Virtua Tennis 4 - Test/Review - insidegames

insidegames

Virtua Tennis 4 – Test/Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 3. April 2012 | 17:53 Uhr von Jan Bonino

Letzte Änderung 27. April 2015

Virtua Tennis 4 - Test

Es gab eine Menge guter Launch Titel für die neue PS Vita. Zum Beispiel Uncharted: Golden Abyss, WipeOut 2048 oder auch Dungeon Hunter: Alliance. Ein bisschen in der Versenkung verschwunden ist Virtua Tennis 4. Das Spiel bietet eine Menge Inhalt und macht viel Spass, vorausgesetzt man mag Tennis. Für Fans ist das Spiel so oder so ein Muss.

Übung macht den Meister

Wer zum ersten Mal Virtua Tennis spielt (wie ich), sollte zuerst unter „Übung“ die grundlegende Steuerung üben. Zur Auswahl stehen unter anderem die bekannten Spieler wie Roger Federer, Rafael Nadal oder Novak Djokovic. Aber nicht nur Männer können ausgewählt werden, sondern auch Frauen wie Caroline Wozniacki, Venus Williams oder Laura Robson. Insgesamt kann man also zwischen 24 verschiedene Tennisspieler auswählen, die sich nicht nur durch ihr Äusseres unterscheiden. Jeder der Spieler hat seinen eigene Stil und hat so seine Vorteile und Nachteile. Gleichzeitig haben alle aber auch einen „Superschlag“, dazu komme ich noch.
So gibt es den Grundschlag, mit dem der Ball nach einem Aufprall mit sicheren, kraftvollen Schlägen angenommen werden kann. Wird der Ball gleichzeitig hinter der Grundlinie zurück geschlagen, füllt sich die Konzentrationsanzeige um ein Stück. Ist die Anzeige voll, so kann mit der Kreis Taste ein „Superschlag“ ausgeführt werden. Leider ist er nicht so nützlich wie alle denken. Im Online Modus oder auf höherem Schwierigkeitsgrad wird der Schlag fast immer abgewehrt.
Nebst dem Stil Grundschlag gibt es noch eine ganze Menge anderer Schlagfähigkeiten wie Konter, Starke Vorhand, Alleskönner oder Starker Spin. Hier ist bestimmt für jeden was dabei, sind schliesslich 24 unterschiedliche Stile.

Kommen wir zurück zur Übung. Habt ihr euren Spieler ausgewählt könnt ihr euch zwischen 6 Übungen entscheiden. Bei der Ersten wird der Aufschlag mit der MAX. Kraft geübt. Damit das ganze nicht zu langweilig wirkt sind Luftballons auf der anderen Netzseite aufgestellt, die ihr treffen könnt.
In den restlichen Übungen wir hauptsächlich das zurückschlagen der Bälle unter die Lupe genommen. Darüber gibt es nicht mehr viel zu erzählen.

Ich werde ein Star!

Habt ihr die Steuerung raus, dann kann die World Tour kommen. In diesem Modus (wie es der Name schon sagt) wird eine ganze Welttournee auf vier Kontinenten nachgespielt. Jede Saison endet in einem Turnier, bei dem es gilt zu gewinnen. Doch zuerst erwartet euch ein langer und anstrengender Weg. Zuerst muss aber ein Charakter mit dem Editor erstellt werden. Hier habt ihr eine echt riesige Auswahl an Optionen. Der Körpertyp kann angepasst werden (Muskulatur, Grösse, Gewicht, Aufschlaghaltung, Ausruf…), das Gesicht (Nase, Augen, Ohren…) und auch die Haare (Frisur, Farbe, Bart..). Haben die Entwickler vielleicht bei The Elder Scrolls abgeschaut?
Der ganze Modus spielt sich wie ein Brettspiel der in einer bestimmten Anzahl an Tagen/Runden durchgespielt werden muss, da man sonst das grosse Turnier verpasst und so eine Menge an Sterne flöten gehen. Diese „Sterne“ können in Turnieren, Einzel- sowie Doppelkämpfe, Spenden oder Autogrammstunden verdient werden. Je mehr auf dem Konto landen, desto höher steigt man in der Weltrangliste. Auch wird eine bestimmte Anzahl an Sternen verlangt um den Endturnieren beizutreten. Also immer fleissig Sterne sammeln!

