insidegames

LEGO Marvel Super Heroes – Wir sind Helden (nicht nur für einen Tag!)

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 19. November 2013 | 16:48 Uhr von Sandra

LEGO-Marvel-Super-Heroes

LEGO – ein Imperium, die Klötzchen regieren die Welt und jeder „klickt irgendwie mit“. Nicht nur klassisch im Kinderzimmer sind die Steinchen aus Dänemark zuhause, auch auf den Videospielkonsolen dieser Welt treiben die kleinen Manschkerl seit Jahren ihr Unwesen – sehr zur Freude vieler Zocker. Die Lego-Spiele sind eingängig, machen Spaß und sind vor allem auch bei Achievement- bzw. Trophäenjägern beliebt. Grund genug für Warner und TT hübsch brav weiter Nachschub zu liefern, damit uns Zockern der Lego-Fun auch sicher nicht ausgeht. Neuster Vertreter sind die Helden und Schurken aus dem Marvel Universum, die mit einer umfangreichen Story sowie zahlreichen Nebenmissionen und Aufgaben im Gepäck daher kommen und wieder satt Spielspaß versprechen.

Marvel-Helden sind die Besten!

Ja, ja, wir wissen es – es ist am Ende eine Glaubensfrage, aber wir machen keinen Hehl daraus, dass wir „pro Marvel“ eingestellt sind. Die Helden als auch Schurken sind irgendwie gefühlt vielfältiger, lustiger und – bezogen auf das Spiel – legen sie sogar noch ne Schippe drauf. Lego Marvel Super Heroes hat – im direkten Vergleich mit Lego Batman 2: DC Super Heroes an Umfang und spielerischen Optionen zugelegt. Auch die Stadt, New York, ist größer als Gotham City und Co. Selbst den Vergleich mit Lego: Herr der Ringe muss Lego Marvel Super Heroes nicht scheuen, denn die etwas nervig anmutende Weitläufigkeit, da man mit Frodo, Gandalf und den anderen viel Wegstrecke in Mittelerde zurücklegen musste, aber wenig tun konnte, ist dem „es gibt fast an jeder Ecke etwas zu tun“-Prinzip gewichen. Lego Marvel Super Heroes bügelt das aus, was sich noch bei Lego Batman 2 als auch Lego Herr der Ringe wie ein langgezogener Kaugummi erwiesen hat. Wer denkt nicht mit etwas Grausen daran, dass die Goldstein-Sammlung irgendwie einfach nur anstrengend und wenig belustigend war? Zwar müssen auch jetzt wieder goldene Legosteine gefunden und gesammelt werden, aber die Aufgaben, die damit verknüpft sind, wurden – Gott sei Dank – vielfältiger gestaltet.

LEGO Marvel Super Heroes

 

The Good, the Bad & the Klötzchen

Die Story-Level, 15 Stück an der Zahl, folgen einem altbewährten Schema: Gut vs. Böse. Silver Surfer ist auf dem Weg zur Erde und muss miterleben, wie sein Surfboard in Einzelteile zerlegt und in alle Himmelsrichtungen verstreut wird. Diese Surfboard-Teile mutieren zu sogenannten galaktischen Steinen, mit denen wiederum Oberfiesling Dr. Doom so einiges anzustellen weiß. Ergo versammelt er sämtliche Marvel-Schergen um sich, denn mit deren Hilfe glaubt er seine bösen Pläne umsetzen zu können, denn er möchte „Dr. Dooms Doom Ray of Doom“ erschaffen.

Dr. Doom sollte jedoch die Rechnung nicht ohne die Gute machen, die Damen und Herren Avengers, Fantastics, Captain Americas sowie Spider- und Iron-Männer dieser Welt. Angeführt von S.H.I.E.L.D.-Oberhaupt Nick Fury werden die Superhelden und Heldinnen zusammengetrommelt das Treiben des Bösewichts zu verhindern.

Eines muss man den Machern lassen, sie schaffen es immer wieder die kleinen Klötzchen-Gesellen und ihre Welt glaubhaft darzustellen. Sie erreichen den Spieler, mit simpler Mimik und doch hohem Wiedererkennungswert. Gespickt mit einer – mal wieder – ordentlichen Prise Humor wissen die Marvel-Helden als auch Schurken von der ersten Minute an zu gefallen, mehr noch, sie überzeugen auf ganzer Linie. Egal ob Hulk, Iron Man, Spider Man, Fantastic Four, Captain America, Professor Xavier, Wolverine, Storm, Cyclopse, Human Torch, Iceman, Beast, Jean Grey oder Hawk Eye und Black Widdow. Gut gefällt, dass die kleinen Gesellen nicht mehr so überaus gesprächig sind wie noch in Lego Batman 2: DC Super Heroes. Weniger ist mehr und in dem Fall steht es den Lego-Figuren als auch der Geschichte sehr gut zu Gesicht. Dafür zählen wieder mehr Gesten und Reaktionen.

