insidegames

Redout – Test / Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 4. Oktober 2017 | 14:56 Uhr von Alexander Winkel

Redout-Screenshot

Mit krachendem Sound, unglaublichem Geschwindigkeitsrausch und einem Adrenalinpegel jenseits von Gut und Böse durchbricht Redout lautstark und vibrierend die Schallmauer und spielt sich in die Herzen von Extrem-Rennfahrern. Was das Entwicklerstudio von 34BigThings mit ihren jungen Talenten hier auf die Beine gestellt hat, brauch sich vor Größen wie F-Zero oder Wipeout aber mal so gar nicht verstecken. Wir sind begeistert! 

Rauschende Farben im Geschwindigkeitsrausch: Wer sich hinter das Steuer dieser Gleiter setzt, bekommt die volle Packung Adrenalin ab. Redout gehört zu den klassischen Future-Racern wie einst die ruhmreiche Serie Wipeout oder auch Nintendos Variante F-Zero. Mich persönlich erinnert das grandiose Streckendesign der zahlreichen futuristischen Schauplätze mit Wüste, Arktis und Dschungel gar an das völlig verrückte Zweirad-Abenteuer Extreme-G, welches Ende der 90er Jahre für ordentlich Furore sorgte. Berauschende Talfahrten, brachiale Kurvensegmente und vor allem verrückte Loopings, Steilkurven und halsbrecherische Sprünge gehören für die Fahrer dieses Zukunftsszenarios nahezu an die Tagesordnung.

redout-screenshot-10

Die unglaubliche Geschwindigkeiten von mehr als 1000 km/h sind das eine, die grandiose Optik mit all seinen Schall- und Geschwindigkeitseffekten sowohl fürs Auge als auch im Sound das andere. Ohne die superbe Ausarbeitung der Strecken inklusive detaillierter Umgebung mit riesigen Städten, üppiger Vegetation und zahlreicher leuchtender Reklamen aber auch Streckenanzeigen würde dieser Racer sicherlich keineswegs derart berauschend daher kommen. Die Grafik in schillernden Farben verwischt im Geschwindigkeitsrausch und dennoch sieht Redout wahrlich grandios aus und ist und ist, soweit wir beurteilen können, durchgängig flüssig. Zugegeben, das was da einem um die Ohren gehauen wird ist brachial und wird mit einem extrem gelungenen Soundtrack zudem gelungen untermauert, der mit stampfenden Beats die Rennen um den ersten Platz nochmals ordentlich einheizt.

Völlig eingenommen von der grandiosen Atmosphäre, die heutzutage für ein Budget-Titel durchaus seinesgleichen sucht, kommen wir jedoch nicht umhin, die perfekte Spielbarkeit von Redout zu bestaunen. Egal wie verrückt die Konstruktionen der Pisten daher kommen, wer einmal die durchaus komplexe aber feinfühlige Handhabe der futuristischen Gleiter verinnerlicht hat, prescht wie von der Tarantel gestochen aber durchaus zielgerichtet über die Magnetbahnen. Der Clou bei Redout ist der rechte Analogstick, welcher zusätzlich zur normalen Lenkung (linker Stick) für die Gravitation und Neigung des Gleiters genutzt wird. Ihr müsst diesen nicht nur gekonnt in die Kurven ziehen, sondern eben auch per Neigung diverse Gegebenheiten der Piste ausgleichen, um den Geschwindigkeitsverlust der Gleiter zu minimieren. Kippt diesen auf die Seite um die Kurvenfahrt zu unterstützen oder eben nach hinten, um die senkrechte Fahrt in den Himmel zu überbrücken.

redout-screenshot-09

Anfänglich werden selbst Veteranen ganz schön Staunen, sicherlich aber auch ins Schwitzen kommen, denn der Sieg will erkämpft sein. Immerhin gibt es etwas versteckt in den Optionen einen Schwierigkeitsgrad, der dem Können angepasst werden kann. Herzstück von Redout ist die sehr umfangreiche Karriere. Zu Beginn könnt ihr euch einen Gleiter aussuchen und absolviert möglichst siegreich die ersten Rennen und Events, um Geld zu kassieren und dieses sogleich in Upgrades wie auch Power-Ups zu investieren. Letztere liefert ein paar taktische Elemente, wie besseres Fahrverhalten, einen besseren Boost oder eben auch aktive Elemente wie einen EMP-Schlag gegen die Kontrahenten. Redout ist jedoch keines der Rennspiele, bei denen mit Waffengewalt der Sieg errungen wird, jedoch besteht die Möglichkeit als strategischer, wenn auch seltener Einsatz.

