insidegames

The Caligula Effect: Overdose – JRPG-Remake erhält diverse Überarbeitungen und zusätzliche Inhalte

Veröffentlicht 15. Mai 2018 | 19:00 Uhr von Ewelyn




The-Caligula-Effect-Overdose_artwork-01

Vor einigen Wochen hat FuRyu bekanntgegeben, dass sie The Caligula Effect: Overdose für PlayStation 4 veröffentlichen möchten. Dabei handelt es sich um ein Remake von dem Rollenspiel The Caligula Effect, dass bereits am 9. Mai 2017 in Europa für PlayStation Vita erschienen ist. In Japan soll das Remake bereits am 17. Mai 2018 erscheinen, ob der Titel auch für den Westen lokalisiert wird, ist bislang noch nicht bekannt.

Nachfolgend möchten wir euch zeigen, wie die Handlung in The Caligula Effect: Overdose aufgebaut ist, was bislang enthüllt wurde und auf welche Veränderungen wir uns einstellen können.

Die Handlung

Mobius ist eine perfekte digitale Welt, die neben der realen Welt existiert. Die digitale Welt wurde durch das Vocaloid-Programm μ ins Leben gerufen und lockt alle Menschen an, die in der realen Welt leiden und ein starkes Empfinden für μ-Lieder entwickeln. Einmal gefangen, kann man der virtuellen Welt nicht entkommen, denn die meisten vergessen ziemlich schnell, dass daneben noch die reale Welt existiert. Unabhängig vom Geschlecht und Alter werden die Menschen in Mobius das High-School-Leben immer wieder neu erleben, da μ diese Zeit als “die wundervollste Zeit eines Menschen” darstellt. Um die Wünsche der Bewohner zu erfüllen, wird in dieser Welt eine kreative Energie durch Songs produziert, die von „Ostinato Musicians“ komponiert werden. Darüber hinaus existiert auch nur eine einzige physische Stadt namens Miyabi in Mobius, die mit den Erinnerungen der Menschen aus der realen Welt gefüllt wird.

the-caligula-effect-overdose_screenshot-04

In The Caligula Effect: Overdose könnt ihr euch zwischen zwei Routen entscheiden, die sich “Go-Home Club Route” und “Musicians Route” nennen.

Go-Home Club Route

In Mobius können sich die Menschen in ihr ideales selbst verwandeln, welches sie in der realen Welt nie erreichen konnten. Aus unbekannten Gründen könnt ihr und eure Klassenkameraden euch daran erinnern, dass neben der virtuellen auch eine reale Welt existiert. Jeder von euch entwickelt ein starkes Verlangen – aus unterschiedlichen Gründen – in die reale Welt zurückkehren zu wollen, und ihr gründet dadurch den “Go-Home Club”. Ihr habt es euch damit zur Aufgabe gemacht, einen Weg zu finden, die virtuelle Welt zu verlassen. Für die restlichen Bewohner von Mobius – die glücklich hier weiter verweilen möchten – stellt ihr eine große Bedrohung dar und werdet als Verräter angesehen. Durch das Zusammentreffen mit der Sängerin Aria erhaltet ihr die Kraft gegen μ  und “Ostinato Musicians” zu kämpfen und somit auch die Möglichkeit, die virtuelle Welt zu zerstören.

Musicians Route

In Mobius sind die ”Ostinato Musicians”  diejenigen, die μ beschützen und die Bewohner mit der Musik zufrieden stellen. Um den Frieden in der virtuellen Welt zu wahren, haben es sich die Musikanten zur Aufgabe gemacht die “Go-Home”-Clubmitglieder zu eliminieren. In dieser Route trefft ihr Thorn, den Anführer der Musiker, der euch die Möglichkeit gibt, die andere Seite der Geschichte zu betrachten. Er schenkt euch neue Fähigkeiten sowie ein neues Aussehen, sodass ihr selbst zu einem Musiker werdet. Ab diesem Punkt werdet ihr ein doppeltes Leben führen; zum einen seid ihr nach wie vor der Anführer des “Go-Home Clubs” und zum anderen ein Musiker der “Ostiano Musicians”, um beide Seiten zu verstehen. Zu einem späteren Zeitpunkt werdet ihr vor eine finale Entscheidung gestellt. Verratet das Vertrauen eurer Freunde und erfahrt was sich hinter der “Musicians Route” verbirgt.

the-caligula-effect-overdose_screenshot-01

Nachfolgend findet ihr alle Neuerungen aufgelistet, die in The Caligula Effect: Overdose enthalten sein sollen:

  • Wahl zwischen männlichen und weiblichen Protagonisten;
  • Bei der Route des weiblichen Protagonisten verändert sich die Geschichte und die Reaktionen einzelner Figuren;
  • Mit Hilfe von Historia soll das Spiel für die Unreal-Engine-4 optimiert werden;
  • Kontroller-Settings sollen komplett überarbeitet werden;
  • Neues User-Interface;
  • Neue Szenarien und Endings für “Musician Route”;
  • Neue Mitglieder für den “Go-Home Club”;
  • Neue Musiker als auch Musikstücke;
  • Über 500 Schüler mit individuellen Namen, Eigenschaften und Hintergrundgeschichten;
  • Anpassungen am Kampfsystem.

Letztendlich könnt ihr euch ein noch genaueres Bild von The Caligula Effect: Overdose verschaffen, da neben dem Teaser-Trailer auch ein ausführliches Video erschienen ist, dass diverse Gameplay-Szenen, Charaktere und vieles mehr aus der Welt von Mobius zeigt.

The Caligula Effect: Overdose – Teaser-Trailer

The Caligula Effect: Overdose – Gameplay-Szenen

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PS4 News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Newsjunkie des iG-Teams. Verehrerin des JRPG-Genres und leidenschaftliche Shooter-Spielerin.

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*