PopCap Hits Vol. 2 - Der Testbericht - insidegames

insidegames

PopCap Hits Vol. 2 – Der Testbericht

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 8. April 2011 | 19:18 Uhr von Fabrice

Letzte Änderung 3. Mai 2015

popcap2d

Vor wenigen Wochen haben wir hier einen Test zu den Pop Cap Arcade Hits Vol. 1 präsentiert, worin die Arcadespiele Sammlung mit einer Wertung von 6 abgeschnitten hat. Zwar boten alle Spiele anständiges Suchtpotential, doch die Spiele ähnelten sich einander viel zu sehr und wurden in der Regel schon vor einigen Jahren veröffentlicht. Doch die Casualgames Entwickler von Pop Cap haben noch viele weitere Spiele im Ärmel und vier weitere haben sich auf den Pop Cap Arcade Hits Vol. 2 zusammengefunden. Vermag es diese Sammlung den Spieler erneut stundenlang vor den Bildschirm zu fesseln oder nicht? In unserem Test findet ihr Berichte zu allen einzelnen Spielen und auch den Grund warum man sich diese Sammlung auf keinen Fall entgehen lassen sollte.

Dauergeballere bei Heavy Weapon

Heavy Weapon ist ein kurzweiliges Shoot’em Up bei man die Kontrolle über einen Panzer nimmt, der von links nach rechts über den Bildschirm rollt. Die Steuerung ist äusserst einfach, mit dem linken Stick fährt der Panzer nach links oder rechts während man mit dem rechten Stick seine Waffen in die gedrückte Richtung abfeuert. Mit dem rechten Trigger aktiviert man zudem noch (falls eingesammelt) eine Bombe die sämtliche Gegner auf dem Bildschirm pulverisiert. Heavy Weapon ist auf jeden Fall nichts für schwache Nerven, während die ersten beiden Level noch angenehm locker von der Hand gehen, wird es danach richtig schwer. Etliche Gegner, von Flugzeugen, über Hubschrauber bis zu Panzern lassen einen wahren Schauer aus Bomben und Geschossen auf den Spieler niederregnen. Während man die Gegner wegpustet ist es wichtig nicht auf die freundlich gesinnten weissen Transporthubschrauber zu feuern. Diese versorgen einen nämlich mit verschiedenen Extras wie Schilden, erhöhter Feuerkraft oder den schon erwähnten Bomben. Wem es alleine vielleicht zu viel wird, was nicht unbedingt allzu unwahrscheinlich ist, kann noch bis zu drei weitere Mitspieler in sein Spiel einladen. Offline geht das nur zu zweit, während man online zu viert spielen kann. Grafisch ist Heavy Weapon in einem Comicstil gehalten, da es aber schon zu den älteren Spielen gehört, ist es nicht unbedingt ansehnlich. Doch egal wie viel Action auf dem Bildschirm am toben ist, die Framerate bleibt immer flüssig und perfekt spielbar.

Zurück in den Sieben Weltmeeren mit Feeding Frenzy 2

In der ersten Pop Cap Arcadehits Sammlung durfte man bereits bei Feeding Frenzy mit einem Fisch die Gewässer unsicher machen. Auf der zweiten Sammlung ist nun der Nachfolger enthalten mit dem Namen Feeding Frenzy 2: Shipwreck Showdown. Das Spielprinzip ist immer noch gleich, es geht darum immer die nächst grössere Fischart zu fressen um wachsen zu können, damit man die noch grösseren Fische fressen kann. Während man aber noch ein kleines Fischlein ist, ist man natürlich sehr verwundbar gegenüber den grösseren Artgenossen. Zudem gibt es noch andere Gefahren die einem das Leben auslöschen können, wie z.B. Raubfische wie der Hai oder der Barrakuda. Aufpassen muss man auch auf Minen die einen sofort erledigen oder Quallen die einen kurzzeitig betäuben. Das Spielprinzip ist an sich noch immer genau gleich wie beim Vorgänger, wodurch es immer noch dasselbe Suchtprinzip gibt. Feeding Frenzy 2 bietet jedoch ein paar frische Neuerungen. In bestimmten Levels kann man über die Wasseroberfläche springen um dort Boni oder Schmetterlinge zu fressen. Neu sind auch kleine Tintenfische die einen mit ihrer Tinte ganzschön aus dem Konzept bringen können. Ganz neu dabei ist auch ein Mehrspielermodus, in welchem man in verschiedenen  Minigames gegeneinander antritt. Einmal geht es darum wer in einer Minute mehr Fische fressen kann, ein anderes Mal müssen Perlen aus zuschnappenden Muscheln geklaut werden. Die Mehrspielermodi sind lustig und bieten dadurch auch einen höheren Langzeitspielspass. Da Feeding Frenzy 2 deutlich jünger ist als sein Vorgänger, sieht das Spiel natürlich auch deutlich hübscher aus. Ungebrochen ist aber immer noch der grosse Spielspass und das unglaubliche Suchtpotential.

Ballschiessen in Zuma

Das dritte Spiel im Bund hört auf den Namen Zuma und ist ein klassischer Puzzler. In der Mitte eines Spielfeldes befindet sich ein Frosch, von welchem aus man verschieden farbige Kugeln abschiessen kann. Je nach Level gibt es rund herum um den Frosch verschiedene Bahnen auf welchen ebenfalls farbige Kugeln angerollt kommen. Ziel ist es mindestens drei gleichfarbige Kugeln nebeneinander zu platzieren, denn dadurch verschwinden sie vom Feld. Sobald eine Kugel die Mitte des Feldes erreicht ist das Spiel vorbei, wodurch man gezielt und taktisch geschickt vorgehen muss um die Kugeln zu zerstören. Nebst normalen Kugeln gibt es auch Bonuskugeln, wodurch zum Beispiel mehrere Kugeln aufs Mal wegsprengt werden. Neben dem eigentlichen Spielmodus für Einzelspieler bietet Zuma leider wenige sonstige Spielmodi oder Extras. Zwar besteht auch hier ein gewisses Suchtpotential, doch gerade der Langzeitspielspass bleibt irgendwie auf der Strecke.

