insidegames

The Witcher 3: Wild Hunt – Xbox One mit versteckten Leistungsreserven?

Veröffentlicht 29. November 2013 | 15:39 Uhr von Sandra




The Witcher 3 Wild Hunt - Logo

Eine gute Frage, die hier aktuell von den The Witcher 3: Wild Hunt Entwicklern CD Project RED in den Raum geworfen wird. Die Antwort liefern die Hexer Geralt Schöpfer selbst, denn ihrer Ansicht nach könnte Microsoft ähnlich wie bei der Xbox 360, ein Hintertürchen haben, um noch mehr Leistung aus der Konsole herauszuholen.

Für CD Project RED kein unwesentlicher Punkt, will man doch mit dem dritten Witcher-Teil nicht nur die beiden Vorgänger übertreffen, sondern auch Konkurrenzspiele wie Skyrim in den Schatten stellen. Das geht vor allem insbesondere über die Optik, die allerdings auch immer viel Ressourcen frisst. Ein Punkt, da ein großer Teil der Spielerschaft auch der Meinung ist, dass die Xbox One nicht an die Playstation 4 heranreichen würde.

An diesem Punkt steigen die Jungs von CD Project RED ein und erklären, dass die Xbox One, ähnlich wie die Xbox 360, über versteckte Leistungsreserven verfügen könnte, die früher oder später von Microsoft freigegeben werden. Schon 2007/2008 war das mit der Xbox 360 der Fall gewesen, wie sich Lead Engine Programmer Balázs Török erinnert:

Ich habe gesehen, wie Microsoft einige Bereiche öffnete, die sie zuvor noch geheim gehalten haben. Sie haben diese Bereiche geöffnet und gesagt, dass wir jetzt diese Hintertür verwenden können. Es ist riskant, aber ihr könnt dies und das tun … Auf diese Weise lernten die Entwickler Stück für Stück etwas  mehr über die Xbox 360. Es war eine gute Methode von Microsoft, die Entwickler nach und nach immer mehr machen zu lassen.

Bleibt die Frage, ob die Xbox One tatsächlich über ein solches Schlupfloch verfügt, geschweige denn, dass man dies ebenso nutzen kann. Bis es so weit ist, wird noch etwas Zeit vergehen, dessen ist sich Török sicher.

Wir befinden uns nicht an einem Punkt wo sie [Microsoft] etwas Neues öffnen würden. Wir haben im Moment das, was zur Verfügung steht. Aber es kann in Zukunft durchaus passieren, dass wir etwas mehr „Low-Level-Zugang“ erhalten.

Ergänzend erklärt Török, dass man sich dieses Hintertürchen nicht als eine Art neue Hardware vorstellen dürfe. Es handel sich dabei einfach um Methoden, da man bestimmte Dinge machen kann, z.B. noch etwas mehr Leistung aus dem Gerät herauszuholen.

Generell hätte, so Török zum Abschluss des Gesprächs, Microsofts Xbox One hat gegenüber der Sonys Playstation 4 einen Vorteil: Zugänglichkeit! Törok dazu – Zitat:

Die Xbox One ist ziemlich einfach zu verstehen, einfach weil nicht nur die Hardware sehr PC-nah designt wurde, sondern einfach alles darin: Von der SDK über die API ist wirklich alles wie aus einem PC. Auf der PS4 ist das etwas komplizierter …


- ANZEIGE -


Kategorien: PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Leben, lieben, lachen – spielen! Die Pixel und ich sind seit Anfang der 80er Jahre beste Freunde. Mit einem Schneider CPC fing alles an – der Rest ist Geschichte ^-^ Ich mag sie - fast - alle: J-RPGs, Shooter, Action, Adventure, Puzzle… Bei der Achievement/Trophy-Jagd helfe ich euch gerne, selbst sind sie mir nicht so wichtig ;-) Außerdem liebe ich Katzen, mag Action- & Horror-Filme, bin ein Netflix- /US-Serien-Addict und Musik (Metal, 80er, Dance, Oldies, etc.) ist das Nonplusultra (für mich ;-))!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • ps4 leistungsreserven
  • <>xbox one leistungsreserven
  • ps4 versteckte leistung

  • playstation 4 versteckte leistung
  • xbox one versteckte leistung

  • playstation 4 leistungsreserve

- ANZEIGE -


*