London 2012 - Die Spiele können beginnen (Review / Test) - insidegames

insidegames

London 2012 – Die Spiele können beginnen (Review / Test)

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 22. Juli 2012 | 3:21 Uhr von Christian

London_2012_videospiel_Aquatic-Center-_06-150x150

Der Sommer 2012 könnte sportlicher kaum sein. Nach dem ersten Highlight der EURO 2012 in Polen und der Ukraine sind nun die Leichtathleten, Schwimmer und Co. im britischen London gefragt, wo ab dem 27. Juli die Olympischen Sommerspiele 2012 stattfinden werden. Nachdem SEGA bereits im vergangenen Jahr Mario und Sonic zu den Sportspielen ausgesandt hat, dürfen nun auch Xbox 360 und PS3 Jünger in einer realen Adaption der sportlichen Vorlage an den Sommerspielen teilnehmen. Ob uns die Wettkämpfe überzeugen konnten, verraten wir euch im Test!

Willkommen in London

ps3_london2012m  Nach einem kurzen Intro finden wir uns im schön bunten Hauptmenü von London 2012 wieder, das für euch allerlei Spielmodi bereithält. Herzstück des Spiels ist der Olympia Modus, in dem ihr mit einer Nation eurer Wahl, um die wertvollen Medaillen während der Sommerspiele kämpft. Lizensierte Sportler und Sportlerinnen haben es zwar nicht in das Spiel geschafft, dafür dürft ihr aber euer Team frei nach Wahl im Editor umgestalten und mit Fantasienamen ausstatten, um euch euer ganz eigenes Team zusammen zu stellen. Ziel ist es natürlich am Ende der Olympiade den Medaillenspiegel der Nationen anzuführen, um London als siegreiches Team zu verlassen. Hierfür wählt ihr an jedem Spieltag zwei Disziplinen aus, die ihr zunächst in der Qualifikation bestreitet, um dann im Hauptwettkampf, um den Sprung auf das Podest zu kämpfen. Die Qualifikation erfordert dabei von euch, dass ihr am Ende des Wettkampfes mindestens unter den ersten vier Platzierungen landet, um euch für den Hauptwettkampf zu qualifizieren. Gelingt euch das nicht, könnt ihr zum einen eines der seltenen Neustarttickets einlösen oder müsst wohl oder übel auf den Wettkampf verzichten.

Für gute Leistungen und reichlich erspielte Medaillen belohnt euch London 2012 mit allerhand Extras. Angefangen bei alternativen Kleidungen bis hin zu luxuriösen goldenen Sportausrüstungen ist hier einiges geboten!

ps3_london2012f Insgesamt 46 Disziplinen hat SEGA in London 2012 digitalisiert und sorgt damit für einiges an Abwechslung. Angefangen bei typischen Klassikern, wie dem 400m Lauf über Trampolinspringen und Bogenschießen bis hin zu Ballsportarten wie Tischtennis wird eine große Palette an Sportarten abgedeckt. Leider haben es aber auch Sportarten wie beispielsweise Fussball oder Basketball nicht in das Spiel geschafft!

Einsteigerfreundliche Olympiade

Positiv für Einsteiger fällt auf, dass SEGA für London 2012 auf eine extrem intuitive Steuerung vertraut. Ein Großteil der Disziplinen ist schnell erlernt und läuft nach einem vergleichbaren Muster ab. So müsst ihr beispielsweise bei den Laufwettkämpfen die Kraftanzeige eures Sportlers mittels gleichmäßig flotten Drückens des A-Knopfes im „grünen Bereich“ halten, was auch bei den Disziplinen wie dem Dreisprung oder Speerweitwurf für die Anlaufphasen genutzt wird. Die Zweitwichtigste Steuereinheit sind die beiden Analogsticks, mit denen ihr beispielsweise beim Tischtennis euren Akteur bewegt und gleichzeitig die Schlagrichtung eures Schlages bestimmt. Aber auch beim Weitwurf oder Weitsprung bestimmt der Analogstick das Geschehen, da ihr mit diesem den Abwurf- bzw. Absprungwinkel festlegt.

