Mario & Luigi 4: Dream Team Bros. 3DS - Test / Review - insidegames

Aktuelle News Mehr »

- ANZEIGE -

insidegames

Mario & Luigi 4: Dream Team Bros. 3DS – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 12. Juli 2013 | 0:46 Uhr von Fabrice

mario-luigi-dream-team-bros-screenshot-03

Sie sind wahrlich ein Dream Team, die Brüder Mario und Luigi in roten respektive grünen Klempneroutfits. Im Team oder gegeneinander haben die zwei seit Jahren etliche Genres und Sportarten ausprobiert. Und für viele Konsumenten bedeutet der Name Mario schon ein garantiertes Gütesiegel. Trotz der Kritik, dass die Jump&Run Spiele um die Klempner immer gleich sind, verkaufen sie sich wie geschnitten Brot.

Seit inzwischen 10 Jahren ist die Mario & Luigi Serie eine Institution, in welcher die Titelhelden die Hauptrollen übernehmen. Es handelt sich dabei um klassische Rollenspiele, gemischt mit Jump&Run Elementen und Puzzles. Obwohl sie zwar das Hauptelement beinhaltet das Mario weltberühmt geamcht hat, freuen sich Fans nicht aus diesem Grund auf den neuen Ableger für den 3DS. Ein simples Spielprinzip das dennoch Tiefe bietet und der Humor sind die eigentlichen Markenzeichen. Ist Dream Team ein weiterer Hit im aktuell unglaublich starken Line-Up für den 3DS? Findet es heraus in unserem Test!

Tiefschlaf des Luigi

Eines Tages erhält Prinzessin Peach eine Einladung auf die Insel La Dormitta. Das ehemalige Reich der Kisse, ein Volk das, wenig überraschend, aussieht wie Kissen und auch deren Eigenschaften besitzt, soll ein herrliches Urlaubsparadies sein. Zusammen mit ihrem Pilz-Gefolge und natürlich dem dynamischen Klempner-Duo, macht sie sich auf Dr. Schlummermehr zu besuchen, welcher die Einladung geschickt hat. Doch schon kurz nach der Ankunft auf der Insel geht alles schief. Peach wird vom bösen Fledermaus-Dämon Antasma in die Traumwelt entführt. Mario und Luigi müssen sie natürlich retten. Das geht nur dank der besonderen Fähigkeiten von Luigi. Der Siebenschläfer der er nun mal ist, hat nur er die Fähigkeiten ein Portal in die Traumwelt zu öffnen, welche Mario betreten kann um die Prinzessin zu retten.

mario-luigi-dream-team-bros-screenshot-02  

Die Geschichte ist klassisch für Mario. Die gute Prinzessin Peach wird mal wieder entführt und nur die Klempner können sie retten. Was die Story interessant und amüsant macht, sind die Charaktere. Die Bewohner von La Dormitta, der zwielichtige und ständig einschlafende Dr. Schlummermehr und die unzähligen Figuren auf die man trifft sind toll gestaltet, haben lustige Geschichten zu erzählen und es macht einfach Freude mit ihnen zu interagieren. Und mit einer Länge von locker mehr als 30 Stunden gibt es auch genug Inhalte für alle die sich an dem Spiel versuchen wollen. Über diese, vergleichsweise, lange Spielzeit können dann aber doch viele Witze und besonders Anspielungen auf Luigi und dessen Schlafverhalten flach fallen.

Rollenspiel mit Abwechslung

Dream Team ist in zwei verschiedene Ebenen eingeteilt. Einerseits gibt es die normale Welt auf La Dormitta. Mario und Luigi laufen gemeinsam durch die Spielwelt, können in Shops einkaufen, gegen Monster kämpfen und kleinere Jump&Run Passagen absolvieren. Andererseits ist da noch die Traumwelt. In dieser wird Mario von Traum-Luigi begleitet. Kämpfe und Puzzles werden dadurch radikal verändert.

