Rock Band 3 - Der Testbericht - insidegames

insidegames

Rock Band 3 – Der Testbericht

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 30. November 2010 | 3:26 Uhr von Fabrice

Letzte Änderung 29. März 2011

rockbandtitel

Alle Mann an die Instrumente

In den vergangenen Jahren wurde der Markt nur so überschwemmt mit Musikspielen in allen möglichen Formen. Besonders die Guitar Hero Serie hat inzwischen schon einige Spiele auf dem Konto, die aber alle meist relativ uninspirierte Fortsetzungen sind. Harmonix geht mit seiner Rock Band Franchise nun ebenfalls in die dritte Runde (die Beatles und Green Day Auskopplungen nicht eingerechnet). Nachdem man in bisher allen Musikspielen dieser Art nur auf Plastikinstrumenten herum gehämmert hat, wird nun der Versuch gestartet mit den so genannten PRO Varianten Realismus in die Serie zu bringen. Als neustes Instrument wird das Keyboard in die Familie der Konsoleninstrumente aufgenommen. Das bedeutet aber auch neue Ausgaben für die neuen Instrumente. Aus diesem Grund können wir in diesem Review nur auf die Rock Band Instrumente der ersten Generation zurückgreifen, weshalb sich dieses Review auch eher an die Spieler richtet die sich kein neues Equipment zulegen wollen.

Auf zu neuen Ufern

Als erstes fällt bei Rock Band 3 auf, das die gesamte 83 Titel umfassende Setliste von Beginn weg komplett verfügbar ist. Die Auswahl ist dabei breit gefächert und bietet von klassischen Rock Songs über Bob Marley bis zu modernen Songtracks. Zur Auswahl stehen dabei Songs von vielen weltbekannten Künstlern wie Rammstein, Marylin Manson, Them Crooked Vultures, Lynyrd Skynard oder sogar (und das ist irgendwie nicht ganz verständlich) Amy Winehouse. Liebhaber gepflegten Metals werden wohl aber ein wenig zu kurz kommen, denn allzu viele bekannte Stücke sind leider nicht zu finden. Ausserdem merkt man der Setliste deutlich an das die Songauswahl klar auch auf die neuen Instrumente zugeschnitten ist.

Die bisher gewohnte Karriere musste weichen, denn Rock Band 3 bietet ein Karrieresystem das über sämtliche Modi zählt. Es geht im Prinzip darum mehr Fans anzulocken, um mehr Erfolg zu haben, um schlussendlich neue Events oder Accessoires für den eigenen Rocker freizuschalten. Dies ist nun z.B. auch im Schnellen Spiel möglich, was besonders Leute erfreuen wird die öfter Besuch haben. Zudem stehen mehrere hundert Herausforderung und eine kleine Tournee zur Verfügung. Bei den Herausforderungen geht es mal darum 100% Prozent in einem Song auf der Gitarre zu schaffen oder alle einfachen Songs mit mindestens 3 Sternen zu beenden. Bei der Tournee spielt man sich durch mehrere Orte, während man verschiedene Clubs zum spielen besucht. Hier sind die Lieder aber nicht strikt vorgegeben, es stehen jeweils drei verschiedene Typen zur Verfügung. Beispielsweise spielt man zwei Rocksongs nach Wahl aus den 80ern oder eine zufällige dreiteilige Alternativesetliste. Das macht das ganze um einiges interessanter als die älteren Rock Band Karrieren, da man eigentlich immer Lieder nach dem eigenen Geschmack wählen kann. Während dieser Events gibt es immer auch bestimmte Vorgaben die zu mehr Fans führen, wenn man sie denn auch erfolgreich erfüllt. So ist die eine Aufgabe die Starpower möglichst lange am Stück aufrecht zu halten, während eine andere darin besteht ganze Abschnitte fehlerfrei zu bestehen. Neuerungen sucht man jedoch vergebens, sieht man einmal von den neuen Instrumenten ab.

Kinderleichte Steuerung und enormer Bedienungskomfort

Die Menüführung ist inzwischen noch komfortabler geworden als im Vorgänger. Im Schnellen Spiel können die Lieder nun je nach eigenem Gusto sortiert und gefiltert werden. Egal ob man Lieder aus einem gewissen Zeitraum, eines bestimmten Genres oder ausschliesslich Downloadsongs sucht, alles ist schnell und einfach gefunden. Das ist auch bitter nötig, denn besitzt man alle Rock Band Teile und viele Downloadsongs ist die eigene Musikbibliothek inzwischen wohl extrem umfangreich.

Gutes Spiel, ohne die neuen Instrumente aber nicht viel mehr

Leider bietet Rock Band 3 keine wirklichen Neuerungen für Musikbegeisterte die keine mehreren hundert Franken besitzen um neue Peripherie zu kaufen. Dadurch fällt das eigene Urteil wohl schlussendlich mit der verfügbaren Songauswahl. Diese ist breit gefächert und bietet für jeden Geschmack die passende Auswahl. Nur echte Metalheads werden wohl etwas zu kurz kommen. Das übergreifende System der Karriere macht Spass und kommt auch Spielern entgegen, die nie den Karrieremodus an sich betreten. Grafisch hat sich auch nicht viel getan seit dem letzten Teil, ein paar neue und nette Effekte, mehr gibt’s nicht zu sehen. Der Stil ist altbekannt und sogar die meisten Kleidungsstücke kennt man aus dem Vorgänger.

Unser Fazit

%

Pro

Kontra

Unsere Bewertung

Grafik
 
%
Sound
 
%
Steuerung
 
%
Gameplay
 
%
Multiplayer
 
%
Spielspaß
 
%

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • rock band 3 beenden
  • Rockband 3 kaufem ch
  • <>rock band 3 karriere
  • rockband 3
  • rock band 3
  • rock band 3 test alle songs
  • rockband 3 ch or schweiz

- ANZEIGE -


*