Wonderbook: Buch der Zaubersprüche - Test/Review - insidegames

insidegames

Wonderbook: Buch der Zaubersprüche – Test/Review

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 5. Dezember 2012 | 19:19 Uhr von Fabrice

Wer im Besitzt von PlayStation Move ist, wird nicht wirklich mit allzu vielen Spielen dafür versorgt. Besonders Qualitätsspiele sind absolute Mangelware. Hier und da gibt es mal einen Lichtblick am Horizont aber oft entpuppen sich diese dann auch wieder nur als Enttäuschung. Für alle Move-Besitzter gibt es jetzt noch weitere Peripherie für die Peripherie selbst. Das hört auf den Namen Wonderbook und soll in Zukunft mit einer ganzen Reihe an Spielen versorgt werden.

Der erste Titel der zusammen mit dem Wonderbook ausgeliefert wird ist Das Buch der Zaubersprüche. In Zusammenarbeit mit J.K. Rowling versetzt es einen in die Haut eines Zauberschülers in der von Harry Potter weltberühmt gemachten Zauberschule Hogwarts. Präsentiert wird ein einfallsreiches AR-Abenteuer (Augmented Reality) das einen direkt nach Hogwarts transportiert. Aber taugt es auch etwas oder hat man mit dem Wonderbook nur noch ein weiteres Ding für Sonys Bewegungssteuerung das noch mehr Staub ansetzten kann?

Die verbotene Abteilung

Da das Spiel in Zusammenarbeit mit J.K. Rowling entstanden ist, spielt es sich selbstverständlich in der berühmten Zauberschule Hogwarts ab. Als Schüler begibt man sich in die Verbotene Abteilung der Bibliothek und findet dort ein altes Buch welches sich mit Zaubersprüchen befasst. Das passenderweise Buch der Zaubersprüche betitelte Werk wurde vor mehr als 200 Jahren von Miranda Habicht geschrieben und soll Schülern dabei helfen auserordentliche Zauberer und Hexer zu werden. Nicht nur mehr als 20 Sprüche, viele bekannt aus Buch und Film, sind darin zu finden, sondern auch lustige Geschichte die zu ihnen passen oder Notizen von anderen Schülern die sich das Werk schon zu Gemüte geführt haben.

Eine richtige Hintergrundgeschichte fehlt zwar weitgehend, wer aber die Vorlage aus den Büchern oder eben den Filmen kennt wird sich sofort in in die magische Welt von Hogwarts versetzt fühlen. Die in Theaterstücken zum Leben erweckten Geschichten sehen toll aus und bieten viel Witz, Charm und Details.

wonderbook-buch-der-zaubersprueche-ps3-3

In der Welt der Zauberei

Beim ersten Spiel für Sonys Wonderbook handelt es sich ganz klar um einen Titel für eher jüngere Spieler und Spielerinnen. Es verbindet auf magische Weise die Welt von Harry Potter mit der realen Welt, was auch erstklassig funktioniert. Nachdem man sich am Anfang des Spiels für eines der vier Häuser entscheidet (und wehe jemand nimmt Slytherin!), ein Foto gemacht hat und einen Zauberstab gewählt hat geht es auch schon los. Das massive, plastifizierte Wonderbook verwandelt sich auf dem Bildschirm in ein richtiges Buch, der Move-Controller in den Zauberstab. Die darin abgebildeten QR-Codes erwecken dann die Seite blitzschnell in Geschichten und Lehrstunden für Zauber. Die Magie dahinter? Augmented Reality! Im Gegensatz zu beispielsweise Kinect wird immer noch das Zimmer und die Person die vor der Kamera sitzt gezeigt und einzig das Buch und der Move-Controller werden digitalisiert. Das sieht gut aus und macht vor Allem Spass.