Der Anfang des Spiels ist wohl auch der grösste Kritikpunkt. Viel Text der noch nicht wirklich unterhaltsam oder witzig ist und etliche Erklärungen für die einfachsten Mechaniken. Selbst für Neueinsteiger wird das zäh sein, doch wer die Mechaniken schon kennt wird selbst dabei vielleicht einschlafen. Toll ist, das über den ganzen Spielverlauf neue Fähigkeiten und Mechaniken eingeführt werden. Das hält den Spielverlauf frisch und spritzig. Doch auch hier sind die Erklärungen viel zu ausufernd und langatmig. Weniger wäre mehr gewesen.

mario-luigi-dream-team-bros-screenshot-08

In der normalen Welt springt man in sehr simplen Jump&Run Einlagen durch düstere Höhle, sammelt Items in dem man die Welt erkundet und kämpft natürlich gegen allerlei Gegner. Dabei läuft alles wie in einem klassischen Rollenspiel aus dem Osten. Das eigene und das gegnerische Team führen ihre Aktionen rundebasiert ab. Man wählt einen Angriff aus, dieser wird ausgeführt und die nächste Figur ist am Zug. Der Clou dabei ist, das ein aktiver Spieler mehr Schaden aus einem Angriff heraus holen kann. Springt man einem Gegner auf den Kopf und drückt im richten Moment noch ein weiteres Mal die Sprungtaste, wird der Schaden erhöht. Schafft man das noch ein zweites Mal, dann haut man mächtigen Schaden raus. Diese aktive Teilnahme wird auch bei anderen, normalen Angriffen oder Spezialangriffen genutzt. Beim Hammer kann der Angriff aufgeladen werden, wer aber zu lange wartet, wird kaum Schaden verursachen. Spezialangriffe benötigen noch mehr Timing. Oft wird das Geschehen dann nicht mehr von der Seite in einer Mischung aus 2D/3D gezeigt, sondern geht in die Tiefe was dank dem 3D des Handhelds richtig gut zur Geltung kommt. Auch wenn es darum geht feindlichen Angriffen auszuweichen, ist aktive Teilnahme von Nöten. In den richtigen Momenten gesprungen, kann man Feuerbällen ausweichen oder sogar einen Konter ausführen.

Sprung in eine Traumwelt

Neben der Insel gilt es aber auch die Traumwelt zu erkunden. Diese kann betreten werden, wenn man die alten Einwoher der Insel findet. Die Kisse wurden durch die fiese Fledermaus Antasma in Stein gefangen und nur mit der Hilfe von Luigi können sie befreit werden. Dank seiner bestimmte Wellenlänge die er im Schlaf hat, kann er Portale zur Traumwelt öffnen wenn er ein Nickerchen auf den Stein-Kissen macht. Springt man als Mario hinein, trifft man dort auf auf Traum-Luigi. Hier dreht sich das Gameplay eher um das lösen von Puzzles, wo der Fokus in der normalen Welt eher auf Jump&Run Elementen liegt. Auf dem oberen Bildschirm sieht man immer das Spielgeschen, während auf dem unteren das Inventar geöffnet oder das Spiel gespeichert werden kann. In der Traumwelt sieht man auf dem Touchscreen den schlafenden Luigi, mit welchem man interagieren kann. In den Traumwelten sind die so genannten Luigisionsobjekte verteilt. Je nach dem auf welches man Objekt trifft, muss man den schlafenden Luigi missbrauchen um in der Spielwelt voran zu kommen. Sein Schnauzer kann gezogen werden, wodurch sich Mario daran festhalten kann um durch die Levels geschleudert zu werden. Oder man reibt Luigis Nase, damit er niest und eine hintere Ebene des Spiels nach vorne befördert. Auch die Kämpfe laufen ein wenig anders ab. Hier ist nämlich nur Mario in den Kampf direkt verwickelt. Dieser ist aber dank der Präsenz von Traum-Luigi doppelt so stark und wer seine Angriffe richtig timet, kann eine ganze Horde von Luigissionen auf den Gegner los lassen was richtig cool aussieht dank dem 3D-Effekt.