Zu Beginn jeder Runde erhält der Spieler ein Ticket mit einer Nummer zwischen 1 – 4 um sich zu bewegen. Unterwegs können später dann zusätzliche Tickets gekauft werden wie ein Erholungsticket (mit jeder Aktion sinkt die Kondition), einen Agenten (erhöht die Anzahl an verdienten Sterne) oder ein Mischticket, welches alle vorhanden Tickets eintauscht
in Neue. Hin und wieder können auch spezielle Managerbüro besucht werden in denen andere Tickets verkauft werden. Unter anderem ein spezieller Agenten welcher bei Matches statt nur einen Stern, gleich zwei oben drauf legt oder ein Ticket um die Kondition ganz zu füllen und gleichzeitig zu erhöhen. Praktisch!

Damit zwischendurch auch gespielt wird und Sterne gesammelt werden, gibt es auch einzelne Kampffelder. Hier wird zufällig 1 gegen 1 oder 2 gegen 2 gespielt. Ist das Match vorbei erhält man Sterne. Hat man gewonnen dann sind es natürlich mehr. Die meisten Felder machen aber die Minispiele oder Trainingsfelder aus. Es gibt insgesamt 9 verschiedene Minispiele: Tonzielschiessen, Spitzenstürmer, Eiersammler, Poker, Windmatch, Bombenmatch, Wandmatch, Münzenmatch und Aufschlagkegeln. Jetzt alle einzeln zu erklären würde den Rahmen sprengen, daher erkläre ich kurz meinen eigenen Favoriten – das Eier sammeln.

In diesem Minispiel liegen 10 Eier auf dem Feld, die es gilt einzusammeln und bei der Mutter abzugeben. Habt ihr ein Ei berührt, schlüpft ein Küken welches euch dann hinterger läuft. Doch Vorsicht: von der anderen Seite kommen Bälle angeflogen. Trifft ein Ball ein Küken, dann habt ihr einen Punkt schon weniger.
Auch die anderen Minispiele können unterhalten und motivieren zum mehrmaligen Durchspielen.

Das einzig negative an der World Tour sind die ständig neuen Nachrichten von anderen Tennisspielern, welche beim Turnier mitmachen wollen. Mit der Zeit wurde es einfach nervig. Sonst macht der Modus echt viel Spass!

Arcade und Showmatch Modus

Über den Arcade Modus gibt es nicht viel zu sagen. Ihr wählt euren Spieler aus und könnt nacheinander auf jedem der vier grössten Meisterschaftsplätze spielen. Mehr gibt es hier nicht zu erzählen.

Im Showmatch Modus können eigene Einstellungen vorgenommen werden. Welcher Matchtyp gespielt wird (Einzel oder Doppel), welcher Schwierigkeitsgrad oder auf welchem Platz das Spiel stattfindet. Was das Auswählen des Platzes betrifft, hier kann man sich zwischen 29 verschiedenen Orten entscheiden. Zuerst müssen aber alle freigespielt werden. Zusätzlich fühlt sich jeder Platz anders an je nachdem auf welcher Oberfläche gespielt wird. An Abwechslung fehlt es dem Spiel nicht.

Um die Funktionen der PS Vita auch wirklich auszuschöpfen, wurden noch vier VT-Apps zum Spiel hinzugefügt.

Während einem VR-Match spielt man aus der Sicht des Tennisspielers und kann sich umsehen in dem die PS Vita in irgendeine Richtung neigt. Gespielt wird weiterhin mit den Buttons und dem Analog Stick.
Der Touch VS Modus ist für zwei Spieler gedacht. In dem man mit dem Finger über den Touchscreen streicht, bewegt sich der Spieler hin und her und versucht den Ball zurückzuschlagen. Hier ist gutes Timeing gefragt.
Mit der VT-Kamera wird zu nächst ein Charakter gewählt. Danach können Fotos mit ihm erstellt werden. Bewegungen, Grösse, Pose – fast alles kann Eingestellt werden um ein einzigartiges Foto zu erstellen.
Für das Schaukelschiff wird der Bewegungssensor der PS Vita benötigt. Um die Ziele auf dem Schiff zu treffen muss das Gerät hin und her geneigt werden. Sind die 60 Sekunden abgelaufen und die Höchstpunktzahl erreicht dann steigt man einen Level höher.