Alles in allem sollte jeder Spieler auch ohne große Controller-Kenntnisse gut in das Spielgeschehen finden können und zur Not gibt es auch noch eine Kinect Variante auf der Xbox 360, die auch recht gut funktioniert, aber in unseren Augen etwas ungenauer ist im direkten Vergleich.

Partyspaß

Durch die gute Zugänglichkeit eignet sich London 2012 natürlich auch ausgezeichnet für spaßige Duelle mit euren Freunden! An einer Konsole dürfen bis zu vier Teilnehmer mitmachen, während sich online sogar bis zu acht Akteure miteinander messen dürfen. Im Mehrspielermodus könnt ihr dabei einzelne Disziplinen, oder aber auch gleich gesamte Herausforderungen gegeneinander bestreiten, um herauszufinden wer den Sieg für seine Nation erringt.

ps3_london2012d Online bringt der Titel zudem noch ein bisschen mehr Motivation mit sich: hier könnt ihr neben Schnellspiel-Variationen auch an dem extrem spaßigen Online-Turnier teilnehmen, bei dem am Ende der Teilnehmer mit den meisten Medaillenpunkten gewinnt. Mit menschlichen Spielern macht London 2012 eindeutig noch ein wenig mehr Spaß als allein gegen die K.I.!

Vortrefflich in Szene gesetzt!

SEGA hat sich redlich Mühe gegeben die Olympischen Spiele optisch passend einzufangen! Die Originalschauplätze sehen toll aus und vor allem das sehr lebendige Publikum hat uns sehr gut gefallen. Aber auch die einzelnen Animationen der Sportler sind durchaus sehenswert!

Akustisch gibt es originale Nationalhymnen, tobende Zuschauer und englische Kommentatoren für eure Ohren, die die Olympischen Sommer Spiele 2012 gekonnt in euer Wohnzimmer transferieren!

 

Unser Fazit

75 %

SEGA liefert mit London 2012 eine rundum stimmige Minispielsammlung ab, die das Sportereignis spielerisch und technisch gut einfängt! Der Olympia Modus sorgt für Motivation, kann aber wohl kaum für mehr als zwei Spielanläufe motivieren, dafür ist die K.I. für Profis einfach ein wenig zu schwach und die Steuerung zu simpel gestrickt. Dafür macht das Spiel aber mit menschlichen Teilnehmern umso mehr Spaß, da ihr hier zumindest online ebenbürtige Gegner finden werdet, die es im lustigen Turniermodus zu schlagen gilt. Wer sich die Sommerspiele in virtueller Form nach Hause holen will und keine Lust auf Mario & Sonic hat, für den gibt es keine bessere Alternative als London 2012!

Pro

  • + 46 Disziplinen
  • + Editor Modus
  • + eingängige Steuerung
  • + tolle Präsentation
  • + guter Online Modus
  • + Support von Kinect und normalen Controllern

Kontra

  • - viele Teamsportarten fehlen
  • - alleine ziemlich schnell langweilig
  • - KI zu leicht
  • - Atmosphäre könnte besser sein

Unsere Bewertung

Grafik
 
83 %
Sound
 
75 %
Steuerung
 
73 %
Gameplay
 
70 %
Multiplayer
 
80 %
Spielspaß
 
65 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Christian Ibe oder auf Google+ unterwegs. Inhaber und Chefredakteur von Gamezgeneration.de

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>trophäen leitfaden london 2012
  • goldiger speer london game
  • <>olympische spiele 2012 pc spiel tastenbelegung
  • ps3 london 2012 400m trick
  • <>london 2012 game pc
  • olympia ps3 400 meter tipp
  • london 2012 pc spiel steuerung ändern
  • london 2012 ps3 goldene trophäen

- ANZEIGE -


*