The Jak and Daxter Trilogy - Test/Review - insidegames

insidegames

The Jak and Daxter Trilogy – Test/Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 6. März 2012 | 11:02 Uhr von Jan Bonino

jak_and_daxter_pose_3_by_BatHeart14

Es ist die Zeit der HD Remakes. Schon unzählige Neuauflagen sind erschienen, darunter das erste Halo Spiel Halo Combat Evolved oder die Metal Gear Solid HD Collection. Nun kommen auch Jak und Daxter von der PS2 in den Genuss des HD Zeitalters und kehren auf der PS3 zurück! Ob sie den Sprung geschafft haben oder eine Gurke in HD geworden sind, lest ihr hier!

Jak und ein Wiesel… äh Ottsel!

ps3_jakdaxtertrilogya Wie es der Name schon sagt, sind alle drei Teile der Trilogy vertreten: Jak and Daxter: The Precursor Legacy, Jak 2 Renegade und Jak 3. Diese drei Spiele könnt ihr bequem nach dem Einlegen der Blu-Ray auswählen und spielen. Leider hab ich die original Titel nie gespielt und kann daher nur auf YouTube Material und ältere Reviews zurückgreifen. Trotzdem versuche ich mein Bestes einen guten Eindruck über das Spiel, oder die drei Spiele, zu geben. Beginnen wir mit dem ersten Teil: Jak and Daxter: The Precursor Legacy.

Jak and Daxter: The Precursor Legacy

Zum Beginn der Story fahren Jak und Daxter mit einem Boot raus auf die Nebelinsel. Dort erfahren sie, dass die Lurker einen Invasion planen. Auf dem Rückweg fällt Daxter in eine Grube mit dunklem Eco und wird in ein Ottsel, eine Mischung aus Otter und Wiesel, verwandelt. Das dunkle Eco ist eine von mehreren Formen. Es gibt auch noch das grüne Eco, welches eure Lebensenergie auffüllt. Gegner und herumstehende Kiste lassen solches grünes Eco herumliegen. Sind 50 grüne Kugeln eingesammelt, dann wird eure Energie um einen Kreisabschnitt aufgefüllt. Falls dann Jak doch einmal ins Gras beisst, geht die Welt nicht gleich unter. Ihr beginnt einfach an dem nächsten Respawn Punkt. Immer wieder gibt es auch kleinere Bosskämpfe die erledigt werden müssen um das Spielgeschehen ein Stück aufzufrischen.
Damit Jak sich für eine bestimmte Zeit schneller bewegen kann oder um spezielle Plattformen zu aktivieren ist überall in der Welt blaues Eco verstreut. Kommt man damit in Berührung wird auch automatisch anderes blaues Eco in der Umgebung angezogen und füllt die Dauer des Ecos auf.
ps3_jakdaxtertrilogyc Dann gibt es auch noch das rote Eco. Dieses lässt euch für eine bestimmte Zeit stärkere Schläge austeilen. Sprich, für einen grösseren Gegner braucht Jak normalerweise zwei bis drei Schläge. Mit dem roten Eco braucht es hingegen nur einen Schlag und der Feind reist ins Jenseits.

Nebst den zahlreichen Monstern gibt es auch eine grosse, offene Welt zu erkunden. Die einzelnen Levels gehen nahtlos in einander über ohne Ladezeiten und locken mit einer Menge Abwechslung.. Auch die kurzen fahrbaren Abschnitte sind eine gelungene Abwechslung in dem ständigen Jump’n‘Run. Leider bremst die schwammige Steuerung das Ganze. Dazu später aber mehr.

Sehr beeindruckend ist auch die ganze Geschichte um Jak und seinen tierischen Freund. Immer wieder treffen diese auf neue Charaktere die Hilfe brauchen und eine Energiezelle dafür hergeben. Energiezellen sind sehr wichtig um zum Beispiel ein Fahrzeug aufzurüsten, damit der Schutzschild funktioniert für eine Lava Überquerung. Hat man eine bestimmte Anzahl Zellen gesammelt, kann das Abenteuer nämlich weiter gehen.
Zurück zu den NPCs. Um noch eine bessere Beziehung aufzubauen, haben alle eine Stimme spendiert bekommen und die sind nicht von schlechten Eltern. Im Vergleich zu anderen Spielen ist hier die Synchro erstklassig. Nur spricht der Held, also Jak, nicht. Dafür um so mehr der vorlaute Daxter. Genau dieser sorgt für den ganzen Humor in den Zwischensequenzen. Immer wieder kommt er mit doofen Sprüchen oder bringt sich in Schwierigkeiten. Abwechslung garantiert!

