LittleBigPlanet Karting - Test/Review - insidegames

insidegames

LittleBigPlanet Karting – Test/Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 26. November 2012 | 20:24 Uhr von Lucardis

littlebigplanet_karting-featured

Seit kurzem ist Sackboy nicht nur zu Fuß unterwegs sondern hat einen fahrbaren Untersatz spendiert bekommen, denn in Little Big Planet Karting geht es nicht mehr darum in guter alter 2D Manier durch die verschiedensten Level zu hüpfen und zu schwingen, sondern darum seinen Widersachern auf der Rennstrecke die Rücklichter zu zeigen. Ein ganz anderes Genre also, in das man sich da wagt und deshalb hat man wohl auch die Entwicklerbesetzung angepasst, denn Karting stammt nicht aus der Feder von Media Molecule, sondern von den ModNation-Machern. Ob dem LittleBigPlanet Franchise soviel Neues aber auch tatsächlich gut tut, oder ob man lieber beim altbewährten und erfolgreichen Jump & Run-Prinzip hätte bleiben sollen haben wir in unseren Test unter die Lupe genommen.

Little Big Planet Karting In der Fantasiesphäre ist mal wieder die Hölle los: Die Horter, eine böswillige Rennfahrer-Bande, klaut alle Sachen aus der Fantasiesphäre und hortet sie irgendwo und wer wäre besser geeignet, als Sackboy um den fiesen Kreaturen Einhalt zu gebieten? So müssen wir also in diversen Rennen und Arena-Kämpfen den Hortern zeigen, wo es lang geht und möglichst weit oben auf dem Treppchen landen, sonst wird nämlich auch kein weiteres Level freigeschaltet. Insgesamt gibt es 71 Level zu fahren, wobei es aber bei einer realistischen Betrachtung wesentlich weniger sind, fast nur halb so viele, da nach erfolgreichen Abschließen einer Strecke eine Versus-Version davon freigeschaltet wird, die als neues Level gilt, tatsächlich aber genau dasselbe ist, nur eben für Online-Matches.

Little Big Planet Karting Neben den „normalen“ Rennstrecken, die entweder gegen Mitstreiter gefahren werden, oder aber alleine auf Zeit, wo beispielsweise Wegpunkte nacheinander abgeklappert werden müssen, gibt es noch die Kampf-Arenen. Auch hier haben sich die Entwickler etliche Varianten von Spielen ausgedacht, sodass man immer neue überraschende Aufgaben zu lösen hat. Mario Kart-Typisch gibt es Arenen in denen es einfach darum geht so viele Gegner wie möglich mit aufgesammelten Waffen zu treffen. In anderen Levels müssen zum Beispiel so viele Monster-Eier aufgesammelt werden, wie in einer bestimmten Zeit möglich und zu einem bestimmten Zielort transportiert werden, oder man muss möglichst lange ein Ei mit sich herumfahren und die anderen versuchen es einem durch heftigen Beschuss anzujagen. Viele kreative Ideen erwarten einen also, wobei zu diesen Hauptmodi noch etliche Mini-Spiele dazukommen.

Gameplay-Technisch macht LittleBigPlanet vieles richtig, aber einiges ist auch nicht so optimal gelaufen. Die Steuerung der Karts geht gut von der Hand. Wahlweise kann mit X oder R1 Gas gegeben werden und der jeweils andere Knopf fungiert dann zum Driften. Mit Viereck werden aufgesammelte Waffinatoren abgefeuert und mit L1 werden diverse Power Ups eingesetzt. Soweit klappt das eigentlich ganz gut und erfordert nur eine kurze Eingewöhnungsphase.

Little Big Planet Karting Wenn man dann aber eine Weile fährt und die Steuerung sitzt merkt man schnell, dass bei LittleBigPlanet Karting mehr Glück, als Können nötig ist, zumindest bei den normalen Rennstrecken, denn beim Balancing der Waffen muss irgendetwas schiefgelaufen zu sein. Man kann die ganze Zeit an erster Stelle fahren und 3 Meter vorm Ziel wird man von gefühlt tausenden Projektilen getroffen und landet im Endeffekt auf dem 8. Und somit letzten Platz. Das Ganze kann aber genauso gut andersherum laufen und wenn man glaubt schon verloren zu haben kann noch locker ein erster Platz drin liegen, vorausgesetzt man hat die nötige Portion Glück. So bietet jedes Level ein enormes Maß an Frust-, oder besser gesagt Aggressionspotenzial, wenn alle kurz vorm Ziel noch an einem vorbeisausen und man es zum sage und schreibe dreißigsten Mal probiert. Würden die Waffen nicht so häufig vorkommen und irgendwie überpowert sein würde es mehr Spaß machen, da so das Können eines Spielers völlig ins Hintertreffen gerät. Betrachtet man Beispielsweise die Waffen von Mario Kart gehört auch hier oft eine gute Portion Glück zum Gewinnen, aber ein Profi würde hier immer noch locker gegen einen Anfänger gewinnen, bei LBP Karting würde wohl ein Anfänger mit Glück locker einen Profi mit Pech abzocken. Dazu kommt, dass die KI nicht die hellste ist. Oft wird in offensichtliche Hindernisse gefahren oder ein Boost-Item lenkt einen genau in den Abgrund, wodurch der Wut-Level wiederum in die Höhe getrieben wird.