LEGO Marvel Super Heroes

Viele kleine neue Details

Die Story-Level sind linear gehalten, dazu moderat in Sachen Schwierigkeit und Lego-typisch im Bezug auf die zu erledigenden Aufgaben. Objekte zerkloppen, aufbauen, Zwischen- und Boss-Gegner erledigen. Um Voranzukommen wurde der Figuren-Wechsel sehr stark betont. Hulk kann große Objekte anheben, werfen und mächtig Schaden mit seinen Angriffen anrichten, während Iron Man oder Mr. Fantastic für Schalter- und Rätselaufgaben die Richtigen sind, wenn es nicht gerade „Krallen-“Schalter sind, bei denen Wolverine oder Sabretooth das korrekte Werkzeug mitbringen. Sollen Gegenstände bewegt werden, die nicht einfach mal so aufgebaut werden können, muss Jean Grey anrücken. Müsst ihr eine Überwachungskamera austricksen, damit es weiter geht, bedient euch Invisible Woman.

Schalter- und Rätselaufgaben haben im Ganzen ein neues Gesicht bekommen. Es wird nicht mehr einfach nur ein Knöpfchen gedrückt und das war’s, nein! Es müssen u.a. Rohrverbindungen geschaffen oder Memory-Spielen gelöst werden. Allesamt simple Aufgaben, aber auf jeden Fall eine nette Abwechslung.

Gleiches gilt auch für die vielen Marvel-Schurken, denen ihr euch Level für Level erwehren müsst. Sandman, ‚Doc Oc‘, Venom, Green Goblin oder auch Galactus, der extra für das Spiel erdacht wurde, werden sich versuchen euch in den Weg zu stellen. Jeder dieser Zwischen- und End-Bosse hat seine eigene Taktik, wie sie platt zu kriegen sind. Nutzt dazu die Mischung aus den verschiedenen Helden-Figuren und ihren Fähigkeiten, dann ist es ein Leichtes den Böswichten den Garaus zu machen.

Speziell in Sachen Helden und ihre Fertigkeiten haben die Entwickler ein gutes Händchen bewiesen und diese mit Pep und Humor heraus gearbeitet. Dazu kommt, dass die kleinen Kerle gerne ihr Eigenleben entwickeln, wenn sie einmal unbeschäftigt in der Landschaft rum stehen. Ungeachtet dessen wissen die Damen und Herren Super Heores auch akustisch zu gefallen. Insbesondere im Englischen Originalton ist ungeheuer viel Witz und vor allem Einsatz dabei. Die Sprecher schienen sichtlich Spaß gehabt zu haben, als sie den kleinen Klötzchen stimmlich Leben eingehaucht haben. Wer kann, dem empfehlen wir Lego Marvel Super Heroes auf Englisch wahrlich zu genießen. Aber keine Sorge, auch die Deutsche Synchronisation ist ordentlich und gut geworden. Es fehlt zwar etwas an Intensität, aber Aussprache und Witz sind ebenso vorhanden.

lego-marvel-super-heroes-punisher

Großes Hub New York

Sind die Story-Level erledigt, geht der eigentliche Spiel- und Abenteuer-Spaß erst richtig los. Auch mit den Marvel-Helden müsst ihr, sofern ihr einen 100%-Spielstand erreichen wollt, ins „freie Spiel“ ziehen und jede Menge Studs für den ‚True Believer‘-Status sammeln, pro Level die berühmt-berüchtigten Minikits, dazu den Marvel-Gründer Stan Lee insgesamt 50 Mal aus einer misslichen Lage befreien, Charakter- und Fahrzeug-Münzen finden, wie gehabt 250 goldene Lego Steine sammeln und noch so einiges mehr. Natürlich sind auch die roten Lego Steine, welche Extras wie Minikit-Finder, Multiplikatoren (x2, x4, x6, x8, x10), usw. beinhalten, wieder mit von der Partie, verwaltet von Kumpel Deadpool. Er verwahrt für euch nicht nur die roten Deadpool-Steine, wie sie in Lego Marvel Super Heroes heißen, sondern bietet euch dafür elf Bonus-Missionen an, in denen ihr diese erspielen könnt. Ganz getreu nach dem Motto „erst Story, dann das freie Spiel“.

