XBL Arcade: MicroBot getestet - insidegames
- ANZEIGE -

insidegames

XBL Arcade: MicroBot getestet

Direkt zum Fazit springen

Veröffentlicht 30. Januar 2011 | 22:31 Uhr von Tim Jung

Letzte Änderung 3. Mai 2015

Bei MicroBot müsst ihr mit einem kleinen Roboter Viren und andere Bakterien im menschlichen Körper bekämpfen. Doch lohnt sich die Reise den Menschen? Alles in unserem Test

Für 800 Microsoft Points könnt ihr euch dieses Arcade Spiel kaufen. In MicroBot übernimmt ihr die Rolle eines Roboters namens MicroBot. Euer Ziel ist es Viren und andere Ungeziefer im menschlichen Körper zu bekämpfen und zu vernichten. Den Weg bahnt ihr euch durch die Blutbahnen des Patienten. Logischerweise erwartet den Spieler viel Blut, welches aber natürlich in jedem Körper des Menschen vorkommt. Das Ganze sieht eindrücklich aus, allerdings kommt es einem nicht immer vor, in einem Menschen zu sein.

Rotes Spektakel?

Der Roboter oder euer Schiff könnt ihr über den einen Analogstick steuern, den anderen Stick braucht ihr zum Schiessen. Kleine Raketen düsen daraufhin auf eure Feinde. Manchmal reisst euch auch eine Blutströmung mit und ihr werdet somit weiter an den Ort des Infekts geführt. Die Steuerung ist perfekt und der Spieler ist ziemlich schnell daran gewöhnt. Die Waffen könnt ihr auch beliebig aufrüsten und upgraden. Dafür braucht ihr allerdings Atome welche ihr durch getötete Viren erhaltet. Daneben könnt ihr auch euren Antrieb des Roboters verbessern, damit er schneller und auch wendiger wird. Das Aufrüsten ist sehr wichtig, vor allem dann wenn sehr viele Feinde euch erwarten. Jenes wird je länger das Spiel andauert schwieriger.

Grafisch sieht das Ganze recht solid aus. Die Blutkörperchen und die Blutbahn werden anschaulich dargestellt. Allerdings erwarten euch keine grafische Highlights. Zu Beginn des Spiels ist alles ziemlich in rot gehalten, da ihr euch in der Blutbahn des Menschen befindet. Später, wenn ihr näher bei den Knochen seid, wird es weiss und die Farbe wechselt.

Vom Umfang her erwarten euch fünf Sektoren bei denen Viren bekämpft werden müssen. Leider ist hier der Schwachpunkt des Spiels. Die einzelnen Sektoren werden teilweise unnötig in die Länge gezogen und es erwartet euch leider wenig Abwechslung. Das Ziel bleibt immer das Gleiche. Bekämpft die Viren. Des Weiteren kann die musikalische Untermalung hier leider nicht positiv punkten. Die Musik ist relativ schlicht gehalten und dring nur gedämpft an eure Ohren. Der Sound der Raketen, jene vom Roboter abgefeuert werden, sind recht eintönig doch sie passen gut.

Auch zu zweit könnt ihr eine Reise in den menschlichen Körper unternehmen. Jenes bedeutet, dass ihr doppelte Feuerkraft besitzt und auch eure Schiffe upgraden könnt. Dies auf eine spezielle Art die ihr nur zu zweit nutzen könnt. Doch mehr Abwechslung ist leider auch zusammen nicht immer vorhanden.

Unser Fazit

70 %

MicroBot ist ein gutes Xbox Live Arcade Spiel. Die Idee, im menschlichen Körper auf Virenjagd zu gehen ist toll. Leider erwartet euch allerdings zu wenig Abwechslung, da das Spiel oft recht linear gehalten ist. Die Steuerung ist allerdings gut umgesetzt und kann positiv auffallen. Grafisch ist alles recht solide, bietet aber keine Höhepunkte. Auch eure Roboter dürft ihr aufrüsten. Das Spiel bereitet einem für einige Zeit Spass, doch der Wiederspielwert ist leider nicht immer vorhanden. Dennoch sind 800 Microsoft Punkte gerecht, da MicroBot für einige Zeit Unterhaltung bietet.

Pro

  • tolle Idee
  • grafisch solide...
  • lange Missionen...
  • gut umgesetzte Steuerung
  • Aufrüsten des Roboters

Kontra

  • kein Wiederspielwert
  • ...aber keine Highlights
  • ...jene aber nicht immer Abwechslung bieten

Unsere Bewertung

Grafik
 
70 %
Sound
 
60 %
Steuerung
 
90 %
Gameplay
 
70 %
Multiplayer
 
70 %
Spielspaß
 
60 %

- ANZEIGE -


Kategorien:
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • xbl arcade game reviews

  • microbot xbla test

  • microbot zu zweit


- ANZEIGE -


*