Raving Rabbids: Die verrückte Zeitreise im Test - insidegames

insidegames

Raving Rabbids: Die verrückte Zeitreise im Test

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 27. November 2010 | 14:51 Uhr von Marcel

Letzte Änderung 29. März 2011

wii_ravingrabbidszeitreiseh

Die Minispiele sind alle samt simpel gehalten. Es gibt zwar verschiedene Bereiche (Fliegen, Springen, Schießen und Rennen), doch sind diese Minispiele nicht wirklich toll umgesetzt und animieren schon gar nicht zum erneuten Spielen. Es gibt in jedem Bereich ungefähr 5 verschiedene Varianten der bereichgebundenen Minispiele.

Beim Fliegen gibt es 4 unterschiedliche Variationen 2xWettfliegen(unterschiedliche Kulisse), 1xBallons sammeln, 1x Kisten sammeln und zum Ziel bringen, 1x eine Tonne den anderen Mitspielern wegnehmen und solange wie möglich tragen – dieses Szenario gab es auch bei einem früheren Raving Rabbids-Spiel, da musste man damals das Microphone den anderen abnehmen. Das Fliegen an sich ist ganz lustig gemacht, da man die Flügel auch unterschiedlich bewegen kann.

In dem Bereich wo das Springen überwiegt (Sprungfedersymbol) ist es so bissel wie bei alten Jump and Run spielen, man muss einmal Bohnen einsammeln und läuft einfach von einer Bildschirmhälfte zur nächsten etc., dann gibt es ein Survival-Spiel in dem man entweder durch das Level schwimmt, rennt oder springt derjenige der am Ende überlebt gewinnt, dies gestaltet sich so, dass man immer an einen Sammelpunkt ankommt wo 4 Pfeile in der Mitte vorhanden sind, man kann anhand dieser Pfeile bestimmen in welcher Richtung als nächstes die Eiswand/Feuerwand die Spieler treiben soll. Es ist wirklich hektisch und total unübersichtlich, so dass man teils nicht mehr schnell genug erkennen kann von wo das Hinderniss kommt und wo der zu steuernde Hase jetzt eigentlich ist.

Dann gibt es noch das “Hindernisrennen” (Klopapierrollensymbol).Bei diesem Bereich gibt es die Variation, dass zwei Hasen mit einer halb ausgerollten Klopapierrolle aneinander gekettet sind und den hindernisreichen Weg gemeinsam vor dem gegnerischen Team schaffen müssen. Wenn man mit einem Bot spielt läuft der einem einfach nach, spielt man mit einem anderen Spieler zieht jeder in eine andere Richtung und die Figuren bleiben auf einer Stelle stehen.
Es gibt noch die andere Spielart des Rennens indem man zusammen mit seinem Bot oder mit einem Mitspieler, man ist natürlich wieder aneinander gekettet, Kisten sammeln muss und sie zur Sammelstelle schneller bringen muss als das gegnerische Team, hier ist das selbe Problem, dass man sich wirklich schnell absprechen muss sonst geht gar nichts voran. Aber diese Variation ist wirklich lustig, teils bleibt man zwar auch noch zusätzlich an Ecken hängen aber dadurch, dass man seinen Mitspieler hochnehmen kann und auf eine Anhöhe oder ein Hindernis werfen kann macht es nach ein paar Versuchen doch etwas Spaß.

Der beste Bereich ist der mit dem Zielkreuz. Hier gibt es die Variante, dass man Steine zerschießen muss und nebenbei seinem gegenüber befindlichen Mitspieler mit TNT-Kisten und Gummienten das Leben schwer machen kann. Dann gibt es ein Minispiel in dem man von vorbeilaufenden Rabbids Steine wegnehmen muss und mit denen schnellstmöglich seine eigene Pyramide bauen muss. Man muss allerdings die Steine nur in die richtige Richtung werfen, da die Pyramide nur angedeutet ist und jeder Stein schon einen Platzhalter hat. Dann muss man im Kolosseum soviele Rabbids wie möglich abschießen oder aber mit einem großen STein überrollen. Dabei befindet man sich in der Mitte des Kolosseums und kann sich einmal rundrum drehen, man hat auch ein Radar in der Mitte da man ansonsten gar nicht schnell genug die Pfeile am Bildschirmrand treffen kann um sich mal gerade eben zu drehen. Zu zweit ist es ziemlich schwierig, da beide auf die Richtungspfeile drücken können ob gewollt oder nicht dreht man sich dann teilweise nur noch …
Eine andere Variante ist, dass man sich im Weltraum befindet und das gegnerische “Raumschiff” mit Hasen beschießen muss. Dazu muss man vorbeigleitende Meteoriten anschießen und diese somit umdrehen, dabei erscheint dann teils ein Hase darauf den man nehmen und in den Kern des gegnerischen Raumschiffs werfen muss.

