insidegames

Mario Golf: World Tour – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 24. April 2014 | 15:02 Uhr von Sandra

Mario-Golf-World-Tour-Packshot

Mario und der Golf-Sport, eine Liaison, die bereits seit 1991 besteht. Erstmals bewies der wohl berühmteste Klemper, Markenzeichen blaue Latzhose sowie großer, schwarzer Schnäuzer im Gesicht, seiner Zeit auf dem NES und noch recht humorig, dass er sich auf dem noblen Grün zu verkaufen versteht. 1999 folgte auf dem N64 Mario Golf und überzeugte auch die schärfsten Kritiker des Ballsports der etwas anderen Art. Ja, Golf ist eben doch nicht nur ein Sport ausschließlich für die High-Society oder die älteren Herren von Welt. Seither erschienene diverse Mario Golf-Spiele für die verschiedenen Nintendo-Systeme und natürlich ist der stets jung gebliebene Italiener nun auch auf dem 3DS angekommen. Mit Mario Golf: World Tour soll der Beweis angetreten werden, dass Mario das gekonnte Schläger schwingen, putten oder auch einen Hole-in-One nach wie vor beherrscht.

Ab aufs Grün

Ihr müsst keine Golf-Cracks sein, um mit den 16 vorhandenen Nintendo-Charakteren, u.a. Mario, Luigi, Donkey Kong, Bowser, Wario, Waluigi, die vorhandenen Kurse zu schaffen. Schuster bleib bei denen Leisten war das Credo von Entwickler Camelot, welche an der grundlegenden als auch bewährten Spielmechanik nicht viel verändert haben. Einsteiger als auch Wiederholungstäter werden sich schnell und einfach zurechtfinden. Gut gefällt, dass die Steuerung eingängig und Serientypisch ausgefallen ist. Diese kombiniert mit etwas Timing und dem gekonnten Abschlag als auch dem darauffolgenden erfolgreichen Einlochen sollte nichts im Wege stehen. Geht es ans Putten (Einlochen) bekommt ihr ein Gitter mit sich bewegenden Punkten angezeigt, dass euch u.a. auf vorhandene Unebenheiten im Boden aufmerksam macht. Gut gemeint ist aber leider nicht immer gut gemacht. Der 3DS schwächelt diesbezüglich bei der Darstellung/Auflösung und auf diese Weise kann dann schon mal ein gut gedachter als auch getimter Schlag trotzdem in die Hose gehen und den Counter unnötig nach oben schrauben. Kommt in solchen Momente noch eine große Spielfigur hinzu, wie beispielsweise Bowser, leidet die Übersicht zusätzlich. Abgesehen davon lassen sich die in Mario Golf: World Tour vorhandenen Kurse so weit gut spielen. Wahlweise im Singleplayer oder mit bis zu vier Spielern (lokal/online).

Mario-Golf-World-Tour-Screenshot-01

Einfältige Vielfalt

Im Ganzen gibt es drei klassische 18-Loch-Kurse zu bewältigen. Als Ergänzung finden sich noch, wenn auch in der Länge reduziert, sechs Kurse in Mario-Optik mit jeweils neun Löchern. Während die Standard-Golf-Kurse eher nüchtern und wenig spektakulär, ja fast schon unbunt, daher kommen, bieten die Mario-Kurse immerhin noch das eine oder andere auch optische Spaß-Extra. Wie gehabt gilt es bei den Kursen in Mario-Design mit dem einen oder anderen Hinderniss klar zu kommen. Auch das Ausprobieren und Einsetzen ausgefallener Schlagtechniken steht wieder auf dem Programm und kann auf diesen Kursen versucht werden.

Seid ihr auf der Suche nach einem Story-Modus, müssen wir euch insofern enttäuschen, als das es diesen irgendwie gibt und auch wieder nicht. Getarnt als Plastikhub-Modus müsst ihr mit eurem Mii (andere Figuren gehen dabei nicht) antreten. Schade ist, dass dabei nicht einmal Turniere gespielt werden können. Wem der Sinn danach steht, muss sich auf den Einzelspieler beschränken, dann aber immerhin mit einigen für den Golfsport eher untypischen Herausforderungen (durch Ringe spielen, etc.). Alternativ ist natürlich das Online spielen immer eine Option und wem das noch nicht reicht, versucht an den weltweit ausgeschriebenen Turnieren.

Mario-Golf-World-Tour-Screenshot-04

Optisch bietet Mario Golf: World Tour durchwachsene, größtenteils zufriedenstellende Kurse an. Sozusagen von „pretty in pink“ bis hin zu „klassisch grün“ ist alles dabei, wobei der 3DS an einigen Stellen zeigt, dass er mit der Darstellung zu kämpfen hat. Vor allem wenn es an die Detailarbeit geht, es auf Zentimeter, mehr noch, Millimeter ankommt, schafft es Nintendos Handheld nicht zu zeigen, was eigentlich wichtig wäre. Die 3D-Option ist per se eine gute Idee und auch integriert, jedoch bietet diese Ansicht nur wenig bis keine Vorteile und verkommt somit als Gimmick und erweist sich nicht als Helfershelfer. Die Kamera ist variabel einstellbar und kann gut gehandhabt werden. Gleiches gilt auch für die Steuerung, die nicht nur einfach, sondern auch technisch so weit einwandfrei funktioniert.

Unser Fazit

75 %

Mario Golf: World Tour ist mitnichten ein schlechtes Spiel, auch wenn die Kritikpunkte es vielleicht suggerieren. Der Klempner mit Latzhose und Golfschläger bleibt einfach nur hinter seinen Möglichkeiten zurück. Die sonst für Mario typischen Auffälligkeiten wie die Liebe zum Detail, zum Humor und auch hinsichtlich des Umfangs schwächeln. Da wäre einfach mehr drin gewesen. Sehen wir davon ab, bleibt unterm Strich ein solides Mario Golf-Spiel übrig, das durchaus seine Stärken hat, vor allem dann wenn man gelegentlich und bevorzugt mit Freunden die Kurse unsicher macht. Als Solo-Spiel eignet sich Mario Golf: World Tour nur bedingt und vor allem nur dann, wenn man sich mit dem eher kleiner ausgefallenen als auch recht unspektakulären Umfang anfreunden kann.

Pro

  • + bis zu vier Spieler möglich (loka/online)
  • + Untertitel in Deutsch verfügbar
  • + gut funktionierende Steuerung
  • + einfache Handhabung
  • + Mario mit gewohnt viel Charme

Kontra

  • - keine deutsche Sprachausgabe
  • - Turniere können nicht mit dem Mii gespielt werden
  • - grafische Schwächen erschweren detailliertes Spielen
  • - große Figuren verdecken viel und behindern beim Spiel
  • - kein richtiger Story-Modus enthalten

Unsere Bewertung

Grafik
 
69 %
Sound
 
75 %
Steuerung
 
80 %
Gameplay
 
75 %
Multiplayer
 
80 %
Spielspaß
 
72 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • mario golf world tour 4 player test
  • <>mario golf world tour test
  • mario golf demo 3ds umfang
  • mario golf world tour was kann man im single player machen

- ANZEIGE -


*