Ratchet & Clank: All 4 One - Test - insidegames

insidegames

Ratchet & Clank: All 4 One – Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 22. Oktober 2011 | 9:06 Uhr von Marcel

Letzte Änderung 2. Januar 2012

Ratchet & Clank  All 4 One (5)

Das eingespielte Duo Ratchet und Clank ist zurück. Gemeinsam mit Captain Qwark und Dr. Nefarious im Gepäck machen sie die Playstation 3 unsicher, denn alleine würden alle vier sicherlich an diesem waghalsigen Abenteuer scheitern. Treu nach dem Motto “Einer für alle, alle für einen” tritt das Quartett ein gemeinsames, unterhaltsames Abenteuer an. In unserem Ratchet & Clank: All 4 One Test erfahrt ihr alles was ihr wissen müsst. Die exklusive Spielserie fand ihren Ursprung mit “Ratchet & Clank” im Jahr 2002. In der Zwischenzeit bringt es die Jump’n Run und Action Adventure-Serie auf sagenhafte zehn (!) Ableger. Ob die Serie langsam ausgeschlachtet ist?

Wenn der Böse mit dem Guten einen Pakt schließt

rachtet-and-clank-all-4-one-2 Zu Beginn des Abenteuers wird dem Spieler eine wunderschöne Zwischensequenz präsentiert. Ratchet und Clank sind beide der Meinung, dass es langsam Zeit wird den Superhelden-Job an den Nagel zu hängen. Das Duo wünscht Captain Qwark alles Gute für die Zukunft und viel Erfolg für die Beseitigung der kommenden Gefahren, doch es wird gemunkelt das der böse Dr. Nefarious zurückkehren wird und seine fiesen Machenschaften beenden will. Mit einem Lachen auf den Lippen winkt der gute Captain ab, doch wer zuletzt lacht lacht nach wie vor am Besten. So tritt Dr. Nefarious mit einer riesigen Kröte auf den Plan, welche er zuvor wiederbelebt hat und die Stadt Metropolis gerät in Angst und Schrecken. Doch es gibt ein klitzekleines Problem. Die Riesenkröte hat ihren eigenen Kopf und hört nicht auf ihren Retter. So schließen die vier ungleichen Helden einen ungewöhnlichen Pakt gegen das Böse.

rachtet-and-clank-all-4-one-3 Zu Beginn steht der Spieler vor der Wahl einer Off- oder Online Partie. Dabei ist es egal wie die Entscheidung ausfällt, denn Ratchet & Clank: All 4 One macht in jedem Modus richtig Laune und viel Spaß. Das Gameplay hat sich jedoch kaum geändert. Das Quartett zertrümmert Kisten, schwingt sich über große Abgründe, verprügelt massig Gegner und sammelt nebenbei noch Bolts ein. Diese besagten Bolts braucht ihr, wenn ihr neue Waffen zusammen schrauben möchtet. Bereits im zweiten Level könnt ihr auf den mächtigen Vaccu Sauger zurückgreifen. Der Sauger erlaubt es Tiere und Kisten anzusaugen um sie anschließend wieder weg zu schmeißen.

Wer sich in “Ratchet & Clank: All 4 One” Am Anfang für eine Solo Partie entschieden hat, wird stets von Clank begleitet. Je nachdem in welche Rolle ihr schlüpft, verändert sich auch die Beziehung der beiden Charaktere. Das eingespielte Duo Rachtet und Clank harmoniert beispielsweise einwandfrei. Beide motivieren und treiben sich gegenseitig an, ganz im Gegensatz zu einem untypischen Gespann wie Dr. Nefarious und Clank. Die beiden bekriegen sich bis aufs Blut und können sich nicht riechen. An dieser Stelle muss man zudem festhalten, dass alle vier Charaktere richtig gut in Szene gesetzt wurden.

rachtet-and-clank-all-4-one-5 Ratchet & Clank: All 4 One hat steuerungstechnisch einige Anpassungen erfahren. So gibt es zum Beispiel keine frei nachjustierbare Kamera mehr, was zugegebenermaßen im kooperativen Modus mindestens bei einem Spieler für keine große Freude sorgt. Die Kamera ist wahrlich nicht die Beste, denn oftmals gehen zerstörbare Kisten unter, doch ansonsten verrichtet sie ihre zweckmäßige Dienste und liefert passende Einstellungen.

