Pro Evolution Soccer 2012 - TEST - insidegames

insidegames

Pro Evolution Soccer 2012 – TEST

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 17. Oktober 2011 | 20:09 Uhr von Marcel

Letzte Änderung 10. Februar 2013

PES 2011 - News

Erst neulich qualifizierte sich unsere deutsche Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2012 in Polen und der Urkaine. Mit dem Sieg gegen Belgien wurde sogar Geschichte geschrieben. 10 Spiele, 10 Siege! Nun, da ganz Europa im Fußballfieber ist wächst auch das Verlangen nach einem neuen Videospiel über die (zweit-) schönste Nebensache der Welt. Wie jedes Jahr liefern sich die beiden Fußball-Giganten FIFA und PES eine heißes Match um die Krone des besseren Fussballspiels. Und dieses Mal wird es spannender als je zuvor. Unseren Test zu FIFA 12 findet ihr übrigens hier. Wie Pro Evolution Soccer 2012 sich schlägt lest ihr in unserer Review.

In den letzten Jahre sprach besonders der Realismus und die angebotenen Taktikmöglichkeiten für Pro Evoultion Soccer. Doch die Zeiten ändern sich, der Großteil der heutigen Spieler will lieber Action als gut balancierten Realismus. So passt sich Konami nun dem Mainstream an, im neuen PES wird das gesamte Gamplay schneller und auch die Steuerung wird stark vereinfacht. Deshalb habt ihr diese schnell verinnerlicht und müsst nicht mehr nachdenken welche Taste was bedeutet. Hilfreich ist das vor allem bei den flotten Zweipässen im gegnerischen Strafraum. Komplizierter wird es allerdings, sobald einer der anderen Neuerungen in Pro Evoultion Soccer auftaucht: die sogenannte “Off-Ball-Control”. Dahinter versteckt sich die Möglichkeit nicht nur den aktuellen Spieler am Ball, sondern auch einen weiteren Mitspieler zu steuern. Was diese neue Funktion euch für Freiheiten gibt zeigen wir euch an einem Beispiel:

Lukas Podolski sprintet mit dem Ball auf die gegnerische Abwehrkette zu, die Verteidiger rennen auf ihn zu um ihn vom Ball zu trennen. Per “Off-Ball-Control” steuern wir jetzt unseren 2. Stürmer, Miroslav Klose in den belgischen Strafraum. Doch aufgepasst! Immer auf die anderen Spieler achten, sonst steht man im Abseits, wenn der tödliche Pass kommt. Deshalb bleibt Klose mit einem Verteidiger auf gleicher Höhe. Mit Podolski ziehen wir nun leicht Richtung Mitte um so den Weg für den Ball freizumachen. Per Druck auf die richtige Taste spielt er dann einen Pass in den Lauf. In diesem Moment übernehmen wir die vollständige Kontrolle über den vorher richtig plazierten Klose. Schon sind alle Gegner weit hinter uns, sodass wir frei aus Tor schießen. Perfekt in die linke Ecke. Tor!!!

Wie ihr an dem Beispiel schon merkt hat Konami auch an den Zweikampftechniken gearbeitet. Ihr könnt jetzt dynamischer ausweichen und hin und wieder sogar einen coolen Trick machen. On ihr oder der Computer am Ende erfolgreich seid hängt stark von der am Anfang gewählten Schwierigkeitsstufe ab. So könnt ihr auf Anfänger schon fast ganz alleine mit einem Spieler nach vorne durchsprinten, während ihr im Hardcore Modus kaum einen Pass spielen könnt ohne das ihr gleich von mehreren Seiten bedrängt werdet. Die Gegner-KI wurde ebenfalls verbessert. Das NPC-Team reagiert nun immer verschieden und gezielter als im Vorgänger, jenachdem ob ihr gearde defensiv oder aggresiv spielt. Das gilt jedoch (immer noch) nicht für den Torhüter, einem der wichtigsten Spieler auf dem Platz. Manchmal wirft er den Ball direkt vor die Füße des Gegners anstatt ihn dem nächstliegenden Sportler aus eurer Mannschaft zupassen. Ganz  selten kommt es sogar vor, dass Schüsse aus großer Distanz (die jeder blinde Affe halten könnte) von ihm nicht gefangen werden. In solchen Situationen hilft auch eine Auswechlung nichts mehr.

“Den HSV haben wir gearde leider nicht auf Lager.”

