insidegames

Rayman Legends – Xbox One Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 19. März 2014 | 20:26 Uhr von Sandra

Rayman Legends - Logo

Vergangenes Jahr, im August 2013, bescherte uns Ubisoft mit Hüpf-Legende Rayman ein zauberhaftes und rundherum gelungenes Jump’n Run-Abenteuer. Vor allem Fantasie, schön arrangierte Musik, abwechslungsreiche Level und sehr gute Spielbarkeit sind die auszeichnenden Attribute, die uns seinerzeit veranlasst haben Rayman Legends mit einer Traumwertung zu versehen. Mit ‚etwas‘ Verspätung ist Rayman Legends nun auch für die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One zu haben. Grund genug den Xbox One-Vertreter nochmals etwas genauer anzuschauen.

Rayman hüpf‘

Im direkten Vergleich gibt es keine Änderungen und so bieten auch PS4- und Xbox One-Version inhaltlich das gleiche Spiel, wie es auch letztes Jahr für Playstation 3 und Xbox 360 erschienen ist. Somit sind die Geschichte als auch die zu erledigen Aufgaben identisch. Es gilt mit Rayman und gesamt 22 freischaltbaren Freunden liebevoll ausgestaltete Areale zu durch streifen. Hüpfen, springen, ausweichen oder an Seilen schwingen steht auf dem Programm. Dabei erweisen sich die Welten als abwechslungsreich, da wild bewachsene Wälder und Burgruinen in den Wolken sich die optische Klinke in die Hand geben. Je nach Level gibt es unterschiedliche Arten sich fortzubewegen. Wenn mal nicht gehüpft werden muss, darf geflogen oder verfolgt werden. Mit von der Partie natürlich die auch für Rayman typischen Boss-Kämpfe. Und wer es etwas ruhiger angehen mag beweist sich in den Abschnitten, da schleichen Trumpf ist.

rayman-legends-nextgen-screenshot-03

 

Hörbarer Wiederspielwert

Rayman lädt auch auf Xbox One zum mehrmaligen Durchspielen ein – und das nicht nur, damit am Ende aller Gamerscore-Punkte auf dem Konto zu verbuchen sind, bzw. die Platin-Trophy eingeheimst werden kann. Es gibt sehr viel zu tun in Rayman Legends, ideal vor allem für Entdecker-Naturen und Freunde mit Sammeltick. Lums warten darauf mitgenommen zu werden, mit denen sich Boni freischalten lassen. Teensies (Kleinlinge), immerhin 700 haben sich in den sechs Welten verteilt, harren ob ihrer Rettung. Wem das nicht reicht, darf sich auf zehn zusätzliche Herausforderungen freuen, die für die Xbox One-Version zur Verfügung stehen. Ebenfalls gibt es in der Next-Gen-Auflage die Awesomenauts-Level  als auch den Kung Foot-Mehrspieler-Modus.

Auch in Next-Gen eine tolle Geschichte: Die grandiosen Musik-Level! Ist der Boss einer Welt besiegt, kann der Extraabschnitt gespielt werden. Im Takt der Musik muss das jeweilige Level geschafft werden.

rayman-legends-nextgen-screenshot-04

 

Optisch Handhabe = ebenbürtig

Grafisch lässt sich nicht mehr viel verbessern. Schon im letzten Jahr hat Ubisoft mit Rayman Legends für PS3 und Xbox 360 bewiesen, wie ein gutes Jump’n Run auszusehen hat. Abwechslungsreich, detailreich, vielseitig und vor allem fantasievoll ausgestaltet, ist Rayman Legends ohne Zweifel ein Augenschmaus. Das gilt auch konkreten Fall auch für die Xbox One-Version. Eine signifikante Steigerung ist allerdings nicht wirklich erkennbar.

Auch die Steuerung wurde anstandslos übernommen und funktioniert tadellos. Es gilt: Wer scheitert, ist selber schuld. Rayman Legends darf sich jedoch auf die Fahnen schreiben zu jeder Zeit fair zu sein.

Unser Fazit

92 %

Rayman Legends für Xbox One (oder auch Playstation 4 – je nachdem, welches das Lieblingssystem ist) ist ein Pflichtkauf für alle jene Spieler, die den Titel bis dato noch nicht erlebt haben. Der quirlige Kerl richtet sich mitnichten nur an Plattform-Springer, sondern an alle, die ein gut gemachtes, faires und vor allem schönes sowie umfangreiches Spiel zu schätzen wissen. Mit durchschnittlich 40 Euro ist Rayman Legends erschwinglich und sorgt für eine Menge überzeugenden Spielspaß. Auch wenn die technischen Möglichkeiten der Next-Gen-Konsolen ungenutzt bleiben, im Falle von Rayman Legends macht das gar nichts, denn wie soll man sehr gut noch besser machen?

Pro

  • + sehr ordentlicher Umfang
  • + inhaltsgleich zu PS3/Xbox 360-Version
  • + 10 neue Herausforderungen für Xbox One-Fassung
  • + Remote Play-Support auf Playstation 4
  • + gelungenes Gesamtpaket (Musik, Optik, Steuerung)

Kontra

  • - technischen Möglichkeiten der Next-Gen-Konsolen bleiben ungenutzt
  • - Spielfehler werden nicht verziehen

Unsere Bewertung

Grafik
 
90 %
Sound
 
96 %
Steuerung
 
88 %
Gameplay
 
86 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
92 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • rayman legends xbox one test
  • Rayman legends next gen test
  • Rayman test
  • <>rayman legends erfolge xbox one
  • rayman legends xbox one Erfolge klappt nicht
  • sind bei rayman legends dlc dabei? xbox one
  • rayman legends xbox one hilfe
  • rayman legends installationsgrösse xbox one

- ANZEIGE -


*