insidegames

Overruled! – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 1. Februar 2017 | 16:15 Uhr von Marc Wunder

Letzte Änderung 7. Februar 2017

Overruled-artwork

Die Voraussetzungen hören sich eigentlich ganz gut an. Ein Brawler im Stil von Super Samsh Bros., lokaler Multiplayer für bis zu vier Spieler, massenweise Modifikationen. Warum das Konzept trotzdem nicht aufgeht, klären wir hier.

Wie schon eingangs erwähnt, handelt es sich bei Overruled! um einen 2D-Arena-Brawler. Bis zu vier Spieler (online oder lokal) versuchen hierbei, sich die Raketen um die Ohren zu schießen und die meisten Punkte abzusahnen. Die Besonderheit daran ist, dass man durch über 30 so genannte Change-´em-Up-Karten den Spielstil jederzeit wechseln und zu seinen Gunsten verändern kann. Aus einem klassischen Deathmatch wird dann schnell eine Art Capture-the-Flag oder King-of-the Hill. Außerdem gibt es Modifikationen, die eigene Fähigkeiten buffen oder den Gegner nerfen. Klingt an sich ziemlich interessante und macht auch tatsächlich eine Weile Spaß. Allerdings kehrt ziemlich schnell Ernüchterung ein. Irgendwann hat man jede Change-Karte mal gesehen und jede Map gespielt. Diese unterscheiden sich auch nur marginal durch anders gesetzte Plattformen und Hintergründe. Zudem spielen sich alle Charaktere ziemlich ähnlich. Hat man gerade keine Freunde zur Hand, ist es zudem eine Qual, online überhaupt Mitspieler zu finden.

overruled-screenshot-02

Wer gerade nicht mit Anderen zocken möchte, kann sich an der Einzelspieler-Kampagne versuchen. Leider besteht diese nur aus einzelnen Herausforderungslevels ohne jegliche Story. Der ganze Modus erinnert eher an ein Tutorial, um dem Spieler die Steuerung und Bewegungsabläufe näher zu bringen. Da hätte man getrost darauf verzichten können.

Die Hintergrundmusik dudelt so vor sich hin und schnell hat man die piepsigen Geräusche satt, die die Charaktere ausspucken. Grafisch ist das Spiel eine Frechheit! Die Texturen befinden sich auf besseren PS1-Niveau, Charaktere und Hintergründe sind detailarm und leer. Dies kann auch der Comiclook mit dicken Outlines nicht Kaschieren.

overruled-screenshot-03

 

Unser Fazit

44 %

Overruled! eifert seinen großen Vorbilder Super Smash Bros. und Playstation Allstars Battle Royale nach, aber scheitert daran kläglich. Einzig die Modifikationen durch die Change-´em-Ups sind innovativ. Der Rest dümpelt auf unterdurchschnittlichem Niveau vor sich hin. Für Spieleabende mit Freunden gibt es definitiv bessere Alternativen!

Pro

  • + Change-´em-Up-Karten
  • + Kurze Zeit spaßig

Kontra

  • - Einzelspieler-Kampagne zum wegwerfen
  • - Wird schnell langweilig
  • - Charaktere sind alle sehr ähnlich
  • - Grafik mies, Sound dürftig
  • - Online kaum Mitspieler

Unsere Bewertung

Grafik
 
20 %
Sound
 
35 %
Steuerung
 
65 %
Gameplay
 
40 %
Multiplayer
 
50 %
Spielspaß
 
45 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Hier im Forum als RONIN unterwegs. Seit über zwei Jahrzehnten leidenschaftlicher Gamer. Als Multiplattformer auf jedem System zuhause.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*