Ehe man also ein Level auf 100% abschließt, kann das schon mal seine Zeit dauern, zumal natürlich LBP-Typisch noch etliche Preis-Blasen gefunden und eingesammelt werden wollen, die, vorausgesetzt man möchte den Editor nutzen, unerlässlich sind. Außerdem sind natürlich auch wieder die obligatorischen Punkteblasen dabei, nach denen sich oft auch der Highscore richtet, je besser man im Rennen aber platziert ist, desto mehr Bonuspunkte winken dann im Ziel, es genügt also nicht nur die Blasen aufzulesen.

Little Big Planet Karting Zwei weitere schöne Features sind der Enterhaken und die Power-Handschuhe, die der ein oder andere vielleicht noch von LittleBigPlanet 2 oder auch der Vita-Version kennt. Mit dem Enterhaken kann man sich an bestimmten Stellen über Hindernisse oder Abgründe schwingen, die Handschuhe ermöglichen es Objekte aufzuheben und mit sich rumzufahren – das kann in bestimmten Mini-Spielen oder Arena-Kämpfen nützlich sein.

Aber was wäre Little Big Planet ohne seinen Leveleditor? Das Motto „Play, Create, Share“ wird auch im Karting-Ableger wieder groß geschrieben und so bildet der Create-Modus das Herzstück des Spiels, denn sobald man den Story-Modus abgeschlossen hat kann man direkt im Online-Spiel die Level anderer Schöpfer austesten oder selbst eins bauen, es fehlt also nie an Beschäftigungsmöglichkeiten in der Fantasiesphäre. Auch die Ladezeiten zum zocken mit anderen Sackkollegen sind sehr gering und dauern kaum länger als das Laden eines Offline-Levels.

Little Big Planet Karting Was hingegen aber leider mehr als übel ist, sind die ständigen Freezes der Konsole. Arbeitet man im Create-Modus sollte man regelmäßig ans speichern denken, denn hier ist mir die Konsole am häufigsten abgeschmiert. Aber auch mitten in Rennen kann einen das Böse Schicksal ereilen, wo dann nur noch ein Neustart der PS3 Abhilfe schafft.

Entscheidet man sich dann tatsächlich eine eigene Rennstrecke oder Arena zu bauen steht davor aber erstmal das Tutorial, ohne das wohl kaum etwas geht. Auch Veteranen, die mit den Editoren aus anderen LBP-Teilen vertraut sind sollten sich hier die ein oder andere Lektion zu Gemüte führen, denn von nun an ist es möglich in einer 3D-Welt zu werkeln, was natürlich die Möglichkeiten verändert, aber auch die Steuerung. Beides kann mitunter äußerst verwirrend sein und einige Stunden an Eingewöhnungszeit erfordern. Hat man sich dann aber durchgebissen und hat zumindest die Grundlagen drauf fesselt der Create-Modus für viele Stunden an den Bildschirm, denn die Strecke kann komplett selbst designt  und dekoriert werden, mit selbstgemachten oder vorgegebenen Objekten, Stickern, Dekos etc. Auch Karts können selbst gebastelt werden und die verschiedenen Waffen bieten ebenfalls die Möglichkeit gestaltet zu werden. Aber wie gewöhnlich sind der Fantasie hier wieder kaum Grenzen gesetzt und man darf gespannt sein, was für seltsame Dinge sich die LBP-Commnity wieder einfallen lässt, Potenzial ist auf jeden Fall vorhanden.

Little Big Planet Karting Leider kommen die Erstellungswerkzeuge in etwas abgespeckter Form, als in den 2D-Editoren daher, sodass einem etliche gewohnte Werkzeuge u.ä. fehlen. Natürlich bleibt immer noch unglaublich viel Platz für die eigene kreative Ader, mehr als in sonst irgendwelchen Editoren, aber das gewohnte LittleBigPlanet-Feeling kommt zunächst nicht gleich auf. Nach einiger Zeit schleicht es sich langsam ein, aber man muss mit dem Titel erstmal warm werden und ihm eine Chance geben.

Der eigene Sackboy, oder auch Sackgirl lassen sich wie gewohnt in verschiedene Gewänder kleiden, aber auch das Kart lässt sich modifizieren. Nach und nach schaltet man neue Designs frei und kann Räder, Lenkrad, Sitz, Hupe, Motorgeräusch und noch einiges mehr einstellen. Allerdings ist das Kart an sich nur bedingt modifizierbar, was schade ist, denn hier ist man vom LBP-Franchise eigentlich anderes gewohnt. Klar kann man Sticker drauf kleben oder Dekos anbringen, aber irgendwie fehlt was.