Jak 2

ps3_jakdaxtertrilogyf In Jak 2 geht die Geschichte rund um Jak und seinen Freund Daxter weiter. Mit einer Maschine werden die 2 Helden in eine Stadt namens Haven City teleportiert, wo Jak gleich gefangen genommen wird. Daxter konnte entkommen und verspricht Jak möglichst schnell zu befreien.Unterdessen wird unser Held im Gefängnis mit dunklem Eco vollgepumpt, damit er ein „Supersoldat“ wird. Aus irgendeinem Grund passiert mit Jak aber nichts. Dann 2 Jahre später gelingt es dem Ottsel Daxter endlich in das Gefängnis eindringen und Jak zu befreien. Plötzlich aber verwandelt sich, der jetzt ältere Jak mit mehr Beharrung, in den „dunklen“ Jak. Daxter kann ihn aber soweit beruhigen. Diese Fähigkeit ist eine der Neuerungen und kann später immer öfter eingesetzt werden. Auch kann im zweiten Teil Jak endlich sprechen! Die Stimme passt zu seinem älteren Aussehen und bringt mehr Story.

Schon jetzt ist klar, dass der zweite Teil etwas dunkler und geheimnisvoller daherkommt und auch einiges Neues zu bieten hat gegenüber dem Vorgänger. So dreht sich in Jak 2 alles um die Stadt Haven City, die vom grausamen Baron Praxis regiert wird und in einen Krieg gegen die Metallschädeln verwickelt ist.

Seit ihr erstmal aus dem Gefängnis entkommen, könnt ihr gleich die ganze Stadt erkunden mit ihren engen und verwinkelten Strassen. Um sich schneller von A nach B zu befördern, stehen nun fliegende Fahrzeuge zur Verfügung. Überall fahren, oder besser gesagt fliegen, die Stadtbewohner mit diesen Fahrzeugen rum und können ganz einfach geklaut werden. Aber auch hier ist die Steuerung, wie im Vorgänger, kein Spaziergang. Vor jeder Kurve sollte man abbremsen, sonst driftet das Schwebemobil zu weit. Aber richtig schlimmes passiert dadurch nicht, es ist einfach nur nervig. Gleich nachdem Ausbruch kriegt Jak den Hinweis, er soll sich doch dem Untergrund, geführt vom Schatten, anschliessen um Baron Praxis zu stürzen. Die erste Mission beginnt. Zum Glück wird jede Mission mit einem Icon auf der Minimap angezeigt, weil ohne findet man sich sonst nicht zurecht. Ab jetzt kommen immer neue Missionen die erledigt werden müssen, um die Geschichte voranzutreiben.
So gilt es beim ersten Auftrag eine Fahne zu erreichen um den Mut von Jak auf die Probe zu stellen. Dafür muss die Stadt durch eines der mehreren Tore verlassen werden. Im klassischen Jump’n’Run Stil hüpft, rennt und klettert der Held auf den brüchigen Turm um die Fahne zu erreichen. Und so läuft fast jede Mission ab: von A nach B kommen und dort was erledigen.

Auch im zweiten Teil gilt es Rennsequenzen zu absolvieren, die nun mehr in den Vordergrund treten als im Vorgänger. Zusätzlich kann Jak mit einer von 4 neuen Waffen ausgerüstet werden. Damit können die unzähligen Gegner ins Jenseits befördert werden.

Jak 3

Jak 3 und somit der letze Teil, ist ein direkter Nachfolger. Jak wird in der Wüste ausgesetzt um dort zu sterben. Doch findet ihn Damas, der König der Wüstenstadt Spargus City und nimmt ihn mit. Dort angekommen müssen sich unser Held und sein treuer Freund Daxter in der Arena behaupten um in der Stadt bleiben zu können. Gleichzeitig können sie sich bei Damas einschleimen.
Nach der ersten Prüfung, die gleichzeitig als ein Tutorial dient, trefft ihr auf Kleiver, die rechte Hand von Damas. Dieser erteilt gleich die nächste Aufgabe. So müssen in der Stadt Ungeziefer gefressen werden und zwar mit den Sprungechsen in der Stadt, die als Fortbewegungsmittel verwendet werden können. Nach der Entsorgung stellt euch Kleiver eines von 8 Fahrzeugen zur Verfügung um ein Rennen zu fahren und seinen Respekt zu verdienen. Später im Spiel können immer mehr Fahrzeuge freigeschaltet werden.

In Jak 3 ersetzt die Wüstenstadt Spargus City Haven City und ist das komplette Gegenteil davon. Spargus City ist sehr offen, die Sprungechsen sind das bessere Fortbewegungsmittel und man ist nicht eingeengt wie im Vorgänger. Nebst den neuen Fahrzeugen kann Jak auch mit neuen Waffen (12 Stück!) rumballern und seinen Gegnern zeigen wer der Boss ist. Dann können auch noch vier Rüstungsteile wie Armschienen oder Brustpanzerung gefunden werden.

Bei Jak 3 haben die Entwickler wirklich alle Fehler von den ersten beiden Teilen behoben und ein tolles Spiel auf den Markt gebracht. Nicht einmal mehr die Steuerung der Fahrzeuge ist schwammig wie in den Vorgänger.

