Spartacus Season 1 - Blu-ray Review/Test - insidegames

insidegames

Spartacus Season 1 – Blu-ray Review/Test

Veröffentlicht 1. September 2012 | 14:45 Uhr von Fabrice




Spartacus Blood and Sand

Endlich, nach mehr als zwei Jahren Wartezeit, hat es mit Spartacus – Blood and Sand die erste Staffel der äusserst erfolgreichen, vom TV-Studio Starz produzierte, US Serie auch zu uns geschafft. Heute wird diese erste Staffel leider vom Tod des Hauptdarstellers Andy Whitfield überschattet, welcher in dieser Staffel noch die Rolle des Spartacus übernimmt. Gerade deshalb ist Blood and Sand schon seine Zeit Wert, um auf diese Weise von einem tollen Schauspieler und Menschen Abschied zu nehmen. Aber auch sonst bietet Spartacus viel sehenswertes. Aus diesem Grund haben wir der kürzlich erschienene Blu-ray Fassung einen ausführlichen Test unterzogen und können sie fast bedingungslos an alle Serienliebhaber weiter empfehlen!

Ein Gladiator der zur Legende wurde

Spartacus (Andy Whitfield) wollte nur seine Heimat verteidigen. Als er sich jedoch von den eigentlich verbündeten Römern betrogen fühlt, zettelt er eine Meuterei an und setzt dadurch eine ganze Reihe von ungeahnten Ereignissen in Gang. Zusammen mit seiner Frau Sura (Erin Cummings) wird er gefangen genommen. Sura wir als Sklavin verkauft, Spartacus soll jedoch in der Arena kämpfen und dort seinen Tod finden. Entgegen aller Erwartungen tötet Spartacus seine Kontrahenten. Batiatus (John Hannah), der Besitzer einer Gladiatorenschule, erkennt das grosse Potential des Kämpfers und kauft ihn um ihn für sich kämpfen zu lassen. Unter dem Training von Doctore (Peter Mensah) wird er nicht nur Spartacus Blood and Sandzum besten Gladiator aus der Riege von Batiatus, sondern auch zum Favoriten der Zuschauer. Auf der Suche nach seiner verschollenen Frau kämpft sich Spartacus nicht nur durch zahlreiche Duelle in der Arena, sondern sieht sich auch mit politischen Ränkespielen und anderen Gefahren konfrontiert.

Die erste Staffel Spartacus lässt eigentlich kaum Zeit verstreichen um zu zeigen, was man in den kommenden Episoden alles erwarten darf. Eine interessante Geschichte mit sympathischen Charakteren oder verabscheuungswürdigen Bösewichtern, brutale Kämpfe bis zum Tod und viel nackte Haut erwarten einen durch die ganze Serie hinweg. Doch die Geschichte an sich hat ab und zu kleine Durchhänger und gewisse Teile der Geschichte wirken ein wenig wie Lückenfüller. In der Regel werden diese Lückenfüller jedoch durch tolle, spannende, derbe und im Allgemeinen einfach sehenswerte Szenen schnell wieder ins richtige Licht gerückt. Die Schauspieler machen eine gute Arbeit, besonders Andy Whitfield als Spartacus und John Hannah als Batiatus können einen in den Bann ziehen. Nicht nur Freunde der Gewalt werden jedoch viel Spass haben, denn Blood and Sand bietet für beide Geschlechter viel nackte Haut von ziemlich ansehnlichen Darstellern und Darstellerinnen. Doch weder Gewalt noch Sex wirken aufgesetzt, sondern fliessen gut in die Geschichte mit ein. Besonders die Gewalt ist jedoch besonders in Szene gesetzt und erinnert gleichzeitig an Filme wie 300 oder Matrix. Zeitlupeneffekte in den Kämpfen sind allgegenwärtig, Blut fliesst in Hektolitern und hat etwas Unrealistisches an sich. Doch das ist auch der Punkt der Serie, weshalb das auch nicht problematisch ist.

Zurück in die Vergangenheit

Die Darstellung des antiken Roms ist gut gelungen. Von den Umgebungen, zu den Kostümen der römischen Soldaten oder der Gladiatoren, alles versprüht einen antiken Look der einen in diese Zeit zurück versetzt. Wie schon erwähnt, sind besonders in den Gladiatorenkämpfen CG Effekte fast schon zu jedem Zeitpunkt vorhanden. Das Blut spritzt, Körperteile fliegen durch die Arenen und dennoch bekommt man dadurch selten das Gefühl aus der Szene gerissen zu werden. Nur in einigen, wenigen Szenen wirken die Spezialeffekte dann doch zu auffällig als das man einfach darüber weg sehen könnte.

Das Bild der Blu-ray Fassung von Blood and Sand ist ausgezeichnet. Sämtliche Details, von den verschwitzten Muskelpaketen der Gladiatoren, über deren Bartstoppel bis zu dreckigen Rüstungen oder Uniformen, ist jedes Detail gut sichtbar. Auch Schatten oder dunkle Szenen die in der Nacht spielen sehen gut aus und vermitteln ein tolles Bild, genauso wie auch die Farben die es zu sehen gibt. Noch besser fällt jedoch der Sound aus: die Hintergrundmusik in den Kämpfen ist brachial, passend und könnte einen schnell aus dem Sessel blasen. Dialoge sind jederzeit gut vertändlich, dennoch werden sie immer noch vom guten und vor Allem schon fast perfekten Soundtrack in den Schatten gestellt.

Die Blu-ray bietet ein reiches Angebot an Bonusmaterial, welches aber zu keinem Zeitpunkt extrem ausgefallen wird. Ein Making Of der Spezialeffekte, ein kurzer Zusammenschnitt des Trainings der Schauspieler oder ein kurzes Gag-Reel in dem die Schauspieler beim Schabernack treiben zu sehen sind, gehören heutzutage schon fast zum Standardangebot. Ausserdem gibt es Zusammenschnitte der brutalsten Szenen und auch ein Zusammenschnitt der heissesten Szenen, was bei einer Serie wie Spartacus nicht gerade kurz ausfällt. Das Material ist interessant, jedoch schnell durchgeschaut und nicht wirklich eines zweiten Blickes wert.

Fazit

Wer Spartacus – Blood and Sand gesehen hat, wird die Serie mit höchster Wahrscheinlichkeit nicht nur lieben, sondern auch Andy Whitfield als Spartacus vermissen. Eine gute Mischung aus einer interessanten Hintergrundgeschichte, glaubwürdigen Figuren, viel Gewalt und Sex bieten ein abwechslungsreiches Angebot an das wohl viele Serienliebhaber überzeugen kann. Die Qualität der Blu-ray ist sehr gut ausgefallen doch das vorhandene Extramaterial lässt einfach etwas vermissen.


- ANZEIGE -


Kategorien: Filme Movie News Test
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als MrNice oder auf Google+ unterwegs.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • spartacus nackt

  • <>spartacus staffel 1
  • spartacus blood and sand sexszenen
  • spartacus blu ray
  • spartacus kostüme

  • spartacus blood and sand
  • mortal kombat 9
  • spartacus staffel 1 Film Sexszenen

- ANZEIGE -


*