Little Big Planet Karting Optisch bekommt man ganz klar typische LittleBigPlanet-Kost geboten. Der Look der Level und Karts ist einfach authentisch und vermittelt die gleiche Atmosphäre, wie auch die Jump & Run-Ableger, sodass sich Veteranen der Serie zu Hause fühlen werden und die meisten Neulinge vermutlich sofort dem Charme der Fantasiesphäre erliegen werden.

Sound-Technisch ist wieder Stephen Fry (bzw. sine Synchronstimme) mit an Bord, was grandiose Kommentare und viele Schmunzler verspricht. Ansonsten gibt es aber keine Sprachausgabe und die verschiedenen Story-Intros sind leider nur als Kauderwelsch mit Untertitel vertont. Die Renngeräusche dagegen sind jedoch wiederum sehr passend und auch die Hintergrundmusik weiß zu unterhalten.

Unser Fazit

82 %

Auch im Kart macht Sackboy eine gute Figur, allerdings ist der Umstieg ins Gefährt nicht ganz ohne Blessuren von Statten gegangen. Der neue Ableger bietet zwar eine recht ordentliche Auswahl an Rennstrecken, die stets mit witzigen Ideen zu überraschen wissen oder ganz neue Spielprinzipien erfinden, außerdem wird das Gameplay mit diversen Waffinatoren, Sprungbrettern, Preisblasen, Enterhaken oder Powerhandschuhen aufgepeppt, aber irgendwie will das klassische LBP-Fantasiespähre-Feeling zunächst nicht so recht aufkommen, erst nach einiger Zeit schleicht es sich dann doch noch ein. Allerdings ist nicht alles Gold was glänzt und so sind die Waffinatoren zumeist mehr Fluch, als Segen, denn durch die vielen Items, mit denen man seinen Widersachern zusetzen kann wird gewinnen zum Glücksspiel und man braucht kaum noch Übung oder Können um hier ein Rennen zu gewinnen, hat man aber Pech und gerät kurz vorm Ziel in Beschuss erwischt es einen meist mehrfach und die gute Platzierung ist dahin. Waffen sind schön und gut, wie man bei anderen Vertretern des Genres sieht, aber hier wird das Glück doch arg überstrapaziert und das Frust-/Aggressionspotenzial des Titels steigt wahnsinnig in die Höhe. Wenn man aber ansonsten von Ab und An auftretenden KI-Aussetzern und Konsolen-Freezes mal absieht, haben wir es hier aber durchaus mit einem soliden Karting-Game zu tun. Doch LBP-Typisch gesellt sich auch ein epischer Leveleditor dazu, in welchem man auch hier wieder hemmungslos seine ganze Kreative Ader ausleben kann. Im Gegensatz zu den vorigen Teilen haben wir hier zwar ein paar weniger Tools zur Hand, dennoch setzt uns wieder (fast) nur unsere Fantasie Grenzen. Unterm Strich kann ich LittleBigPlanet Karting allen LBP-Fans, die die Atmosphäre rund um den kleinen Sackboy lieben nur ans Herz legen, denn eben durch das Setting punktet dieser Fun-Racer, allein durch das Gameplay kann der Titel weniger überzeugen, da es hier und dort doch einige MAcken gibt, die von Genre-Kollegen besser gemacht werden, wer aber mal in die Fantasiesphäre abtauchen möchte, wird mit diesen Kart-Game gut beraten sein und stets unterhalten, denn die Community arbeitet an immer neuem und kreativen Level Nachschub.

Pro

  • + viele verschiedene Spielvarianten
  • + äußerst umfangreicher Create-Modus
  • + online kommen immer neue Level dazu
  • + Typisches LBP-Feeling
  • + Witzige Features, wie Enterhaken oder Power-Handschuhe
  • + Unterhaltsame Storyline
  • + Großartige Kommentare/Sprecher

Kontra

  • - Typisches LBP-Feeling braucht eine Weile, bis es aufkommt
  • - Lange Einarbeitungszeit für den Create-Modus erforderlich
  • - Gewinnen ist oft reine Glückssache, deshalb (sehr) hohes Frustpotenzial
  • - Nur Kommentator synchronisiert, sonst nur Kauderwelsch
  • - Create-Mode hat einige Werkzeuge aus den Vorgängern eingebüßt

Unsere Bewertung

Grafik
 
82 %
Sound
 
85 %
Steuerung
 
82 %
Gameplay
 
77 %
Multiplayer
 
87 %
Spielspaß
 
85 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

  • BigLink sagt:

    Finde ich echt toll will haben *_* vorallem nach der guten beschreibung !!!

  • Cratter13 sagt:

    Klingt nicht schlecht, hoffe sie bauen das Spiel beim nächsten Teil auch weiter aus. Ein Titel wie Mario Kart fehlte bislang auf Sonykonsolen und Sackboy passt da einfach :)

  • KUeNSTlicher sagt:

    Das landet auf jeden Fall eines Tages bei mir!

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • test little big planet karting
  • little big planet karting trophäen leitfaden
  • little big planet karting
  • 1
  • little big planet karting leitfaden
  • <>little big planet karting test
  • lbp karting test
  • little planet karting

- ANZEIGE -


*