Tomb Raider Trilogy - PS3 Review - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

Tomb Raider Trilogy – PS3 Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 29. März 2011 | 17:13 Uhr von Keysjore

Letzte Änderung 3. Mai 2015

Tomb Raider Trilogy - 00005

So scharf habt ihr die sexy Archäologin Lara Croft noch nie erlebt: Square Enix und Entwicklerstudio Crystal Dynamics bringen euch mit der PlayStation 3 exklusiven Neuaufwertung der Tomb Raider Trilogy drei der begehrtesten Tomb Raider-Titel auf BluRay. Tomb Raider: Legend, Tomb Raider: Anniversary und den neuesten Teil Tomb Raider: Underworld zeigen sich in 720p HD-Auflösung und wurden grafiktechnisch überarbeitet. Ob sich der Kauf der geschichtlich zusammenhängenden Tomb Raider-Titel lohnt und ob sie den Sprung ins HD-Zeitalter gemeistert haben? Dies erfahrt ihr in dieser Review.

 

Das Zeitalter der HD-Remakes hat nicht erst gestern begonnen. In den letzten Jahren konnten wir schon einige Portierungen begutachten.  Meistens find sich diese auf dem Xbox Live bzw. PSN Marktplatz wieder und sind für einen erschwinglichen Preis erhältlich. Ähnlich wie bei der Tomb Raider Trilogy haben es auch die großen Dreamcast Klassiker und demnächst die Abenteuer von Sam Fisher auf Datenträger geschafft. Während in der Dreamcast Collection auf die treuen Fans gerade einmal vier magere Arcade-Titel ohne große technische Überarbeitung und nicht den Hauch einer Spur von Extras warteten. Die Tomb Raider Trilogy weist mit einer Fülle an Bonusmaterial zum fairen Preis auf. Beim Einlegen der Disk wird so mancher Tomb Raider-Fan positiv überrascht sein: Anders als bei den meisten Kollektionen müssen die Spiele nicht einzeln installiert werden. Im Hauptmenü könnt ihr einen der drei Tomb Raider-Titel auswählen oder im umfangreichen Bonusmaterial stöbern. Neben den drei HD-Remakes warten auf euch ein exklusives “Making of HD”-Video, in dem ihr den Entwicklern von Crystal Dynamics über die Schultern schauen könnt, wie sie die Texturen und die einzelnen Spiele überarbeitet haben. Als kleines Extra gibt es noch ein Theme für die PlayStation 3 und zwei Avatar-Outfits. Die Trilogy bietet also einiges für den Tomb Raider-Fan und kassiert damit weitere Sympathiepunkte, wünschenswert wäre auch in dieser Spielesammlung etwas mehr Hintergrundinfos über die Entstehung von Lara Croft und die Entwicklung der über fast 15 Jahre alten Videospielserie.