Mit jedem weiteren Event steigern sich die Herausforderungen in Sachen Streckendesign, Gameplay aber auch den Rennvarianten. Ihr kämpft um eine schier unmögliche Platin-Medaille gegen die tickende Zeit, rast bis zu zwölf Piloten davon oder müsst extrem auf die Schutzschilde des Gleiters achten. Im Normalfall wird ein zerstörter Gleiter wieder auf die Strecke zurück manövriert, in manchen Events habt ihr jedoch nur eine einmalige Chance auf den Sieg, wenn keinerlei gravierender Unfall passiert. Es gibt zahlreiche weitere Variationen, wie ein Eventsieg auszusehen hat, was ebenso variantenreich daher kommt wie die Auswahl an Fahrzeugen.

redout-screenshot-08

Sieben Rennställe buhlen um die Gunst der Piloten, ein jeder mit speziellen Eigenschaften ihrer Modelle für die bis zu vier Fahrerklassen in Redout. Es ist eine wahre Freude die verschiedenen Gleiter zu testen und auszurüsten, dabei die Systeme anzupassen und so sich Vorteile für die jeweiligen Events zu schaffen. Immerhin ist es hilfreich, bei Zeitrennen eher auf Boost zu setzen, als Bewaffnung, die nur gegen die Kontrahenten einsetzbar ist. So birgt selbst die Wahl eines Events eine gewisse Herausforderung, den passenden Untersatz für das Unterfangen zu finden.

Stundenlang kann man sich so mit dem Aufrüsten der Gleiter, austarieren der Geschwindigkeit und mit den Rundenrekorden beschäftigen und freut sich über eine gute Platzierung in der Weltrangliste und über jede Gold-Medaille, die auf das Konto wandert. Wer jedoch auch abseits der ausdauernde Karriere sein Dasein als halsbrecherischer Pilot in den futuristischen Arealen Fristen möchte, kann neben den freien Rennen sogar per Splittscreen mit Freunden um die Wette fahren oder online sein Glück versuchen. Leider finden sich bereits kurz nach Veröffentlichung kaum Spieler im weltweiten Netz, so dass man hier ebenfalls wieder auf Kollegen der Freundesliste angewiesen ist.

redout-screenshot-06

 

Getestete Version: Xbox One

Unser Fazit

85 %

Dank brachialer Geschwindigkeit, fettem Soundtrack und dennoch superber, flüssiger Optik bietet Redout ein grandioses Erlebnis für alle Extrem-Rennfahrer, die bereits mit Wipeout, F-Zero und Extreme-G ihren Spaß hatten. Gepaart mit der fabulösen Steuerung der Gleiter und einem durchwegs gelungenen, abwechslungsreichen Streckendesign haben die Entwickler von 34BigThings ein grandioses Spielerlebnis auf die Beine gestellt. Weder mangelt es an Spielumfang, noch an einfallsreichen Events und auch das beständige Aufrüsten und Kaufen von Gleitern, Power-Ups und dergleichen kann lange motivieren. Schwächen müssen mit der Lupe gesucht werden, zum Beispiel mehr Herzblut wenn es um die Rennställe geht. F-Zero verzauberte mit ausgeklügelten Hintergrundgeschichten. Auch könnten die Strecken noch einen Tick verrückter ausfallen. Letztendlich ist dies aber meckern auf sehr hohem Niveau. Redout ist eines der besten Future-Racer, die es derzeit zu haben gibt und definitiv sein Geld wert.

Pro

  • + Grandioser Geschwindigkeitsrausch dank toller Optik und Effekte.
  • + Fetter Soundtrack mit elektronischen Beats heizt das Geschehen zusätzlich ein.
  • + Perfektes Handling der extrem schnellen Gleitern und doch komplexe Handhabe mit Kniffs.
  • + Umfangreiche Karriere mit zahlreichen variantenreichen Events.
  • + Unterschiedliche Rennställe mit tatsächlich unterschiedlichen Gleitern laden zum Ausprobieren ein.
  • + Zahlreiche Upgrades und Power-Ups erweitern den taktischen, strategischen Anteil.

Kontra

  • - Einfache und schmuckloses Menüs rund die Karriere und ähnliches.
  • - Keine Hintergrundgeschichten zu den Rennställen.
  • - Onlinemodus ist leider nicht gut besucht (was man jedoch dem Spiel nicht direkt ankreiden kann).

Unsere Bewertung

Grafik
 
85 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
85 %
Gameplay
 
85 %
Multiplayer
 
75 %
Spielspaß
 
85 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Aufgewachsen mit der ersten Nintendo-Konsole, fühlt sich Alexander Winkel eigentlich auf allen Plattformen heimisch. Trotz seiner offensichtlichen Hingabe zur Xbox – die vielen Gamerscore Punkte erspielen sich nicht von selbst – lässt er seine Schreibwut an allen Videospielen aus, unabhängig vom System.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • redout xbox one test


- ANZEIGE -


*