Xbox One – Konsole in die Schweiz importieren? - Import FAQ / Anleitung - insidegames

insidegames

Xbox One – Konsole in die Schweiz importieren? – Import FAQ / Anleitung

Veröffentlicht 15. August 2013 | 19:14 Uhr von Sandra

Letzte Änderung 23. Dezember 2013




Xbox One - Logo

Seit gestern steht die Konsolen zockende Gemeinde, zumindest einmal Teile davon, wieder Kopf. Microsoft hatte eher unerwartet bekannt gegeben, dass man den ursprünglich geplanten Release der Next-Gen Konsole Xbox One im November 2013 in 23 Ländern verworfen hat, und die Veröffentlichung soll nun zu zwei verschiedenen Terminen ergehen. Nach welchen Kriterien die Landesauswahl getroffen wurde, kann nur spekuliert werden, denn u.a. gehört die schöne Schweiz mit zu den acht Regionen, die bis zum ersten Quartal 2014 werden warten müssen. Landesspezifische Gründen nennt Microsoft in seiner Erklärung für die Verschiebung. Auch noch nicht final abgeschlossene vertragliche Angelegenheiten mit Partnern, welche die Xbox One mit Apps, etc. versorgen sollen, seien ebenfalls relevant für die Release-Verlegung gewesen.

Für den Moment können wir es zusammen mit unseren Schweizer Zocker-Freunden drehen und wenden wie wir wollen, die Entscheidung ist gefallen und verkündet: Die Xbox One wird erst 2014 in der Schweiz erhältlich sein. Doch was ist, wenn sich Spieler entscheiden eine Xbox One in Deutschland zu bestellen … oder in Österreich, England oder gar den USA? Alles Länder, die wie von Microsoft im Mai 2013 angekündigt, die Xbox One unverändert im November 2013 erhalten werden.

Definitiv eine gute Frage, der wir – mithilfe des Microsoft eigenen FAQs sowie Nachfragen bei Microsoft selbst – ein wenig auf den Grund gehen wollen und hoffen, dass wir auf diese Weise ein paar bei euch vorzugsweise Schweizer Zocker-Kollegen vorhandene Fragen beantworten können.

Kann ich die Xbox One nicht einfach aus z.B. Deutschland in die Schweiz importieren?

Grundlegend einmal ja, das könnt ihr! Einem Import der Konsole in die Schweiz steht nichts im Wege. Natürlich müsst ihr ggf. Zollgebühren oder andere Grenzübertritt relevante Dinge im Bezug auf den damit verbundenen Warenverkehr (wie es so schön heißt) berücksichtigen. So kann die Anschaffung der Xbox One in Deutschland und das anschließende Verbringen in die Schweiz mit Zusatzkosten verbunden sein. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr das Gerät selbst kauft oder euch per Versand nach Hause bestellt.

Kann ich mit der Xbox One ganz normal den Xbox Live Service nutzen?

Ja, den Xbox Live Service könnt ihr u.a. im Bezug auf das Online spielen, XBL-Chats abhalten, usw. ohne große Einschränkungen befürchten zu müssen nutzen. Dafür braucht es in erster Linie einmal nur einen Internetanschluss sowie die Xbox One selbst.

Bekomme ich System-Updates, erhalte Support und habe ich Garantieanspruch?

In dieser Frage sind gleich drei Faktoren zusammen gekommen, die zum besseren Verständnis jedoch einzeln aufgeschlüsselt gehören und das wie folgt:

System-Updates: Wie bereits von Microsoft bekanntgegeben, wird jeder, der die Xbox One kauft und zuhause Online in Betrieb nimmt, ein Update erhalten. Auch wenn die Schweiz im November 2013 nicht zu den Ländern gehört, da die Konsole offiziell erscheint, wird man dennoch das Update erhalten. System-Updates sind nicht an Regionen gebunden und werden, wie der gesamte Service an sich, überregional betrieben und somit auch eingespeist. D.h. sobald ihr mit der Konsole via Internet sozusagen am Netz seid, bekommt ihr auch Updates.

Support: Normalerweise heißt es, dass der Support, z.B. wenn es ein Problem mit der Xbox One Konsole geben sollte, auf das jeweilige Land reduziert ist. Wie gesagt, normalerweise … jeder, der schon einmal z.B. eine Konsole aus den USA oder auch andere Güter importiert hat weiß, dass gerade beim Support die Grenzen fließend sind, verwischen und es oftmals gar keine gibt. Das heißt im Klartext für die Rubrik Support:

Kauft ihr euch eine Xbox One z.B. in Deutschland und stellt fest, dass ihr damit ein Problem habt, ruft ihr ganz normal, wie jetzt auch schon, euren Support in der Schweiz an. Diese werden selbstverständlich versuchen euch zu helfen, so weit es möglich ist. Wir haben beispielsweise Erfahrungswerte mit US-Konsolen, da wir vom deutschen Support dann nach kurzer Rücksprache und Absicherung, was für ein Problem es sein könnte, an den US-Support verwiesen wurden und dieser hat dann anstandslos geholfen – das ist die Aufgabe des Supports, egal wo dieser sitzt und egal wo ihr sitzt. In eurem Fall hieße das dann nur, dass ihr in Deutschland anruft und euch beim hiesigen Support meldet. Technische Probleme und dergleichen werden dann genauso abgehandelt und es wird euch geholfen werden. Das einzige, das ihr beachten müsst ist, dass nicht alle Kosten für eine eventuell anstehende Reparatur oder das Einsenden, usw. übernommen werden und ggf.  von euch zu tragen sind. Auf Support müsst ihr jedoch – sofern nötig – sicher nicht verzichten.

Garantie: Die Garantie ist ein Buch mit sieben Siegeln und sorgt immer wieder für Chaos, Verwirrung und wenig Klarheit. Aber kein Sorge, die Garantie ist kein undurchdringbarer Dschungel … Die Garantie ist eine zugesicherte Eigenschaft, die unabhängig von Land, Umgebung oder sonst etwas rein vom Hersteller auf sein Produkt gegeben wird. Es spielt auch keine Rolle, ob das Produkt in einem Land zu haben, in einem anderen Land wiederum nicht zu haben ist. Im Klartext heißt das: Microsoft ist ein US-amerikanisches Unternehmen und somit gelten in den Grundfesten erst einmal deren Garantiebedingungen. In den USA ist es üblich eine Garantie zwischen sechs Monaten und zwei Jahren zu geben, mit Abstufungen und je länger es dauert auch Reduktionen dessen, für was die Garantie übernommen wird. Generell kann ein Unternehmen auch von den gesetzlichen Regeln abweichen und sein ganz eigenes Ding machen – siehe Microsoft und die Xbox 360 erste Charge, Stichwort ROD, da bestimmte Geräte eine „lebenslange Garantie“ bekommen haben. Dabei spielt es keine Rolle, ob ein Deutscher eine US-Konsole hat oder ein Japaner eine Österreichische Konsole – die Garantie ist Geräte- und nicht Länder bezogen!

Abgesehen davon gilt auch für jeden Händler, der euch eine Xbox One verkauft – und zwar egal wo – eine Garantiepflicht! D.h. ihr kauft das Gerät und stellt nach einer Woche fest, da stimmt was nicht – ab zum Händler, ihm das mitgeteilt und um Ausbesserung, Nachbesserung oder auch Austausch gebeten – je nach Fehler. Das ist euer Recht und es ist unerheblich woher ihr kommt – maßgeblich ist nur, wo ihr das Gerät gekauft habt. Danach richtet sich eure Garantieanspruch (Dauer, Art, Umfang, etc.). D.h. also für euch, liebe Schweizer, selbst wenn ihr die Konsole angenommen eben in Deutschland kaufen würdet, dann ist in den ersten 14 Tagen der Händler für Aus-, Nachbesserung bzw. Umtausch in der Pflicht – danach ist es auch der Händler, jedoch im Zusammenspiel mit dem Hersteller – in dem Fall Microsoft zu Behebung zuständig. Und dieses Recht habt ihr, unabhängig wo ihr her kommt, immer dann, wenn ihr etwas in z.B. Deutschland kauft. D.h. den einzigen Mehraufwand und eventuell auch entstehende Mehrkosten, ergeben sich damit, dass man zum Händler nach D-Land fahren muss.

Muss ich bei einer importierten Konsole auf bestimmte Einstellungen achten, wie z.B. Markplatz, Ländereinstellung, usw.?

Nach jetzigem Stand der Dinge: Nein! es gibt nichts, dass ihr beachten müsst. Bleiben wir beim Beispiel, dass ihr die Xbox One in Deutschland kauft und in die Schweiz mitnehmen. Wie zuvor schon erwähnt, das System-Update bekommt ihr automatisch und die Live-Service Grundfunktionen (z.B. Online zocken, Chats) sind ohne Einschränkung möglich. Auch richtet ihr euren Account ganz normal ein bzw. ihr könnt selbigen von der Xbox 360 übernehmen – eine zugesicherte Funktion von Microsoft. Dabei spielt es keine Rolle ob ihr Gold- oder Silber-Mitglieder seid – der XBL-Account = Gamertag wird einfach von der Xbox 360 auf die Xbox One umgezogen. Behaltet ihr die Xbox 360, könnt ihr den Gamertag jederzeit hin- und her schieben, so wie ihr es gerade fürs Zocken braucht – sofern Microsoft das nicht sogar so gelöst hat – siehe Win8 – dass der Account gleichzeitig verfügbar ist.