Abseits der Story- und Bonus-Missionen habt ihr vor allem viel, viel im großen New York zu tun. Die Stadt lebt, pulsiert und sieht im Vergleich zu Lego Batman 2: DC Super Heroes nochmals eine ganze Ecke besser aus. Da gibt es nichts zu meckern! Gut gefällt uns auch, dass das Sammeln der goldenen Lego-Steine nicht mehr einfach nur das Abklappern von Örtlichkeiten ist. Vielmehr werden zahlreiche kleinere und größere (Rätsel-)Aufgaben angeboten, so dass auch das Sammeln wieder mehr Spaß macht. Manche der goldenen Steine sind auch mit Challenges, Rennspielen und dergleichen verknüpft, die erst gewonnen werden müssen, damit es den begehrten Stein gibt. Mit von der Partie sind auch jede Menge Zivilisten, denen ihr allen einen Gefallen tun könnt. Sei es den entlaufenen Affen wieder zum Herrchen zurück zu bringen oder einen wichtigen Brief vor dem Schredder zu retten. Und ja, es sind Hol- und Bring-Queste, die jedoch gesamt ansprechender als noch in Lego Herr der Ringe ausgefallen sind. Aber Achtung: Wer sich unterwegs ablenken lässt, wird das Ziel nicht finden, denn die Queste sind mit einem Zeitlimit versehen. Wer trödelt, kann nichts finden.

Wem das noch nicht reicht, der begibt sich auf die Suche nach den vielen Charakter- und Fahrzeug-Münzen. Diesbezüglich gibt es auch eine Neuerung, da es den bisher bekannten Charakter-Shop nicht mehr gibt. Vielmehr begebt ihr euch einfach ins Menü (funktioniert nur, wenn ihr euch im Hub oder zwischen den Levels befindet), wird durch Drücken einer Taste, z.B. Dreieck-Taste für PS3 oder Y-Taste für Xbox 360, erreicht und damit ist nicht nur die Charakter-Auswahl geöffnet, sondern ihr könnt auch all die Charaktere kaufen, von denen ihr die Münzen schon gefunden habt. Wie viel ein Charakter kostet, steht stets neben dran, sobald ihr den Charakter ausgewählt habt. Wir sagen an dieser Stelle: Sammelt auf jeden Fall viel und fleißig Studs, ihr werdet sie brauchen!

Unser Fazit

90 %

Warner und TT melden sich einmal mehr eindrucksvoll mit der kleinen Welt bestehend aus Klötzchen zurück. Lego Marvel Super Heroes ist ein tolles Spiel geworden, dass mit rund 40-50 Stunden Spielspaß ordentlich was auf dem Kasten hat, Abwechslung bietet und das Ganze mit viel Humor, einer hübschen Inszenierung nebst sauberer Optik und einem sehr guten Handling präsentiert. Wer die Lego-Vorgänger gespielt hat, wird mit dem neusten Ableger seine wahre Freude haben. Solltet ihr bis dato noch keinen Lego-Teil gespielt haben, dann wird es verdammt nochmal Zeit – die Lego Marvel-Helden sind neben 1. Spaß, 2. Spaß und 3. Spaß ein definitiv triftiger Grund endlich mit dem Lego spielen anzufangen, denn dafür ist man schließlich nie zu alt …

Pro

  • + großer, ordentlicher Umfang
  • + abwechslungsreichere Aufgaben für die Goldstein-Suche
  • + über 100 Helden & Schurken aus dem Marvel-Universum
  • + viel Humor & Witz
  • + ordentliche Steuerung
  • + tolle, abwechslungsreiche und lebendige Optik
  • + wieder mehr Mimik und Reaktionsspiel
  • + Hol- und Bring-Queste sind kreativer
  • + Ghost-Männchen hilft jederzeit den Weg zu finden

Kontra

  • - partiell lange Ladezeiten
  • - deutsche Synchronisation etwas schwach auf der Brust
  • - Zeitlimits bei den Quest-Aufgaben kann schon mal nerven

Unsere Bewertung

Grafik
 
90 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
90 %
Gameplay
 
95 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
95 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>synchronsprecher lego marvel heroes
  • lego marvel test world free linear
  • lego marvel super heroes serie synchronsprecher deutsch
  • lego batman 3 rote steine kaufen
  • lego marvel super heroes ps3 punisher deutsch
  • lego männchen sammlung
  • <>punisher spiel
  • lego marvel lösung schalter rohre

- ANZEIGE -


*