insidegames

Life is Strange – Episode 5 Polarized Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 12. November 2015 | 16:08 Uhr von Marc Wunder

Life-is-Strange-Episode-5-Screenshot

Chapeau Dontnod! Was hier von dem kleinen Entwicklerteam abgeliefert wird, könnte durchaus als Maßstab für alle zukünftigen „interaktiven Filme“ dienen. In letzter Zeit wurde man in Spielen selten emotional so gefordert, wie in dieser finalen Episode von Life is Strange. 

Zeitschleife

Düster. Von ihrem Entführer an einen Stuhl gefesselt. Draußen heult der Sturm, der einen gigantischen Tornado über Arcadia Bay entfesseln wird. Und die beste Freundin ist nicht mehr da… So beginnt diese Episode.

Max weiß sie nicht mehr anders zu helfen, als mit Hilfe ihrer Fähigkeiten in die Vergangenheit zu reisen. Doch der Versuch, alles gerade zu biegen scheitert – ein um das andere Mal. Deutlich sind hier Anlehnungen am Film Butterfly Effect zu erkennen. Egal was Max auch tut, in der Gegenwart wendet sich nie alles zum Guten. Ganz im Gegenteil. Der Sturm ist immer da, er scheint unausweichlich. Max wird aber langsam klar – ihre neuen Fähigkeiten sind der Grund für die Naturgewalt. Wie kann sie das Unglück stoppen?

life-is-strange-episode-5-screenshot-01

 

Klimax

Polarized ist deutlich geradliniger als die Vorgängerepisoden. Die Entwickler konzentrieren sich ganz auf die erzählerischen Komponenten, was in diesem Fall passend erscheint. Trotzdem hat man nie das Gefühl, dass man unbeteiligter Beobachter ist. Anders als zum Beispiel bei Spielen von Telltale Games ist immer noch genug Gameplay vorhanden, in dem man selbst die Kontrolle übernimmt.

Fantastisch dargestellt wird auch, wie Max‘s Psyche immer mehr unter dem Druck  der Zeitreisen leidet. In einer Szene sitzt sie in dem Klassenzimmer, welches man aus Episode 1 kennt. Plötzlich stürzen immer mehr Vögel gegen die Scheibe, die nur noch blutige Flecken hinterlassen, bis das gesamte Fenster besudelt ist. Außer Max, scheint dies niemand zu bemerken. In weiteren Szenen wandelt sie durch sich ständig wiederholende Korridore des Mädchenwohnheimes, oder muss sich vor den Taschenlampenstrahlen ihrer Mitschüler und Lehrer verstecken – hat gerade jemand Stealthabschnitt geschrien? Dies alles wirkt sehr alptraumhaft und abstrahiert.

Lobenswert ist auch, dass der Spieler nicht alles vorgekaut und erklärt bekommt, sondern selbst Bildsprache und Symbolik interpretieren darf. Beispielsweise darf man sich selbst einen Reim auf den blauen Schmetterling machen.

Rätsel im klassischen Sinne gibt es diesmal wenige. Es gibt den ein oder anderen Moment, in denen man Personen durch Zeitspielereien retten muss oder auch eine Szene, in der man in einem Waschraum, der komplett mit Zahlen beschmiert ist, die richtige Kombination heraus finden muss. Die kleinen Denksportaufgaben sind ganz nett, richtige Kopfnüsse sind aber nicht dabei. Für Abwechslung sorgen sie aber allemal.

life-is-strange-episode-5-screenshot-02

 

Ende gut, alles gut?

Schlussendlich keimt in Max (und so auch im Spieler) langsam ein Gedanke: was wäre, wenn der Grund für all das Chaos nicht Max wäre, sondern Chloe? Diese wäre in so vielen Ebenen und Parallelwelten gestorben, wenn Max sie nicht mit Hilfe ihrer Fähigkeiten gerettet hätte. Was wäre, wenn Chloe der Schlüssel für die Rettung Arcadia Bays ist?

Dies ist die zentrale Fragestellung von Polarized. Das zentrale Thema von Life ist Strange war schon seit Episode 1 immer die Beziehung zwischen den beiden Mädchen. Unterschwellig geht diese weit über eine Freundschaft hinaus. Und an ihr muss sich alles messen lassen. Oder wie Chloe es sagen würde: „Wir beide gegen den Rest der Welt!“

Ohne zu viel zu verraten – alles was geschah, alles was ist und alles was passieren wird gipfelt in einer Entscheidung, die der Spieler am Ende mit sich vereinbaren muss. Dabei gibt es kein „richtig“ und „falsch“. Doch egal, wie man sich entscheidet, es wird kein Happy End geben. Nur einen kleinen Hoffnungsschimmer.

Ein klein wenig Kritik muss sich Life is Strange nun aber doch gefallen lassen. Welche Endsequenz man schlussendlich bekommt, wird nur durch diese finale Entscheidung bestimmt. Jedes Ereignis und jede Entscheidung davor mag zwar kleine Auswirkungen in bestimmten Dialogen oder Handlungssträngen haben, für das Ende sind sie aber irrelevant. Das ist sehr schade, man hätte wesentlich mehr in das Finale einfließen lassen können. Außerdem fällt eine der beiden Endsequenzen sowohl von Länge als auch Qualität gegenüber der Anderen stark ab. Man merkt deutlich, welches der beiden Enden das von den Storyschreibern eigentlich geplante gewesen war. Hier wäre es eventuell besser gewesen, dem Spieler gleich gar keine Wahl zu lassen. Zudem wird auch nie aufgeklärt, woher Max diese Kräfte bekommt. Vielleicht ist dies aber auch besser so, bevor man am Versuch scheitert, dieses Geheimnis irgendwie  entmystifizieren zu wollen.

life-is-strange-episode-5-screenshot-04

 

Unser Fazit

90 %

Es war schon seit Episode 1 fast abzusehen – Life ist Strange ist fantastisch! Während Genreprimus Telltale Games den Spieler immer mehr aus der Interaktivität ihrer Spiele ausschließt, gelingt Dontnod eine perfekte Symbiose aus Gameplay und Erzählung. Polarized ist ein gelungener Abschluss der Geschichte geworden und das Ende (zumindest eines der beiden) wird einen noch lange nach Abschluss des Spiels beschäftigen. Life is Strange ist eine emotionale Achterbahnfahrt, auf die man sich einlassen muss. Wenn man dies kann, erwartet einen allerdings eines der besten Spiele 2015!

Pro

  • + spannende Geschichte
  • + glaubwürdige Charaktere
  • + emotionales Ende
  • + fantastische Musikuntermalung
  • + sehr gute (englische) Synchronisation

Kontra

  • - Optisch nicht auf der Höhe
  • - Zweites Ende wirkt erzwungen
  • - Bisherige Spielentscheidungen haben auf Ende keinen Einfluss
  • - Keine deutschen Untertitel

Unsere Bewertung

Grafik
 
65 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
80 %
Gameplay
 
88 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
92 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Hier im Forum als RONIN unterwegs. Seit über zwei Jahrzehnten leidenschaftlicher Gamer. Als Multiplattformer auf jedem System zuhause.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • life is strange end Sequenzen

  • life is strange episode 5 test

  • Life is strange Zeitschleife


- ANZEIGE -


*