mario-luigi-dream-team-bros-screenshot-06

Neben der eigentlichen Story gibt es noch viel anderes zu tun. In der Oberwelt sind viele Sammelobjekte verteilt, welche neue Partner-Attacken freischalten die vernichtenden Schaden verursachen können. Oder man versucht sich an einer fast unendlich lang scheinenden Liste an Herausforderungen. Schafft man es Kämpfe zu überstehen ohne Schäden zu nehmen oder 10 Mal in Folge perfekt getimete Angriffe auszuführen, erhält dafür Punkt. Sind genug Punkte gesammelt, schaltet man damit seltene, besonders kraftvolle Ausrüstung frei. Denn im Kern ist Mario & Luigi 4: Dream Team ein klassisches Rollenspiel. Hat man in Kämpfen genug Erfahrungspunkte gesammelt, steigt man im Level wodurch Lebenspunkte, Angriffsstärke und andere Parameter erhöht werden. Zudem hat man pro Level-Aufstieg die Chance, einen Bereich nach Wahl noch weiter zu verstärken. Alle paar Level gibt es einen speziellen Bonus, wo man die Wahl hat ob man Boni auf die erhaltenen Erfahrungspunkte oder die Chance auf bessere Belohnungen haben will.

Traumhaft schöne Welt

Was das Design angeht, wurde ein überraschender wilder, abgefahrener und ungewöhnlicher Stil gewählt. Die Mischung aus Cel-Shading Optik gepaart mit dem allgemeinen Retro-Look, versprühen ein tolles Feeling. Es ist einfach eine schöne Welt, welche für Mario zwar ungewöhnlich ist, aber wohl gerade deshalb so charmant wirkt. Der 3D-Effekt wurde schon mehrfach erwähnt und sieht besonders in Kämpfen gut aus. Wirklich nötig ist er aber nicht und wer keinen Bock auf 3D hat, der verpasst auch nichts. Da wäre mehr drin gelegen, besonders auf Grund der Traum-Thematik. Mehr als gelungen ist ausserdem der Soundtrack, welcher dieses traumhafte Feeling (hihi, ihr seht was ich gemacht habe oder?) nur noch intensiver macht.

mario-luigi-dream-team-bros-screenshot-05

Unser Fazit

85 %

Wer es durch den zähen Start von Mario & Luigi 4: Dream Team schafft, wird dafür mit einem lustigen, schönen und unterhaltsamen 30+ Stunden Rollenspiel belohnt. Fast schon durchgehend durch die ganze Spielzeit werden neue Mechaniken eingeführt, welche zwar schneller und einfacher erklärt werden könnten, das Spiel aber ständig frisch halten. Es gibt viel zu tun, sehen und sammeln auf La Dormitta weshalb man viele Stunden alleine mit diesen Nebenaktivitäten verbringen kann. Trotz seiner vielen kleinen Schwächen, bietet es viel Spielspass und kaum Langeweile für Liebhaber von Rollenspielen. Es ist ein weiterer Eintrag in die aktuell unglaublich starke Sammlung an guten Spielen für Nintendos 3DS, welches eine grosse Bandbreite an Genres abdeckt. Es wäre bestimmt in einigen Bereichen mehr drin gelegen, dennoch macht Dream Team vieles richtig.

Pro

  • Viele sich abwechselnde Spielmechaniken
  • Massiver Umfang
  • Wunderschöner Stil
  • Toller, ohrwurmverdächtiger Soundtrack

Kontra

  • Sehr zäher Start
  • Tutorials zu lang und zu umschweifend
  • Auf Grund der Länge des Spiels fallen einige Witze völlig flach
  • Zu einfach für Spieler die eine echte Herausforderung suchen

Unsere Bewertung

Grafik
 
85 %
Sound
 
89 %
Steuerung
 
84 %
Gameplay
 
88 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
83 %

- ANZEIGE -


Tags: , , , , , , ,

Weitere News und Spiele zum Thema

Autor: Fabrice

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • mario und luigi dream team bros spielzeit
  • mario und luigi dream team test

  • mario & luigi dream team bros alle partnerattacken
  • review mario & luigi dream test
  • mario und luigi dream team bros test
  • mario luigi dream team bros 4 lv
  • mario luigi dream team bros test
  • mario und luigi dream team spielzeit

- ANZEIGE -

*