Tekken 6: Review mit Verspätung - insidegames

insidegames

Tekken 6: Review mit Verspätung

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 19. Dezember 2010 | 12:27 Uhr von Fa4Bii

Letzte Änderung 3. Mai 2015

Der fünfte Teil der japanischen Beat’em Up-Serie Tekken erschien im Jahre 2005. Nun sind insgesamt vier Jahre vergangen und Entwickler Bandai Namco wagt sich mit Tekken wieder in die Öffentlichkeit. Ausserdem erschienen bisher alle Tekken-Spiele auf der Playstation 2. Tekken 6 wird nun auch für die Xbox 360 und Playstation 3 auf den Markt kommen. Die Konkurenz ist gross und die Latte wird sehr hoch gesetzt. Die Entwickler versprechen eine Auswahl von 40 Kämpfer, eine dynamische Umgebung sowie eine neuartige Grafik und 3D-Animationen. Trifft das Spiel genau ins Schwarze oder ist es ein Sprung ins kalte Wasser? Die Antwort liegt im Review.

Kampagne komplett neu aufgebaut
Tekken 6 bietet eine sehr umfangreiche Kampagne von langer Spieldauer. Das Entwicklerteam von Bandai Namco hat sich hierbei etwas ganz neues ausgedacht. Als erstes beginnt man mit einem kleinen Tutorial, um sich an das Kampfsystem von Tekken 6 zu gewöhnen. Danach erscheint im Kampangne-Menü eine Weltkarte. Dort kann man individuell Gebiete auswählen, in denen man kämpfen will. Während der ganzen Story wird man von einem jungen Mädchen namens Alisia begleitet. Sie unterstüzt den Spieler in jeder Notlage. In verschiedenen Missionen kämpft man gegen jegliche Arten und Rassen von Gegner, beispielsweise Agenten, Roboter, Soldaten und andere Ungeheuer. Die Kampange kann im Einzelspieler oder Koop-Modus durchgespielt werden.

Jede Menge Bonusmaterial
Die Story von Tekken 6 bietet nicht nur pure Action, sondern auch eine volle Ladung Bonusmaterial, dass man freischalten kann. Während der Story läuft der Spieler mit seinem Charakter und seiner Begleiterin Alisia durch verschiedene Gebiete. Wenn man nicht gleich auf feindliche Gegner trifft, dann triftt man vielleicht auf Schatztruen oder Kisten. Entweder erhält man eine Waffe, mit der man die Gegner schneller besiegen kann oder zusätzliche Punkte, die bei abgeschlossener Mission dazu addiert werden. Je mehr Punkte man gesammelt hat, desto mehr Geld gibt es. Logischerweise kann man mit Geld Sachen kaufen. Hierbei sind es neue Kleider, Frisuren oder Tattoos für die verschiedenen Charakteren.

Und das ist noch nicht alles. Neben dem vielen Bonusmaterial können im Spiel noch über 40 verschiedene Kämpfer freigeschaltet werden. Jede Mission kann nicht nur individuell gewählt werden, sonder kann auch immer mit einem anderen Charakter gespielt werden. So kann der Spieler verschieden Kampftechniken anwenden, da jeder Kämpfer andere Fähigkeiten und Eigenschaften besitzt.

Hochwärtige Grafik und 3D-Animationen
Die Grafik wurde in Tekken 6 ebenfalls überarbeitet und bietet mit der neuen 3D-Animation optische ein beeindruckendes Tekken-Erlebnis. Sunshaft, Blendeffekte, Lichtschein, Tiefeneffekte und neue Schatteneffekte wurden ebenfalls hinzugefügt respektive bearbeitet. Trotz allem ist der klassiche Mangastil in Tekken 6 immer noch erhalten geblieben.

Wie bereits erwähnt, wurde auch die Welt von Tekken neu gestaltet. Bisher war die Umgebung im Spiel immer sehr starr. Tekken 6 bietet nun völlig verformbare und zestörerische Schauplätze für mehr Spielaction. Nun kann der Spieler seine Gegner durch Böden oder Wände werfen.

Beat’em Up-Action auch im Onlinemodus!
Neben der Kampangne ist auch ein Offline-Modus in Tekken 6 erhalten. Hier können verschiedene Spielmodis ausgewählt werden. Im klassischen Arcade-Kampf kämpft der Spieler gegen den CPU in verschiedenen Level. Bei jedem gewonnenen Kampf steigt das Level und man kämpft gegen einen anderen Gegner. Beim Team-Kampf kennen zwei Teams aus je zwei Kämpfern gegeneinander. Im Zeitangriff sollte man in möglichst kurzer Zeit so viele Level wie möglich schaffen. Im Überleben-Modus kämpft man, wie im Arcade-Kampf, gegen verschiedene Gegner. Nur wird hierbei die Gesundheit nicht nach jedem Kampf regeneriert. Zu guter Letzt noch ein Trainingsmodus, indem man seine Kampftechniken und Fähigkeiten trainieren und ausprobieren kann. So ist man auf alles vorbereitet.

Auch ein Onlinemodus ist in Tekken 6 vorhanden. Der Spieler kann sich gegen andere Spieler aus aller Welt in einem Best-of-Three Match messen. Alle 40 Charakteren können auch hier angewendet werden. Im benutzerdefinierten Spiel kann auch die Anzahl Spieler verändert werden. So ist auch ein Team-Kampf im Onlinemodus möglich.

Unser Fazit

80 %

Tekken 6 beinhaltet eine umfangreiche Kampangne mit vielen Missionen und verschiedenen Gegner. Zudem dauert die Kampangne etwa zehn Stunden und ist auf normaler Stufe schon recht anspruchsvoll. Mit dem vielen Bonusmaterial macht sich das Spiel sehr benutzerfreundlich. Die Spielmodis im Off- und Onlinemodus bieten ebenfalls eine grosse Auswahl und machen doppelten Spass. Die neue Grafik mit der 3D-Animation und den neuen Schauplätzen präsentiert sich ebenfalls sehr gut. Die Steuerung ist meiner Meinung ein bisschen zu simple aufgebaut und nicht klar deklariert. Beim Gameplay fehlt der passende Feinschliff, da immer noch kleine Fehler entahlten sind. Ansonsten gehört Tekken 6 sicherlich für alle Beat'em Up-Fans zur Spielesammlung.

Pro

  • umfangreiche Kampagne
  • viele Spielmdois
  • tolle Grafik und Schauplätze
  • Charakteranpassung
  • viel Bonusmaterial

Kontra

  • Steuerung zu simple
  • Gameplay beinhaltet kleine Fehler

Unsere Bewertung

Grafik
 
80 %
Sound
 
80 %
Steuerung
 
60 %
Gameplay
 
70 %
Multiplayer
 
80 %
Spielspaß
 
70 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • tekken 6 spieldauer
  • spielzeit tekken 6
  • tekken 6
  • Tekken 6 leitfaden
  • <>tekken 6 kampagne spielzeit
  • tekken 6 teamkampf 2 spieler
  • tekken 6 spielzeit
  • tekken 6 xbox erfolge

- ANZEIGE -


*