Eine Legende

Mit Tomb Raider Legend erwartete die Fans der Spielereihe nachdem vergeigten “Angel of Darkness” ein durchweg solides Action-Adventure im gewohnten Lara Croft-Style. In der Kürze liegt die Würze: In der grade mal acht Stunden langen Story reißt ihr wie gewohnt mit Ms. Croft an die exotischsten Orte der Welt. Obwohl Legend der älteste Teil auf der Disk ist, sieht er dank der HD-Überarbeitung für sein Alter erstaunlich gut aus. Elegante Innen- und Außenbereiche eines modernen Gebäude in Japan, weiße Schneelandschaften in Nepal und Kasachstan, das staubige Peru, aber auch die grünen Gefilde von Bolivien und Westafrika hauchen Legend Leben ein. Besonders Kenner des PlayStation 2-Originals werden von der grafischen Auffrischung positiv überrascht sein. Im Gegensatz zu den beiden anderen Ableger auf der BluRay, die ein starkes Gefühl von Isolation aufweisen, setzt Legend in seinen acht großen Level mehr auf gradlinige Action und Kommunikation mit den zuhause gebliebenen Kollegen Alister und Zip. Die PlayStation 3-Version hat deutlich ein schärferes und weicheres Bild als die Xbox 360-Fassung. Der leicht milchige Effekt, der auch schon in der PlayStation 2 Version zu sehen war, wurde entfernt und die Weitsicht angehoben. Besonders die Licht- und Schatteneffekte können sich sehen lassen und schmeicheln der detailverliebten Welt von Tomb Raider Legend. Eine Überarbeitung der Steuerung wurde leider nicht vorgenommen, dabei wäre dies bitter nötig gewesen. Die ungenaue Steuerung sorgt immer wieder für Frust und macht es besonders bei Kletterpassagen dem Spieler schwer. Aber nicht nur die Steuerung macht Zicken in dem HD-Remake, lästige alte Bugs im Spiel wurden nicht behoben; im Gegenteil – es sind sogar ein paar neue dazu gekommen. Wie z.B. einen Konvertierungsfehler bei Lara’s Villa: Jedes Mal, wenn ihr die Villa betretet, müsst ihr euer Equipment neu einsammeln – früher musstet ihr das nur ein Mal am Anfang des Spiels tun und habt dann bei jedem Betreten der Villa alles in eurem Rucksack gefunden. Diesen “Fehler” findet ihr in allen drei Spielen auf der Disk, zum Glück haben die Entwickler schnell reagiert und ein Patch zur Fehlerbehebung findet ihr bereits auf dem PlayStation Network. Auch die ständige Aufhebung der Invertierung der X- und Y-Achse, sowie die Sprache der Untertitels fallen störend auf und müssen trotz Anlegung eines extra Speicherslots ständig neu eingestellt werden. Ein weiterer Makel, unter dem alle drei Spieler der Trilogy leiden, sind die ewig langen Ladezeiten beim Betreten eines Levels und bei Legend sogar beim Laden eines Checkpoints, der sich im gleichen Levelabschnitt befindet. Vergleichsweise zur Xbox 360-Version sind auf der PlayStation 3 die Ladezeiten gigantisch lang und fallen besonders bei Checkpoints störend ins Gewicht (von den ihr nur zu oft Gebrauch machen müsst durch einen schnellen Bildschirmtod, dank schlechter Kamera und Steuerung). Tomb Raider Legend bleibt trotz dürftiger Steuerung und sehr kurzer Spielzeit einer des besten Teile der Reihe. Besonders der große Umfang an freischaltbaren Extras sowie die frisch hinzugefügten Trophäen werten die Spielzeit auf.

Das Remake vom Remake

Anniversary ist wie Legend damals ebenso nur auf der PlayStation 2 erschienen und bietet grafisch ähnlich Verhältnisse. Die HD-Überarbeitung kommt wie in Legend sehr gut zur Geltung, hat aber durch seine Levelkonstruktionen weniger Möglichkeiten dies zu zeigen. Die großartigen Licht- und Schatteneffekte aus Legend konnten leider ihren Weg nicht auf das neuer Anniversary finden, dafür sieht Tomb Raider aber immerhin hübscher aus als im Vorgänger. Auch wenn Tomb Raider 1 zu den absoluten Spieleklassikern gehört, gibt es sicher einige Gamer, die noch nicht in den Genuss des ersten Teils der Reihe gekommen sind. Tomb Raider Anniversary ist das Remake des ersten Teils, das den Aufbau und die Levelstruktur des Originals erweitert. Anders wie bei Legend, das mit großen Außenlandschaften auftrumpft, spielt Anniversary in Höhlensystem und Kerkern. Beistand oder Begegnungen mit Menschen sucht man vergebens, ja selbst menschliche Gegner sind äußerst selten anzutreffen. Atmosphärisch setzt Anniversary stark auf Isolation und Überlebenskampf in Orten wie Ägypten, Peru oder Griechenland. Die knackigen Rätseleinlagen sind zwar das Markenzeichen von Tomb Raider, rauben sich aber selbst durch die unpräzise Steuerung den Spielspaß.

