Watch Dogs – NPCs per Zufall generierte Zivilisten - insidegames

insidegames

Watch Dogs – NPCs per Zufall generierte Zivilisten

Veröffentlicht 8. Juli 2013 | 8:56 Uhr von Sandra




Watch Dogs - PS3 Cover

Ab dem 21. November 2013 könnt ihr euch mit Aiden Pearce im virtuellen Chicago rumtreiben. Möglich macht dies natürlich Ubisofts Open-World Action-Adventure Watch Dogs. Während euren Streifzügen in Chicago wird es euch u.a. auch möglich sein diverse Einwohner genauer unter die Lupe zu nehmen und deren Daten zu erfassen.

Jonathan Morin aus dem Hause Ubisoft erklärt damit auch, wie interessant NPCs (Non-Playable Character / nicht spielbare Charaktere) sein können und je nach Situation mehr oder weniger wichtiger sind. Zu den zu beschaffenden Daten gehören u.a. Namen, Alter, Beruf und Kontonummer der betreffenden Figur. Das interessante dabei ist, so Morin weiter, dass die Daten komplett dem Zufall überlassen werden. Ubisoft verzichtet bei den NPCs für Watch Dogs darauf im Vorfeld Namen oder auch Alter von NPCs festzulegen.

Auch das Aussehen der NPCs wird in Watch Dogs nicht vordefiniert. Kleidung als auch optische Erscheinung (Haare, Gesicht, etc.) der Charaktere werden durch den Zufall bestimmt.

Wie das Ganze funktionieren wird, können wir europaweit ab dem 21. November 2013 auf PC, Playstation 3 und Xbox 360 austesten und erleben. Die Ableger für die Next-Gen Konsolen Playstation 4 und Xbox One erscheinen zu einem späteren Zeitpunkt.


- ANZEIGE -


Kategorien: Playstation 3 PS3 News PS4 News Xbox 360 Xbox 360 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • zufallsgenerierte spiele
  • watchdogs zufalls generierte
  • <>watch dogs kleidungssets

- ANZEIGE -


*