Alle für einen, einen für Alle!

Schon nach wenigen Spielminuten ist eigentlich klar, dass das Herzstück des Spiels auf das kooperative Vergnügen abzielt. Wer ein eigenes Spiel erstellt hat, hat die volle Übersicht und Kontrolle, ob er lieber alleine zocken oder gemeinsam mit einem anderen Spieler durch die Level streifen möchte. Letzteres bietet sich an, denn meist seid ihr auf fremde Hilfe angewiesen.

rachtet-and-clank-all-4-one-6 Die Lego-Spiele zeigen sehr gut anhand der Kameraführung und Perspektive, wie man einen Mehrspieler Modus gestalten und entwickeln muss. Leider ist das in Ratchet & Clank: All 4 One nicht ganz so einwandfrei gelungen. Wenn jemand in die falsche Richtung läuft um noch etwas einzusammeln, dann teilt sich der Bildschirm nicht wie beispielsweise in den Lego Spielen, sondern alle Spieler müssen am gleichen Strang ziehen oder eben in die gleiche Richtung laufen. Immerhin hat das den Vorteil das alle Spieler immer zusammen bleiben und keiner verloren geht!

Viele Aktionen sind auf zwei Spieler ausgelegt und fördern das Zusammenspiel der einzelnen Teilnehmer. So müsst ihr zum Beispiel einen Mitspieler auf eine entfernte Plattform schießen und dieser zieht euch anschließend nach. Genau so stellen wir uns ein kooperatives Spiel vor. Jeder hilft dem Anderen und umgekehrt, um im Spiel besser voran zu kommen.

Oho, oho

Die knuffige Atmosphäre und der herrlich schräge Humor sind eine richtige Offenbarung die den Spielfluss positiv beeinflussen. Die unterschiedlichen Spielwelten sind allesamt detailliert und abwechslungsreich umgesetzt, doch dauert ein einzelner Abschnitt schon fast zu lange für eine nette Spielrunde zwischendurch. Im Gegensatz zu den abwechslungsreichen Spielwelten hinkt das auf Dauer anspruchslose Kampfsystem unserer Meinung nach aber weit hinterher.

Für die Fans bietet die Optik nicht viel Neues, während die Neulinge unter euch von den detailreichen und liebevollen Charakteren begeistert sein werden. Wie bereits erwähnt sind die Spielwelten abwechslungsreich und großartig designt. Die Reise führt den Spieler unter anderem durch eine offene hübsche Spielwelt und überall gibt es kleine, aber feine, Details zu entdecken die zum einmaligen Charme beitragen. Die vielen Zwischensequenzen treiben die Geschichte mit witzigen Dialogen voran und auch der Sound konnte uns vollends überzeugen.

Unser Fazit

86 %

Ratchet & Clank: All 4 One ist ein großartiges Spiel. Das Jump ´n Run Spektakel lebt von seinem ungleichen Superhelden-Quartett und profitiert ohne Zweifel auch von den Unterschieden der einzelnen Charaktere. Alle Ratchet und Clanks Fans sollten demnach auf ihre Kosten kommen und können das Abenteuer erstmals noch zusammen mit einem Freund bestreiten. Der unterhaltsame Humor, die verrückten Charaktere und die schrägen Ideen laden zu unterhaltsamen Stunden ein. Einziger Wehmutstropfen ist die fehlende, manuell nachjustierbare Kamera, aber wenn man darüber hinweg sieht, dann ist das Spielerlebnis richtig grandios.

Pro

  • kooperativer Spielermodus
  • schräger Humor und witzige Dialoge

Kontra

  • keine frei nachjustierbare Kamera

Unsere Bewertung

Grafik
 
75 %
Sound
 
83 %
Steuerung
 
82 %
Gameplay
 
91 %
Multiplayer
 
94 %
Spielspaß
 
ja %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und PSN-Senioren als auch der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäen Sammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Sport-Junkie und Serien-Liebhaber. Im Forum ist er als Frosch oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • <>ratchet and clank all 4 one test
  • ratchet & clank all 4 one test
  • ratchet and clank all 4 one story
  • trophäen leitfaden ratchet & clank all 4
  • ratchet and clank all 4 one trophäen leitfaden
  • ratchet and clank all 4 one level
  • wieviel levels hat ratched and clank all 4 one
  • ratchet and clank all 4 one

- ANZEIGE -


*