Wo wir gerade bei Auswechslung und Kader sind: PES war schon seit Anbeginn der Serie für die mageren Lizenzen bekannt. Daran ändert sich auch im neutsten Teil nicht viel. Aus der deutschen Bundesliga gibt es lediglich den FC-Bayern-München und Bayer Leverkusen. Wenn man mit dem letzten Deutschen Meister, dem BVB aus Dortmunt zocken will bleibt einem nichts anderes übrig, als sich in den Mannschaften-Editor zu begeben und jeden einzelnen Spieler von Hand zu erstellen. Wer soviel Zeit hat…
Das Gleiche gilt auch für die restlichen Liegen der Welt. Schweiz und Österreich sind überhauptnicht vertreten und auch die englische Prmier-Ligue ist nicht vollständig vertreten. Nur die Spanier können sich an der Vielzahl der aus ihrem eigenen Land vertretenden Teams erfreuen, so sind auch die “wichtigsten” Vereine, der FC Barcelona und Real Madrid wieder vollzählig dabei und mit originalen Markenlogos verziert. Die vorhandenen Sportler sind allesamt perfekt nachgebildet worden, was sich auf das gesamte Spiel übertragen lässt. Rasen, Werbung, Ersatzspieler und sogar Publikum sind detailreicher und schärfer als im Vorgänger. Auch die Jubelanimationen nach einem Tor sind flüssig und realistisch (Klose macht Saltos!). Pro Evolution Soccer 2012 hat im direkten Grafik-Vergleich mit FIFA 12 die Nase sogar vorne.

Was es mit der Grafik gewinnt, verliert PES 2012 beim Sound. Zwar hat man sich wieder die beiden Kommentatoren Hansi Küpper und Wolfgang Fuß gesichert, die Sprüche der beiden wiederholen sich jedoch zuoft innerhalb einer Partie. Der Fan-”Gesang” eignet sich höchstens zum Einschlafen, lediglich die Menümusik ist stimmungsvoll und variert oft.

Champions League oder doch lieber eine Weltmeisterschaft?

In diesem Punkt bietet euch PES eine fast unüber schaubare Auswahl. Ob Champions League, Copa Santander Libertadores (südamerikanische Liga) oder noch lieber eine Weltmeisterschaft. Bis ihr alle Modi getestet habt können schonmal 20 Stunden Spielzeit draufgehen. Für Abwechslung sorgen einerseits die kurzen Videosequzen zwischen den einzelnen Spielen und Phasen andererseits auch der “Werde zur Legende”- Modus. Hier könnt ihr euch einen Charakter erstellen oder einen bestehenden Spieler auswählen und mit diesem dann in die Fußballwelt hinausziehen. Je besser ihr euch schlagt, dazu zählen nicht nur wieviele Tore ihr einlocht, sondern auch wie gut ihr zum Beispiel im Zweikampf seid, desto mehr Angebote bekommt ihr. Irgendwann werdet ihr sogar in die Nationalmannschaft berufen. Eure Fähigkeiten lassen sich im Training weiter verbessern. Ob Dribbeln oder Sprinten, hier könnt ihr euch in (fast) allen Bereichen verbessern. Ganz neu ist der “Klub-Boss”-Modus in dem ihr als Chef eine Mannschaft euere Wahl übernehmt  und diese dann managen müsst, wie im Fußballmanager.

Magst du mit mir spielen?  

Der Online-Multiplayer ist, wie gewohnt, mit vielen Optionen versehen, so gibt es wieder einen Meister-Liga-Online, in der ihr euch mit anderen Vereinen messen müsst, Kompatiblität zu einem Facebook-Minispiel und den normalen 1 vs. 1 Spielmodus. Leider ist die Spieleranzahl pro Partie immer noch auf 4 Leute begrenzt.

Unser Fazit

81 %

PES 2012 bietet im Gegensatz zu den früheren Teilen einige neue Funktionen, die einerseits den taktischen Anspruch erhöhen, andererseits aber auch wieder vermindern. Dank der unzähligen Spielmodi und der ansehnlichen Grafik macht Konamis Fußballsimulation richtig Spaß. Durch die verbesserte Gegner-KI werden treiben euch manche Partien den Schweiß auf die Stirn. Irgendwann regt man sich jedoch über die fehlenden Lizenzen auf und greif zu FIFA 12.

Pro

    + detallierte Grafik + flüssige Animationen + Off-Ball-Control + viele Spielmodi + taktischer Anspruch + passend reagierende Feldspieler KI

Kontra

  • fehlende Lizenzen
  • Kommentatoren wiederholen sich
  • schlechter Sound
  • zu wenig Spielerslots im Multiplayer
  • miserable Torwart KI

Unsere Bewertung

Grafik
 
91 %
Sound
 
51 %
Steuerung
 
76 %
Gameplay
 
73 %
Multiplayer
 
79 %
Spielspaß
 
76 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • pro evolution soccer 2012 werde zur legende training
  • <>pes 2012 werde zur legende training
  • pes 12 werde zur legende test
  • wie findet ihr pes 2012
  • pes 2012 werde zur legende auswechslung
  • pes 2012 nationalmannschaften
  • pes 2012 nationalmannschaft berufen werden
  • pes 2012 werde legende training

- ANZEIGE -


*