Split Second Velocity getestet! - insidegames

insidegames

Split Second Velocity getestet!

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 18. Dezember 2010 | 17:40 Uhr von Tim Jung

Letzte Änderung 3. Mai 2015

Ist Split Second ein cooles Action Rennspiel? Viele Explosionen, spannende Rennen und quietschende Reifen sind bei Split Second sicher garantiert. Doch kann das etwas andere Rennspiel im Gameplay überzeugen? Alles wird geklärt bei unserem Test!

 

Entwickler Black Rock Studio bringen nach dem guten Spiel “Pure“ den nächsten Kracher auf den Markt. Dieses Mal nicht mit Quads und holprigen Landschaften, sondern  mit wunderschönen, schnellen Autos, die durch Städte, Flughäfen, Docks und Canyons rasen. Zu jeder Zeit ist Aufmerksamkeit gefordert, denn überall lauert irgendeine Gefahr auf euch. Es können Atomkraftwerke einstürzen, Autos explodieren und sonstige Atemberaubende Spektakel passieren. Mit einer wahnsinnigen Schnelligkeit rast ihr durch die Städte. Geschicklichkeit und Kontrolle über das Auto sind gefordert, denn sonst verliert ihr. Das Ganze soll ein TV-Format sein. Der Sender hat extra Städte erbauen lassen, nur für die Rennen.

Mögen die Powerplays mit euch sein!

 

Die Powerplays heissen nicht umsonst Powerplays. Mit diesen könnt ihr die Atemberaubenden, cool gestalteten Explosionen auslösen. Somit könnt ihr eure Gegner ausschalten. Doch dies ist nicht unbegrenzt möglich. Zuerst müsst ihr das Powerplay euch verdienen indem ihr euren “Feinden“ im Windschatten fährt oder Drifts ausführt. Sobald die blauen Striche im Balken unten am Bildschirm zu einem blauem Feld werden, könnt ihr ein Powerplay ausführen. Damit sind spektakuläre Sachen möglich. Ihr könnt zum Beispiel Brücken zum Einstürzen bringen, Lastwagen explodieren lassen und weitere und super gestalteten Powerplays auslösen. Im Ganzen könnt ihr drei solche Powerplay-Balken auffüllen. Wenn alle drei voll sind, wird der gesamte Balken rot. Nun ist es möglich ein Mega-Powerplay auslösen, das kostet euch aber alle drei kleineren Powerplays und dann steht ihr wieder bei null da. Doch das Mega-Powerplay ist sehr, sehr stark. Damit könnt ihr ganze Strecken umändern. Zum Beispiel bricht der Kühlturm eines Atomkraftwerks zusammen und die Strecke wird somit verändert. Auch die meisten Gegner werden somit ausgeschaltet und der erste Platz ist euch schon fast sicher. Falls es jedoch euch einmal treffen sollte, die Gegner können natürlich auch Powerplays auslösen, startet ihr automatisch wieder auf der Strecke, doch einige Plätze weiter hinten.

Die Powerplays sind immer an der gleichen Stelle an den zwölf Strecken. Somit könnt ihr die Stellen gut auswendig lernen und ihr wisst, wann und wo sich das Powerplay positiv ausbezahlt. Vielleicht hätte sich hier ein wenig mehr machen lassen, da mit der Zeit weniger Abwechslung vorhanden ist. Doch dies ist nur ein kleiner negativer Aspekt. Insgesamt gibt es zwölf lange Strecken.

Das Adrenalin steigt!

 

Die rasanten Fahrten, spannenden Rennen und explodierenden Fahrzeugen lassen auch den Adrenalin-Spiegel etwas höher steigen. Reaktion ist gefordert, da im Bruchteil einer Sekunde etwas Unerwartetes vor euch eintreffen könnte. Die Konzentration muss also gehalten werden, ausser ihr wollt nicht als erster ins Ziel kommen. Insgesamt gibt es zwölf sogenannte Folgen. Vor dem Beginn werden euch kurze Trailer eingespielt, die Strecken werden somit ein wenig erklärt und bieten schon einmal einen Vorgeschmack darauf. In diesen Folgen erwarten euch verschiedene Rennen. Sobald ihr eine Folge abgeschlossen habt, schaltet ihr ein schönes und cooles Auto frei.