Für zwischendurch sind die vier VT Apps wirklich genial wenn sie auch sehr kurz gehalten sind.

Online Modus und Mein Club

Natürlich darf bei einem solchen Spiel der Online-Modus nicht fehlen. Unter „Netzwerk“ kann ganz einfach dem Multiplayer beigetreten werden. Hat man ein Spiel online gewonnen, so erhält man Punkte und steigt immer weiter im Rang. Wie in den meisten Online Spielen. Während dem Warten auf einen Spieler setzt euch das Spiel in den Arcade Modus in dem ganz normal gegen einen COM gespielt wird. Sehr gut gelöst!
Aber nicht nur online kann gespielt werden. Im Ad-Hoc Modus kann mit anderen Spielern in der Umgebung gezockt werden. Dieses Feature wird unter anderem auch bei WipEout 2048 gebraucht.

Das letzte in Virtua Tennis 4 ist „Mein Club“. Hier können die verdienten Trophies betrachtet werden oder auch die Gesamtstatistik des Spiels. Unter „Tourspieler“ können alle erstellen Charaktere ausgewählt werden und dessen Outfit angepasst werden. Mit dem Geld welches während der World Tour verdient wird, können hier neue Kleider gekauft werden. Neue Schuhe, Socken, Shorts, T-Shirts, Brillen oder Hüte – alles ist möglich. Auch eine klassische 3D Brille (Blau und Rot) oder farbige Perücken stehen zur Auswahl. Für jeden ist was dabei um seinen Spieler einzigartig zu gestalten. Auch kann das eigene Gesicht fotografiert werden um es dem Charakter zu leihen.

 

Unser Fazit

83 %

Virtua Tennis 4 hat mich echt überrascht. Vielleicht liegt es daran, das ich vorher noch nie eines gespielt habe. Die Grafik sieht spitze aus für einen „Handheld“ und auch der Spund stimmt. Zwar sind die Zuschauer etwas unscharf geraten aber dafür ist das Spielfeld um so besser. Spielt man auf einem Sandplatz und der Ball prallt gerade vom Boden ab, dann wirbelt es gleich ein Stück vom Sand auf. Die Stars sehen den Originallen auch sehr ähnlich und bewegen sich auch so. Die World Tour mit ihren vielen Abzweigungen und Turnieren motivieren zum mehrmaligen Durchspielen. Die freischaltbaren Stile, Klamotten und Plätze tragen auch einen Teil dazu bei. Durch das Spielen der Minispiele werden die Fähigkeiten des Spielers gesteigert und so auch dessen Level um später die besseren Schlagfähigkeiten auszuwählen. Einzig negativ aufgefallen sind mir diese nervigen Nachrichten während der World Tour und die Touch-Steuerung eines Matches. Jedes Spiel kann auch per Touchscreen gesteuert werden. Mir persönlich ist es aber etwas zu kompliziert und ungenau geraten und hab lieber mit dem Analog Stick und den Buttons gespielt. Für Fans ist das Spiel ein Muss und auch sonst kann ich das Spiel weiter empfehlen. Ein gelungener Launch Titel der PS Vita!

Pro

  • viel Abwechslung
  • alle Top Stars sind dabei
  • Minispiele überzeugen
  • World Tour als Brettspiel
  • grosser Charakter Editor
  • grosser Ausrüstungskatalog
  • Grafik sieht schick aus

Kontra

  • Touch-Steuerung ist etwas kompliziert
  • Nachrichten während der WT sind nervig
  • Zuschauer etwas unscharf geraten

Unsere Bewertung

Grafik
 
82 %
Sound
 
75 %
Steuerung
 
70 %
Gameplay
 
85 %
Multiplayer
 
75 %
Spielspaß
 
90 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • so spielt man tennis tezt
  • virtua tennis 4 leitfaden

  • <>virtua tennis 4 test
  • virtua tennis 4 world tour trophäen leitfaden
  • ps vita dungeon hunter alliance gameplay
  • Tennis
  • topstars tennis für 3 ds
  • ps vita

- ANZEIGE -


*