Reviews selber beantworten. Sobald ein zweiter Spieler am Spielspass teilnehmen will, braucht jener nur vor den Kinect Sensor zu treten, sofort wird er erkannt.

Präsentation

Rallye-Ball heisst das erste Minispiel, bei dem eine gute Aufmerksamkeit und Reaktion gefordert ist. Ihr müsst mit einem roten Ball Blöcke treffen und diese zerstören. Manche andere Blöcke werden für weitere Bälle sorgen, dann kann es erst richtig anstrengend werden! Mehrere Bälle fliegen Euch gleichzeitig entgegen. Nun müsst Ihr versuchen mit Beinen, Armen und sogar dem Kopf die Bälle aufzuhalten und zurückzuschlagen. Das Spiel gefällt mir sehr gut, da es spannend gestaltet ist und Spass bereitet. Alles kann auch durchaus anstrengend werden. Ab und an werdet Ihr minimale Verzögerungen feststellen, vor allem wenn es schnell zu und her geht.
+ Reaktion gefordert, Spannung, Spass, 2 Spieler möglich, alle Körperteile werden beansprucht
- manchmal zu ungenau, minimale Verzögerungen

Flusssause heisst das nächste rasante Minispiel. Mit einem roten Gummiboot werdet Ihr Canyons und reissende Flussströme herunterfahren. Euer Ziel ist es, Objekte oder Münzen einzusammeln, mit denen Ihr z.B. die Zeit verlängern könnt. Rasante Action erwartet Euch. Die Richtung könnt Ihr selber bestimmen, indem Ihr nach links oder rechts tretet. Durchaus nett wird es, wenn Ihr das Boot über Schanzen lenkt. Am Ende der Schanze braucht ihr mit beiden Beine abzuspringen, so dass Ihr in die Höhe “fliegt”. Abheben könnt Ihr auch ohne Schanze. Das sind durchaus schöne Elemente, die das Spiel spannender gestalten.
Das Ganze finde ich sehr schön gemacht, auch die Landschaft mit den tropischen Palmen, und auch auf das Wasser wurde gut geachtet. Zu zweit wird es sehr nett, denn wenn der eine Spieler sich auf die rechte Seite entscheidet, und der andere auf die linke, wird es lustig, denn das Boot fliesst dann einfach geradeaus weiter.
+ schöne Animationen, spannende Action, 2 Spieler möglich, Spass
- zu einfach

Achtung! Jetzt solltet Ihr ins Schwitzen kommen, denn mit Reflex-Bergkamm erwartet Euch ein forderndes Spiel. Euer Ziel ist es ebenfalls wieder sogenannte Münzen einzusammeln. Währenddessen müsst ihr Hindernissen ausweichen, indem ihr springt, Euch duckt oder auf die Seite tretet und auch hier ist Reaktion gefordert. Mit der Zeit kann dies durchaus Anstrengend werden, und der Schweiss kann über die Stirn tropfen. Wenn Ihr mit beiden Beinen springt, schaltet dies so wie einen “Turbo” frei. Jedoch finde ich auch dieses Minispiel ein wenig zu einfach. Manchmal reagiert der Sensor ein wenig zu langsam und Ihr “crasht” in die Hindernisse.
+ anstrengend, Spass, 2 Spieler möglich, Reaktion gefordert
- recht einfach, manchmal Verzögerungen des Sensors

Mit Raumknall begebt Ihr Euch in einen schwerelosen Raum, wo Entspannung angesagt ist. Das Spiel ist im Gegensatz zu den anderen locker. Die Arme müssen Flügelartig gehoben werden, damit Ihr schweben könnt. Auch nach vorne oder hinten müsst Ihr Euch bewegen, denn bei dem Ganzen sind begehrte Blasen einzusammeln.
Das Spiel ist eine pure Entspannung, hier kann man sich wieder schön lockern und sich auf die letzten zwei Spiele vorbereiten.
+ Entspannung, interessante Technik, schöne Animationen, zu zweit spielbar, Spass
- mit der Zeit langweilig, auch einfach

“Feucht” wird es beim letzten Minispiel, 20.000 Lecks. Wie der Name schon sagt, ist Euer Ziel Lecks zu stopfen und das einfliessende Wasser aufzuhalten. Jenes ist mit allem möglich ob – Hände, Füsse oder sogar Kopf. Schöne Animationen und auch hier ist eine gewisse Reaktion gefordert. Ab und zu braucht es eine Zeit bis das Lech gestopft;ist, das kann durchaus an den Nerven kratzen. Alle Lecks, jene von Fischen und Haien entstehen sind möglichst schnell aufzuhalten denn es geht um Zeit.
+ schöne Animationen, cool gemacht, alle Körperteile gefordert, fordernd, Spass
- ab und zu Verzögerungen

Wie regiert der Kinect Sensor?

Minimale Verzögerungen sind vorhanden. Doch diese sind kaum bis gar nicht bemerkbar, ausser beim Rallye-Ball ist es manchmal störend, vor allem dann, wenn mehrere Bälle auf einen zu fliegen. Doch ansonsten ist alles super und der Spielspass ist vorhanden!

Unser Fazit:

Spannende Abenteuer sind mit Kinect Adventures garantiert. Alle Minispiele bieten einen hohen Spielspass und lassen sich gerne auch ein zweites Mal spielen. Auch schwitzen ist angesagt und Reaktion wird gefordert. Zum Entspannen stehen Euch zwei Spiele zur Verfügung. Zu zweit werdet Ihr sehr gut unterhalten und der Spass wird verdoppelt. Rallye-Ball’s einzige Schwäche, mit der minimalen Verzögerung des Kinect Sensors, ist nicht tragisch, doch wäre verbesserungswürdig. Alles in Allem ein schönes, liebevolles Spiel, für Gross und klein.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und PSN-Senioren als auch der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäen Sammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Sport-Junkie und Serien-Liebhaber. Im Forum ist er als Frosch oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • kinect sensor verzögerung
  • <>kinect adventures test
  • kinect adventures geheime erfolge

- ANZEIGE -


*