Das Gameplay an sich ist eher leicht, was aber an der Art des Spiels gemessen definitiv nicht negativ bewertet werden darf. In jedem Kapitel müssen zuerst mehrere Sprüche gelernt werden, während dazwischen kleinere Geschichten erzählt werden in welche man im geringem Mass Einfluss nehmen darf. Am Ende des Kapitels steht dann ein Test auf dem Plan in welchem man alles was man gelernt hat kombinieren muss um beispielsweise gegen verschiedene mystische Kreaturen anzukommen. Wie schon gesagt handelt es sich eher um ein interaktives Filmerlebnis und weniger um ein reines Hardcore-Gameplay. Der Schwierigkeitsgrad, wenn man es denn so nennen kann, ist kaum vorhanden und wer an einer Aufgabe scheitert wird keineswegs bestraft in irgendeiner Form und Weise. Es ist klar für wen diese Software entwickelt wurde und für dieses Zielpublikum ist das auch perfekt geeignet, keine Frage.

wonderbook-buch-der-zaubersprueche-ps3-1

Eine (wahrlich) magische Zauberwelt

Das die Autorin der Harry Potter-Saga in die Entwicklung mit einbezogen wurde ist von Anfang an spürbar. Die Geschichte zu den Zaubersprüche sprühen nur von dem serientypischen Humor. Viele Details sind an allen Ecken und Enden zu finden. Es gibt zwar eine kleine zeitliche Verzögerung zwischen den Bewegungen mit dem Move-Controller und dem Geschehen auf dem Bildschirm, für das Zielpublikum wird das allerdings definitv kein Problem darstellen. Die Vertonung ist durchaus gelungen und die Erzählerstimme passt zum Ambiente.

Unser Fazit

90 %

Das erste Spiel für das Wonderbook, das Buch der Zaubersprüche, lässt sich kaum nach einer gewöhnlichen Wertungsskala bemessen. Aus diesem Grund verzichten wir auch auf unsere übliche Bewertung und vergeben ausschliesslich eine Gesamtwertung. Das Zielpublikum ist deutlich jünger als bei den meisten anderen Videospielen und auch das Erlebnis an sich ist unvergleichbar. Das was das Spiel aber machen will, funktioniert auch perfekt. Es versetzt den Spieler oder die Spielerin in die zauberhafte Welt von Hogwarts. Es lässt einen Zaubersprüche ausprobieren, Punkte für das eigene Haus sammeln um als bestes von Hogwarts den Sieg einzuheimsen und erzählt viele kleine, äusserst amüsante Geschichte. Es ist ein Erlebnis für die jüngste Generation, welche ideal dazu geeignet ist um mit den Eltern zusammen genossen zu werden!

Pro

  • Nicht vorhanden in diesem Test-Format

Kontra

  • Nicht vorhanden in diesem Test-Format

Unsere Bewertung

Grafik
 
00 %
Sound
 
00 %
Steuerung
 
00 %
Gameplay
 
00 %
Multiplayer
 
00 %
Spielspaß
 
00 %

- ANZEIGE -


Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

  • Lidialee sagt:

    Da hab ich son dickes fettes need drauf, aber bisher ist Herr Zufall immer an mir vorbei gelatscht . Naja hab ja noch paar Tage hier zum Wunschtitel wuenschen. Hoffe echt das es nicht so reinfall wie eye pet ist.. :/

  • Cratter13 sagt:

    Endlich mal ein Spiel für Move, welches ich unbedingt brauche. Die Idee gefällt mir und dürfte mir auch gut gefallen, auch wenn es eher für die Jüngeren ist. Vielleicht hab ich ja noch Glück im Adventskalender..

  • Lidialee sagt:

    Ich durfte es ja gewinnen und bin gespannt wie es wirklich ist. Mein Sohn bekommt das von euch zu Weihnachten liebes Insidegames.ch Team ;) .. Ich werd nen Schildchen ran machen *G*

  • RealHeffer sagt:

    Für jüngere und junggebliebene Harry Potter-Fans mit Move shcon fast ein Muss.

    Ansonsten eine erste nette Umsetzung für das Wonderbook, mal schauen was da noch so kommt!

  • reishasser sagt:

    Ich find die technische Umsetzung interessant als den Inhalt ( bin dafür zu alt) :(

  • Michael Schlegl sagt:

    Hab leider keine PS3 :/ Sieht aber echt nicht schlecht aus.

  • Porky sagt:

    Mal was für die Kleinen ;) Aber ob Papa die kleinen auch spielen lässt wenn er selbst lieber Hardcore-Games zockt?

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ps3 wonderbook test

  • wonderbook test
  • wonderbook ps3 test
  • <>das buch der zaubersprüche xbox
  • gibt es wonderbook auch für wii
  • das buch der zaubersprüche wii
  • wonderbook xbox 360
  • wonderbook bewertung

- ANZEIGE -


*