Nail'd - Der Test - insidegames

insidegames

Nail’d – Der Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 12. Januar 2011 | 20:41 Uhr von Fa4Bii

Letzte Änderung 3. Mai 2015

Das Spiel Xpand Rally aus dem Hause Techland war eher ein Sprung ins kalte Wasser. In Zusammenarbeit mit Ubisoft veröffentlichte Techland vor einiger Zeit das Westernspiel Call of Juarez. Das liess sich grundsätzlich gut verkaufen. Mit Nail’d will der Entwickler einen weiteren Srung in Richtung Erfolg wagen. Das Offroad-Racingspiel sorgt für ultimativen Top-Speed, puren Adrenalinschub und extreme Action auf zwei oder vier Rädern. Und das zu einem nicht allzu teuren Kaufpreis von CHF 74,90 auf GCShop. Nun nehmen wir das Spiel einmal genauer unter die Lupe und schauen, was wirklich dahinter steckt.

Wettkampf und Off-Road
Der Einzelspieler startet erstmals mit einem kleinen Tutorial. Dort fährt man ein Rennen über eine Runde, indem die Steuerung und das Spiel laufend erklärt wird. Danach folgt gleich der Wattkampf-Modus. Hier startet man als Anfänger in einer Amateurliga. Die Amateurliga beinhalte vier Turniere. Jedes Turnier geht über sechs bis sieben Rennen. Wenn man di Amateurliga gewonnen hat, folgen neun Cups. Hier wird nur ein Rennen pro Cup gefahren. Jedoch steigt der Schwierigkeitsgrad ein bisschen. Um das Spiel wirklich zu beenden, gibt es ein grosses Finale.

Du hast die Einzelspieler-Kampagne durch und möchtest neue Herausforderungen? Das wähle den Modus “Off-Road”. Hier kann der Spieler ein benutzerdefiniertes Renne nach eigenen Vorlieben erstellen. Im Normalrennen fährt man gegen elf CPU-Fahrer um den Sieg. Beim Zeitrenne muss man eine vorgegebene Bestzeit knacken, um zu gewinnen. Beim Stuntrennen muss man via Boost-Tricks Punkte sammeln. Als letztes steht noch noch ein Freies Rennen zur Auswahl. Hier muss man in der ausgewählten Zeit die beste Rundenzeit erreichen. Dieselben Modis, die bereits im Off-Road vorhanden sind, lassen sich auch im Onlinemodus mit bis zu zwölf Spielern in einer Lobby spielen. So macht das Rennen noch mehr Spass und bietet noch mehr Action.

Modifikationen und Werkstatt
Mit den Modifikationen verleiht man dem Spiel noch mehr Spass. Drei verschiedene Modifikationen stehen zur Auswahl. “Boost-Wahnsinn” gewährt dem Spieler ungebrengzten Highspeed und Nitro. Der Modifikator “Keine Kollision” schützt den Spieler vor einem Zusammenstoss mit anderen Fahrern. Mit “Verunstaltung” behält man die gesammelten Punkte aus allen Rennen im Überblick.

In der Werkstatt können Fahrer und Fahrzeug umgekleidet bzw. aufgemotzt werden. Im Fahrerbereich gibt es eine sehr kleine Auswahl an individuellen Änderungen. Ausser dem Geschlecht, der Kleidung und der Farbe kann nichts weiteres verändert werden. Beim Fahrzeug ist es eine weit grössere Auswahl. Hier können Karrosserie, Motor, Auspuff, Lenker, Stossdämpfer, Räder, Lackierungen und Farben verändert werden.

I belive, I can fly!
Das kann man bei Nail’d wirklich denken. In 14 verschiedenen Strecken muss sich der Spieler durch Stock und Stein bewältigen, um das Rennen für sich zu entscheiden. Dabei fliegt man mit seinem Quad bzw. Motorrad über Felsen und Berge. Keine Spur von Realismus ist hier zu sehen. Die Entwickler setzen bei Nail’d alles auf Spass und Action.