Grafik & Steuerung

Die Steuerung ist in allen drei Teilen dieselbe. Mit X springt Jak in der Gegend rum. Mit O dreht sich unser Held um die eigene Achse und kann so den Gegnern eines verpassen. Zusätzlich kann Jak mit Viereck Fäuste austeilen und zeigen wo es lang geht.
Mit den beiden Tasten R1 und L1 duckt man sich und zusätzlich mit X kann ein grosser Sprung ausgeführt werden. Damit können höher gelegene Kanten erreicht werden um weiter zu kommen.
Auch einen Weitsprung besitzt Jak. Wird während dem Gehen L1 oder R1 gedrückt, wird eine Rolle ausgeführt. Wird im Anschluss gleich noch X betätigt, dann springt Jak zusätzlich noch und kann so weiter als sonst springen. Leider funktioniert diese Kombination nicht immer ganz und man kann schnell in die falsche Richtung fliegen.
Und leider ist nicht selten die Kamera im Weg. Bestes Beispiel: steht Jak an einer Wand oder an einer engen Stelle und ihr die Kamera drehen wollt, dann klappt das nur bis zu einem bestimmten Winkel. Warum? Weil die Wand im weg steht und die Kamera nicht durch Wände oder sonstige Gegenstände drehen kann.
Über die Steuerung bei den Fahrzeuge hab ich ja schon genug gelästert, daher fällt das hier jetzt weg.

Die Grafik ist im ersten Teil noch sehr bunt im Gegensatz zu den zwei anderen Spielen. Die Weitsicht fällt sehr positiv auf und vermittelt eine echt grosse Welt die nur erkundet werden will. Leider trifft dies nicht auf den zweiten Teil mit Haven City zu. Hier wurde alles ein Stück dunkler gestaltet und mysteriöser. Leider musste so die offene Welt aus dem ersten Teil dieser neuen Stadt weichen. Zum Glück haben die Entwickler aus den Fehlern gelernt und dann mit dem dritten Teil alles besser gemacht und ein Mittelding gefunden zwischen enger Stadt und offener Welt
Für ein Remake hab ich persönlich aber mehr erwartet. Der Boden ist unscharf dargestellt, das Meer sieht nicht aus wie Wasser und von den Wasserfällen will ich erst gar nicht reden. In Jak 3 sieht da das Wasser schon viel echter aus.
Was auch negativ auffällt sind die NPCs in Haven City und Spargus City. Diese laufen stur vorgegebene Fäden nach und sehen dazu auch noch gleich aus. Es gibt höchstens 5 verschiedene Personen. Eventuell hätte man da noch etwas machen können.


Unser Fazit

70 %

HD Remakes sind eine Sache für sich. Manchen gefällt es und können so in alten Zeiten schwelgen, den Anderen stösst es sauer auf. Mit der Jak and Daxter Trilogy kann man aber nichts falsch machen. Die Geschichte ist spannend, hat tolle Charaktere mit genialen Stimmen und eine Menge zum Entdecken. Auch wenn die Kamera immer wieder nervt und die Steuerung etwas schwammig ist. Und auch bei der Grafik wäre bestimmt noch was möglich gewesen um die Welten etwas schöner zu gestalten. Im Vergleich zum Original hat sich aber schon was getan. Aber auch so bin ich ziemlich überrascht was ich auf der PS2 verpasst habe. Für Fans kann ich es nur empfehlen und auch für Neueinsteiger wie mich ist es sehr tolle Erfahrung. Selten sieht man einen Charakter wie Daxter der immer eine doofe Bemerkung auf der Zunge parat hat und sich ständig in Schwierigkeiten bringt. Auch die Spielzeit ist nicht zu lang oder zu kurz. Ihr wolltet schon immer einmal einen PS2 Klassiker spielen? Dann holt euch die Jak and Daxter Trilogy!

Pro

  • tolle Story
  • gelungene Charaktere
  • überzeugende Sprecher
  • grosse Welten
  • viel Abwechslung
  • Fahrzeuge & Waffen

Kontra

  • manchmal lahme Missionen
  • Grafik könnte besser sein
  • NPCs in den Städten sehen gleich aus
  • in Haven City zu eingeengt
  • schwammige Steuerung

Unsere Bewertung

Grafik
 
65 %
Sound
 
55 %
Steuerung
 
50 %
Gameplay
 
70 %
Multiplayer
 
0 %
Spielspaß
 
85 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • jak and daxter 3 trophäen leitfaden
  • trophäe legacy captain erfolg
  • jack daxter hd

  • <>jak and daxter trilogy trophäen leitfaden
  • <>jak and daxter hd collection trophäen leitfaden
  • tröphäen leitfaden jak dexter trilogy
  • jak 3 trophäen leitfaden
  • jak and daxter trophäenleitfaden

- ANZEIGE -


*