insidegames

Star Wars Battlefront 2 – 40 Stunden für Helden/Schurken-Freischaltung von EA begründet

Veröffentlicht 13. November 2017 | 22:00 Uhr von Sandra




Star-Wars-Battlefront-2-Key-Art

Electronic Arts hat Stellung bezogen und erklärt, warum ihr in Star Wars Battlefront 2 eure Helden- und Schurken-Charaktere im Multiplayer erst nach 40 Spielstunden freischalten könnt. Damit reagiert der Entwickler und Publisher auf eine am Wochenende veröffentlichte Analyse, derer zufolge ihr um die 40 Spielstunden braucht, bis ihr einen Helden oder auch Schurken im Mehrspieler von Star Wars Battlefront 2 spielbar zur Verfügung habt.

Laut EA wolle man mit der langen Spielzeit erreichen, dass ihr Stolz empfindet und wisst, was ihr geschafft habt, wenn sich die betreffende Figur freischaltet. Weiterhin wird erklärt, dass man die geschaffene „Balance für durchdacht“ erachte, basiere diese auf Werten, die anhand der offenen Beta gewonnen wurden. Natürlich werde man aber weiterhin den täglichen durchschnittlichen Credit-Verdienst der Spieler beobachten und diesen auch immer wieder anpassen. Denn das erklärte Ziel sei auf jeden Fall, dass ihr euch mit dem Erledigen von Herausforderungen „fesselnd belohnt“.

Ausgangspunkt dieser Erklärung war, wie erwähnt, eine zeitliche Übersicht, die mit Hilfe der aktuell verfügbaren EA Access (Xbox One) Version von Star Wars Battlefront 2 erstellt wurde. Der Reddit-User mit dem Pseudonym TheHotterPotato hat eigenen Angaben zufolge den Galactic Assault Modus gespielt – mit einer Stoppuhr. Gemessen habe er dabei die Spielzeit vom Spielstart bis zum finalen „Sieg“- oder „Niederlage“-Bildschirm. Ladezeiten wurden nicht berücksichtigt, ebenso das Nutzen der verschiedenen Menüebenen. Folgende Daten haben sich demnach ermitteln lassen:

  • 159 Minuten werden zum Erspielen einer Trooper Beutekiste (4000) benötigt;
  • 11 Minuten und 9 Sekunden dauert durchschnittlich ein Galactic Assault Matche;
  • 25,04 Credits können durchschnittlich pro Spielminute verdient werden;
  • 2.396 Minuten = knapp 40 Stunden werden im Schnitt beötigt, um einen Helden/Schurken freizuschalten.
  • 40 Spielstunden ergeben ca. 60.000 Credits, mit denen ein Held/Schurke freigeschaltet werden kann (vorausgesetzt, dass die Credits nur gespart und nicht anderweitig ausgegeben werden).

Zu erwähnen gilt allerdings auch, dass die obige Rechnung offenbar nicht berücksichtigt, dass sich das Sammeln von Credits unter anderem mit dem Erledigen von Herausforderungen beschleunigen lässt. Ebenfalls steht es euch frei auf die verfügbaren Mikrotransaktionen zurückzugreifen, mit denen sich das Freischalten der Helden/Schurken auch beschleunigt werden kann. Allerdings scheint sich das, zumindest einmal laut Aussagen eines weiteren Reddit-Users nicht immer zu lohnen, denn obwohl ein Vollpreisspiel für um die 80 US-Dollar erworben wurde, könne Darth Vader nicht gespielt werden, da sich dieser hinter einer Paywall befände. Dieser User befindet zudem, dass das „Zeitalter der Mikrotransaktionen entschieden zu weit geht“.

Star-Wars-Battlefront-2-Galactic-Assault-Analysis

Zu diesem Thema passt auch, dass Star Wars Battlefront 2 bezüglich der Loot-Boxen und dem aktuell verwendeten System augenscheinlich bei einigen Spielern in der Kritik steht, sodass EA über mögliche Nachbesserung nachdenkt. Dies sollen aber erst greifen, so EA, wenn Star Wars Battlefront 2 am 17. November 2017 für PC, Playstation 4- und Xbox One-Konsolen veröffentlicht wurde und Fans und Spieler Zeit mit dem Shooter verbracht haben.

Star Wars™ Battlefront™ II – ‘Rivalry’ | PS4

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*