Der ewige Kampf der Giganten in Pflanzen gegen Zombies

Das letzte Spiel in der PopCap Arcadehits Vol. 2 ist Pflanzen gegen Zombies, welches gleichzeitig auch der Toptitel im Bunde ist. Das Spielprinzip dahinter ist so einfach wie fordernd: man besitzt ein Haus mit einem schönen Vorgarten. Die Idylle wird jedoch durch sabbernde, nach Hirn lechzende Zombies ziemlich zunichte gemacht. Diese stolpern durch die eigene Gartenhecke, auf dem Weg zur Haustür um das begehrte Hirn zu kriegen. Doch man steht den fiesen Wiedergängern nicht wehrlos gegenüber, denn auf seiner Seite hat man die schlimmsten Feinde von jedem Zombie: Pflanzen! Äh…? Pflanzen? Ganz genau! Doch hier reden wir nicht über irgendwelche Gänseblümchen, sondern über vernichtende Pflanzen wie die Erbsenkanone oder die Kirschbomben. Fast 50 Pflanzenarten sind verfügbar, darunter einige ziemlich abgefreakte Varianten. Die vielen verschiedenen Pflanzen sind auch dringend nötig, da es viele verschiedene Zombietypen gibt. So gibt es Zombies die ein Fliegengitter vor sich her tragen das als Schild dient. Damit diese erledigt werden können müssen Giftpilze gepflanzt werden, da diese eine Giftwolke ausstossen die auch die Gitter durchdringen. Um die Pflanzen jedoch nutzen zu können, müssen zuerst Sonnen gesammelt werden, welche quasi die Währung des Spiels sind. Diese fallen entweder vom Himmel wenn die Sonne scheint oder werden durch Sonnenblumen produziert. Es gibt aber auch Level bei Nacht, was bedeutet das es keinen automatischen Sonnennachschub gibt. Das Herzstück des Spiels ist der Abenteuer-Modus, in welchem man sich in verschiedenen Gärten gegen die Zombiehorden erwehrt. Neben dem anfänglichen Standardrasen, gibt es auch Levels mit Pools wo nur Wasserpflanzen fehlen oder Levels im dichtesten Nebel in welchen man die Zombies kaum erkennt. Teilweise bekommt man auch Geld für die erledigten Zombies. Mit dem kann man sich bei seinem Nachbarn Upgrades für seine Pflanzen oder andere Dinge kaufen.

Neben dem Abenteuer-Modus kann man sich in seinem Zen-Garten entspannen und noch mehr Geld sammeln. Ausserdem gibt es noch einige Mini-Games wie das Zombie Bowling. Oder man bekämpft sich im Mehrspielermodus gleich gegenseitig. Pflanzen gegen Zombies verbindet ein simples Spielprinzip mit einem riesigen Suchtpotential. Es macht einfach Spass die verschiedenen Pflanzen auszuprobieren um die anrückenden Horden zu vernichten. Der Look des Spiels ist einfach toll, denn die Zombies sehen oft extrem witzig aus. Eigentlich ist es schon fast schade, dass man sie alle erledigen muss. Die Hintergrundmusik passt perfekt zum ganzen Stil des Spiels und untermalt Pflanzen gegen Zombies mit mysteriösen Klängen.

Unser Fazit

80 %

Im Gegensatz zur ersten PopCap Hits Sammlung ist die zweite Auflage wirklich richtig gelungen. Die Spiele bieten nicht alle den genau gleichen Spielansatz, sondern unterhalten auf verschiedene Weise. Ausserdem übertrumpft jedes Spiel das andere mit einer noch grösseren Suchtgefahr, wobei Pflanzen gegen Zombies klar das Highlight in dieser Sammlung ist. Wer die Spiele noch nicht als Downloadversion besitzt wird hier stundenlangen Spielspass finden, denn alleine das Glanzstück kann einen tagelang vor den Bildschirm fesseln. Doch auch die restlichen drei Spiele sind alle gelungen und laden immer wieder auf ein paar Runden ein.

Pro

  • Viel Langzeitspielspass
  • Grosses Suchtpotential
  • Vier Spiele mit tollem Gameplay
  • Spass für Einzel- und Mehrspielerfans
  • Ideale Spielsammlung für ein schnelles Spiel zwischendurch
  • Spiele für jung und alt
  • Grosser Umfang zum kleinen Preis

Kontra

  • Zuma ohne grossen Umfang
  • Teilweise schon leicht veraltete Spiele
  • Eher für Offline- als für Onlinemehrspieler

Unsere Bewertung

Grafik
 
70 %
Sound
 
70 %
Steuerung
 
80 %
Gameplay
 
90 %
Multiplayer
 
60 %
Spielspaß
 
70 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • feeding frenzy erfolge
  • popcap hits vol 2 achievements
  • PopCap Hits 2 Gamerscores
  • farbige bälle abschiessen
  • spiel mit farbigen kugeln
  • <>plants vs zombies pop cap das letzte level spielen
  • popcap hits
  • popcap hits vol 2 trophäen

- ANZEIGE -


*