Ein weiterer Aspekt im Bereich Spass ist der Boost. Dieser sorgt für noch höhere Geschwindigkeiten und noch weitere Sprünge. Natürlich kann man den Boost nicht permanent ensetzen. Mit sogenannten Takedowns (Sprüngen) kann der Boost wieder aufgefüllt werden.

Spass ja, Langzeitmotivation nein
Nail’d sorgt zwar für viel Spass und Action, wird jedoch schnell zur Langeweile. Einerseits weil man eine eher kleine Auswahl an Spielmodis hat und andererseits weil das Spiel kaum Abwechslung bietet. Der Schwierigkeitsgrad steigt zwar von Zeit zu Zeit, aber schlussendlich ist es immer noch zu einfach. Man gewinnt fast jedes Rennen mühelos, meistens mit zehn Sekunden Vorsprung. Die Entwickler hätten sich im Beriech Spielmodi mehr ausdenken müssen. So gehört Nail’d auch zu den Spielen, die man durchspielt und wieder in eine Ecke legt.

Grafik und Sound
Nail’d bietet 14 verschiedene Streckendesigns, entweder im Wald oder in einem Gebirge. Das Gebirge ist zu vergleichen mit dem Grand Canyon. Natürlich wird bei Nail’d nicht einfach geradeaus gefahren. Hier ist der Nervenkitzel definitiv grösser. Der Spieler fährt mit höchster Geschwindigkeit auf einer chaotischen Strecke zwischen Bäume hindurch, entlang eines Staudammes und über Brücken und Schanzen. Die Umgebung im Spiel ist sehr detailiert dargestellt. Effekte sind ebenfalls enthalten, wenn man beispielsweise durch Pfützen fährt wird der Bildschirm für kurze Zeit mit Wasser bedeckt. Leider wird der Bildrand beim Einsetzen von Boosts unscharf und man erkennt den Weg nur schlecht.

Der Soundtrack ist geprägt von rockiger und adrenalingefüllter Musik von bekannten Gruppen wie Slipknot, Queens of the Stone Age, Backyard Babies, Rise Against, American Sixgun, Aggressive Chill und Slaves on Dope. Zum Teil wurden auch Songs extra für das Spiel komponiert und in die Trackliste eingebaut.

Unser Fazit

70 %

Kurz gesagt, Nail'd ist eine echte Spass-Bombe! Es sorgt für viel Action und Spielspass, im Off- und Onlinemodus. Optisch bzw. grafisch gesehen hat Nail'd die Erwartungen mit seinen tollen Streckendesigns ebenfalls erfüllt. Noch actionreicher wäre es, wenn man in der Luft irgendwelche Tricks wie zum Beispiel einen Backflip machen könnte. Leider ist die Langzeitmotivation nicht gerade enthalten, da Nail'd eine eher kleinere Auswahl an Spielmodis verfügt und auch keine Abwechslung bietet. Der Schwierigkeitsgrad ist für erfahrene Zocker auch viel zu einfach. Es ist kaum eine Steigung ersichtlich. Man kann mühelos jedes Rennen mit über fünf Sekunden Vorsprung gewinnen. Für den Preis von CHF 74,90 haben die Entwickler zum ersten ein gutes Spiel veröffentlicht. Falls aber eine Fortsetzung zu Nail'd erscheint, ist noch viel Verbesserungspotenzial vorhanden.

Pro

  • Fahrzeugtuning
  • Action und Spass sind vorhanden
  • tolles Streckendesigns
  • rockige Soundtracks

Kontra

  • keine Tricks vorhanden
  • nur zwei Fahrzeuge zur Auswahl
  • bietet wenig Abwechslung
  • Schwierigkeitsgrad zu einfach
  • kleine Auswahl an Spielmodis

Unsere Bewertung

Grafik
 
80 %
Sound
 
80 %
Steuerung
 
70 %
Gameplay
 
60 %
Multiplayer
 
70 %
Spielspaß
 
60 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ps3 naild knacken
  • naild knacken

  • Wie kann man bei naild im menü knacken
  • naild knacken pc
  • <>naild knacken codes
  • ps3 naild knacken code
  • nail´d knacken code
  • nail d knacken eingabe

- ANZEIGE -


*