Die Reise in die Unterwelt

Last but not least: Tomb Raider Underworld. Underworld ist der letzte Teil der Spieleserie und ist bereits für Xbox 360 sowie PlayStation 3 erhältlich. Dementsprechend gibt es auch keine HD-Überarbeitung. Es handelt sich hierbei um eine identische Version gegenüber dem bereits erschienen Ableger. Im Gegensatz zu den Vorgängern könnt ihr Videos nicht nochmal anschauen und Level nicht wiederholen. Auch nach Beenden des Spiels könnt ihr die Level nur wieder in der Reihenfolge abrufen in der sie durch den Storyverlauf freigeschaltet wurden. Das erschwert besonders die Rückreise um verpasste Schätze und Geheimnisse zu finden enorm. Ihr solltet also viele einzelne Speicherstände anlegen. Auch in Underworld ist das große Manko die Steuerung, glücklicherweise sind hier die Checkpoints häufig und fair platziert und dämpfen den Frust ein wenig ab. Kleine sinnvolle Verbesserungen wurden zudem auch noch in Underworld integriert. Beispielsweise könnt ihr nun beim Klettern Gegner beschießen, auf den Stangen hin und her balancieren, jederzeit vom Motorrad auf- und absteigen und endlich via Knopfdruck schnell durch die Level sprinten. Nette optische Verfeinerungen wie realistische Geschichtsausdrücke bei Lara oder das Interagieren mit Levelobjekten verleihen dem Spiel Realismus. So läuft Lara nicht einfach mehr nur noch stumpf durch einen Busch hindurch sondern schiebt diesen beiseite. Auch die Wetter-Effekte tragen zur Glaubwürdigkeit der Spielewelt von Underworld bei. Spielerisch und Optisch bietet Tomb Raider Underworld den bisher besten Teil der Serie und kann auch noch mit neuren Titel Schritt halten.

Unser Fazit

80 %

Mit der Tomb Raider Trilogy ist Crystal Dynamics eine rundum gelungene Kollektion für Einsteiger und Fans der sexy Archäologin gelungen. Die HD-Portierung kommt besonders gut bei Tomb Raider Legend zur Geltung. Realistische Licht- und Schatteneffekte, schärfere Optik und eine Überarbeitung der Gesichteranimationen verleihen dem angestaubten Tomber Raider-Teil neuen Glanz. Tomb Raider Underworld bietet zwar keine grafischen Erneuerungen, rundet aber die geschichtlich zusammenhängenden Tomb Raider-Titel ab. Leider hat Tomb Raider immer noch mit altbekannten Steuerungsproblemen zu kämpfen, die Kletter- und Rätseleinlagen oft zur Geduldsprobe werden lassen. Fehlende Video-Szenen aus Anniversary wurden in das Spiel nachträglich eingefügt und das Bonus-Material wird mit einem Making of, zwei Avatar-Outfits und einem PlayStation 3-Theme versorgt. Auch die Einführung von Trophäen für alle drei Titel macht die Trilogy schmackhaft für Trophy-Hunter. Mit einem fairen Preis von ca. 25-30€ können Action-Adventure-Fans bedenkenlos zugreifen.

Pro

  • drei Games auf einer Disk
  • nette Extras für Fans wie...
  • ..."Making of"
  • ...Avatar-Outfits
  • ...PlayStation 3 Theme
  • keine Installation nötig
  • HD-Grafik
  • Licht- und Schatteneffekte
  • schöne Außenbereiche
  • sehr dichte Atmosphäre
  • abwechslungsreiches Gameplay
  • alle drei Spiele haben Trophäen
  • fairer Preis

Kontra

  • hakelige Steuerung
  • schlechte Kamera
  • ab und an lange Ladezeiten
  • ständige Rücksetzung der Einstellungen
  • oft gleich ablaufende Kämpfe
  • Probleme mit Lara's Villa
  • keine wiederholbaren Videos in Underworld

Unsere Bewertung

Grafik
 
80 %
Sound
 
80 %
Steuerung
 
70 %
Gameplay
 
80 %
Multiplayer
 
0 %
Spielspaß
 
70 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

  • Highlight Roundup 13/2011 | KonsolenDealz sagt:

    [...] Recon Shadow Wars (3DS) (bei nTower)Crysis 2 (bei Krautgaming)Fight Night: Champion (bei Playconsol)Tomb Raider Trilogy (bei insidegames)Dragon Age II (bei Sofahelden)Trailer/Videos:Federball trifft Laserschwert – Starminton! (bei [...]

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • tomb raider underworld spielzeit
  • tomb raider trilogy trophäen leitfaden
  • <>tomb raider
  • tomb raider trilogy
  • ps3 tomb raider trilogy
  • tomb raider trilogy review
  • <>tomb raider trilogy ps3
  • tomb raider hd collection test

- ANZEIGE -


*