Die Schwierigkeit der Gegner ist zu Beginn des Spiels sehr einfach. Platz eins muss also am Anfang schon Standard sein. Doch zum Glück ändert sich das im Verlaufe des Spiels. Es kann sogar richtig schwierig werden.

Verschiedene Modi wurden in das Spiel eingefügt. Neben dem Rennen gibt es auch etwas in der Art wie ein “Last Man Standing“. Bei diesem Modus wird der jeweils letzte nach einer gewissen Zeit zerstört und somit ist er ausgeschieden. Auch ein Zeitrennen, ist vorhanden, bei dem ihr ins Ziel kommen müsst und das in einer guten Zeit. Die Powerplays werden dies euch allerdings schwer machen, denn alle sind aktiviert. Des Weiteren gibt es einen Modus, wo ein Lastwagen Sprengstoff abwirft. Diesem müsst ihr ausweichen, ansonsten seit ihr zerstört. Wer am Ende der Zeit die meisten Punkte hat ist der Sieger. Als letztes wartet noch ein Modus, bei dem ihr gegen einen Helikopter antretet. Er schiesst mit Raketen auf euch und ihr müsst ausweichen. Ihr wisst zwar einige Zeit vorher, wo die Raketen einschlagen werden, doch das Ganze kann sehr anspruchsvoll werden. Der Umfang ist ein auf und ab bei Split Second Velocity. Zwölf Strecken sind nicht sehr viel, und auch Autos sind nicht viele vorhanden. Doch Langeweile kommt nur selten auf, dann wenn sich die Rennen oft wiederholen. Der Multiplayer läuft stabil und es können bis zu acht Spieler mitspielen. Spass ist auch hier garantiert!

Optisch lässt sich das Ganze jedoch sehen. Die Lichteffekte sind toll gestaltet, die Autos sehen super aus. Die Explosionen kommen toll herüber. Die visuellen Effekte können sich absolut sehen lassen. Der Sound passt perfekt zum Spiel. Die Steuerung wirkt jedoch ein wenig simpel und ist damit zu einfach.

Unser Fazit

80 %

Split Second Velocity ist ein rasantes und tolles Rennspiel der etwas anderen Art. Der Sound, die Effekte und das Geschwindigkeitsgefühl sind super. Vielleicht wäre die eine oder andere Strecke mehr noch möglich gewesen. Auch Autos sind leider nicht sehr viele vorhanden, doch es genügt! Die Powerplays sind zwar immer an der gleichen Stelle, doch Langeweile kommt deshalb nicht auf. Die Schwierigkeit der Gegner ist angemessen, sogar mit der Zeit schwierig. Für mich ist Split Second Velocity ein toller Ableger, der mir unheimlich viel Spass bereitetet hat und auch noch bereiten wird.

Pro

  • tolle, wuchtige Animationen
  • Spielspass
  • cooler Sound
  • gutes Gameplay
  • schöne, coole Autos
  • lange Spielzeit
  • anspruchsvolle Gegner
  • guter Multiplayer

Kontra

  • simple Steuerung
  • nicht sehr viele Strecken
  • Auswahl an Autos

Unsere Bewertung

Grafik
 
80 %
Sound
 
90 %
Steuerung
 
70 %
Gameplay
 
90 %
Multiplayer
 
70 %
Spielspaß
 
90 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • split second leitfaden
  • split second erfolge inside
  • split second erfolge leitfaden

  • erfolge split second
  • <>split second velocity erfolge leitfaden
  • split second erfolge

  • split second velocity trophäen hack
  • Split second 360 Erfolge Leitfaden

- ANZEIGE -


*