Dies sind die Hauptspiele was im Vergleich zu den anderen Raving Rabbdis-Spielen echt mager ist. Dazu gibt es dann noch im Museum direkt kleine Spiele wie z.B. Singen, Tanzen, Quiz und zwei Schnelligkeitsspiele.

Das Singen ist noch ganz amüsant, dabei muss man mit der Wii-Remote in die richtige Reihe mit dem klitzekleinen roten Zielbereich gelangen und das Steuerkreuz dementsprechend lange gedrückt halten so dass der Rabbid dann Teile des Liedes singt. Es ist bissel schwierig mit der Steuerung da man die Wii-Remote dazu leicht zur Seite neigen muss und nicht wirklich sicher in die einzelnen Reihen die angezeigt werden treffen kann. Aber es hört sich lustig an und ist auch mal ganz nett.

Das Tanzspiel ist etwas ungenau, da man nicht genau weiß, ob man nun alle Bewegungen nach machen muss oder nicht. Man sieht einfach eine Figur die einem etwas vortanzt. Aber es ist leider nicht so schön gemacht wie in den letzten Raving Rabbids-Spielen, wo man angezeigt bekommt, welche Bewegung man machen muss. Das Tanzen ist ein einziges Gezappel und macht auch nicht wirklich Spaß.

Das Quiz hat drei verschiedene Bereiche Raving Rabbids, Geschichte und Fragen aus dem Spiel. Sehr kurzweilig.

Dann gibt es noch zwei Schnelligkeitsspiele, einmal muss man ne Vitrine schnellstmöglich zerschlagen, diese taucht nach dem Zerschlagen immer in einem anderen Bereich des Raumes wieder auf man muss auf das Geräusch dabei achten. Dann gibt es noch ein Spiel mit zwei Pharaonensärge, dort muss man von einem zum anderen Sarg klettern ohne auf den Boden zu kommen. Es gibt noch 1-2 klitzekleine Spiele in jedem Bereich, wo man sich aber schnell fragt: “Warum mach ich das hier gerade und hat es überhaupt ein Ende?”

Es gibt noch einen Spielebereich den man aber nur mit einem angeschlossenen Wii-Motionplus Zusatz betreten kann.
Es gibt noch 1-2 Variationen, wenn man mit Freunden oder anderen Spielern übers Internt spielt. Beides kann ich leider nicht ausprobieren und daher auch nicht bewerten.

Fazit:

Es bleibt festzuhalten, dass dieses Spiel einfach viel zu teuer ist für so eine wirklich schlechte Zusammenstellung von Minispielen, die einfach keinen Pepp haben und auch mit jeder anderen Spielfigur hätten umgesetzt werden können. Das eigentlich spaßige Raving Rabbids-Gameplay ist nicht vorhanden. Man kann sich hier auch nicht seinen eigenen Hasen gestalten, man kann nur vorhandene und freigespielte komplette Outfits anziehen. Nach einer Stunde war das Spiel leider schon langweilig … Leider werden die Minispiele auch nicht erklärt, vieles ergibt sich einfach aber beim Tanzen und Singen fuchtelt man erstmal mit dem Kontroller in der Gegend rum bis man versteht was man zu tun hat. Für kleine Kinder sind die Spiele viel zu schwer zu Steuern.

Man kann nur empfehlen die anderen Spiele aus der Reihe zu spielen, da dies hier einfach ein Fehltritt in der Reihe darstellt. Man kann nur hoffen, dass das nächste Spiel wieder mit mehr Liebe und besseren Ideen umgesetzt wird.

Dieser Artikel wurde von “mienchen” eingereicht. Vielen Dank!

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Gründer von insidegames und PSN-Senioren als auch der Inhaber von Xbox-Senioren. Ein leidenschaftlicher Gamerscore- und Trophäen Sammler der vor (kaum) einem Spiel zurückschreckt. Nebenbei ein begeisterter Sport-Junkie und Serien-Liebhaber. Im Forum ist er als Frosch oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • raving rabbids zeitreise savegames
  • raving rabbids die verrückte zeitreise test
  • <>raving rabbids die verrückte Zeitreise wie zu zweit spielen
  • xbox spiele rabbits zeitreise
  • raving rabbids die verückte zeitreise für playstation
  • raving rabbids wii verrückte zeitreise spielen zuweit
  • <>raving rabbids verrückte was muss ich tun wenn ich die gegen die wand werfen
  • Spiderman springe über hindernisse

- ANZEIGE -


*