insidegames

A Way Out – Electronic Arts verdient angeblich nichts an dem Actionspiel

Veröffentlicht 14. März 2018 | 20:08 Uhr von Sandra




A-Way-Out-KeyArt

Nur noch wenige Tage, dann wird das kooperative Actionspiel A Way Out für PC, Playstation 4 und Xbox One erscheinen. Entwickelt wird A Way Out von Hazelight, für den Vertrieb ist Electronic Arts zuständig. Kaum zu glauben, aber offenbar wohl eine Tatsache: EA würde nichts an A Way Out verdienen!

Entsprechend hat sich zumindest einmal A Way Out Director Josef Fares in einem Interview geäußert. Seiner Erklärung nach sei es so, dass EA mit A Way Out „keinen einzigen Dollar“ verdienen werde. Alle Einnahmen würden direkt an Hazelight, den Entwickler gehen. Auch wenn EA kein Einnahmen für A Way Out verzeichnen wird, könne Hazelight auf den die Unterstützung durch Electronic Arts bauen.

Weiter heißt es, dass EA Fares Vision zu keiner Zeit in Frage gestellt habe. Und sie würden es auch nicht können, weil, so Fares, er dies auch gar nicht zulassen würde. Im Ganzen habe Fares aber EA während der ganzen Zeit als gute Unterstützung erlebt. Und selbst mit dem Friends-Pass, da ein Spieler A Way Out kauft und zwei Spieler Online spielen können, war, so Fares, für EA offenbar kein Problem.

Ergänzend könnt ihr euch nachfolgend noch ein rund 25-minütiges Let’s Play anschauen, da Josef Fares Einblicke in das Koop-Actionspiel A Way Out gewährt. Und wenn ihr wissen wollte, welche Erfolge bzw. Trophäen auf euch warten, die ihr in A Way Out mit einem Freund erspielen könnt, schaut einfach in unserer A Way Out Erfolge Trophäen Liste nach.

Let’s Play A Way Out with Josef Fares – A Way Out Gameplay

 


- ANZEIGE -


Kategorien: PC News PS4 News Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


Es ist noch kein Keyword vorhanden

- ANZEIGE -


*