Der Vorteil mit der Xbox One und dem neuen System, welches an den u.a. Win8-Marktplatz gekoppelt ist bzw. diesem ähnelt: Ihr könnt mit einem Profil auf verschiedene Marktplätze/Stores zugreifen. D.h. im Klartext, ihr müsst euch nicht mehr festlegen ob ihr den Schweizer Marktplatz dauerhaft wollt oder den Englischen, Deutschen, usw. Eine Unterteilung, wie sie jetzt noch mit der Xbox 360 Gültigkeit hat (auch im Bezug auf das Dashboard) ist nicht mehr gegeben. Microsoft sieht stattdessen vor, dass ihr ganz nach Gusto auf jeden Marktplatz dieser Welt via Xbox Live und damit über eure Xbox One zugreifen könnt. Wer den Win8-Marktplatz kennt weiß, dass es ein Pulldown-Menü gibt, in dem alle Länder enthalten sind, die mit einem Marktplatz/Store zur Verfügung stehen und anhand dieser Liste könnt ihr auswählen – selbst wenn euer Land noch nicht dabei ist!

Das zum Xbox One Start im November 2013 die Schweiz als Land selbst noch nicht dabei ist, hat somit auf die restlichen bereits vorhandenen Marktplätze/Stores keinen Einfluss, denn die schon verfügbaren Stores, wie sie seit geraumer Zeit offiziell heißen, könnt ihr auch in der Schweiz nach eurem Geschmack besuchen und das damit verbundene Angebot nutzen. Ist dann auch der Release der Xbox One in der Schweiz erfolgt, steht natürlich auch der Schweizer Store als weitere Option zur Verfügung und deckt final euer noch fehlendes regionales Angebot (Apps, Werbungen, rein Schweiz bezogenen Dinge, etc.) ab.

Kann ich Content wie DLCs, etc. in einem anderen Store kaufen?

Ja, ihr werdet in der Schweiz mit einer aus z.B. Deutschland importierten Xbox One in den Stores, die zum Release zur Verfügung stehen, u.a. USA, England, Deutschland, Österreich, usw. auf Einkaufstour gehen.

Wie bezahle ich Einkäufe in anderen Stores, wenn ich deren Landeswährung nicht habe?

Wie ihr eure digitalen Einkäufe bezahlen wollt, müsst ihr für euch persönlich entscheiden. Durch die Marktplatz/Store-Anpassung auf Win8-Funktionsbasis bekommt ihr wesentlich mehr Möglichkeiten euer hart verdientes Geld auszugeben. Wie bekannt sein dürfte, wechselt Microsoft mit der Xbox One auf Echtgelt-Währung und die MS-Punkte, wie man sie bisher kannte, gehören der Vergangenheit an. Ein durchaus wichtiger, wesentlicher Schritt, der hilft die sozusagen Zusammenlegung der Stores als auch das Einkaufen in selbigen vereinfacht. Wer dabei nicht unbedingt auf Bezahlmöglichkeiten wie Kreditkarte (KK) oder Paypal (PP) zurückgreifen möchte, die schon jetzt mit der Xbox 360, künftig aber auch mit der Xbox One flächendeckend zur Verfügung stehen werden, kann auch die sogenannten Xbox One Geschenke-Karten nutzen. Kreditkarte und Paypal bieten den Vorteil, dass ihr nicht nur komplett bargeldlos bezahlt, ihr müsst euch auch keine Gedanken um eine eventuell andere Währung machen, denn es wird über das KK-Institut bzw. bei Paypal gemäß aktuellem Tageskurs abgerechnet. Traut ihr dem Braten nicht und wollt lieber ein gewisses Guthaben auf eurem Konto wissen ohne KK- oder PP-Daten angeben zu müssen, macht das mit den Geschenke-Karte, die ihr – wie die Punkte-Karten jetzt auch im Handel als auch im Internet beziehen könnt (Videospiel-Versandhändler, ebay, usw.). Diese Karten wird es auch mit verschiedenen Währungen geben, so dass ihr ohne Probleme in anderen Stores shoppen gehen könnt.

Am Rande notiert ein System, wie es bereits schon eine gute Weile prima mit Sonys Playstation 3 und den Landes-Stores funktioniert. Man kaufe eine Guthabenkarte aus z.B. England mit Pfund-Währung, besuche den England-Store und kaufe ein. Microsoft hat diese Funktion übernommen, siehe auch Win8, und erleichtet damit das Grenzfreie Einkaufen.

Bekomme ich alle Inhalte anderer Stores oder kann es da auch Grenzen geben?

Es ist anzunehmen, dass ihr es in der Schweiz sogar ein wenig leichter haben werdet auf den gesamten Content in den verschiedenen XBL-Stores zuzugreifen. Spiele- oder auch DLC- bzw. Content-Indizierungen oder gar Beschlagnahmungen oder Freigabe-Verweigerungen, wie sie in Deutschland nicht selten passieren, sind in der Schweiz nicht üblich. Natürlich ist es eine in dem Fall regionale bzw. Landes spezifische Regulierung. Die Praxis zeigt jedoch schon jetzt auf im Xbox 360 Store, dass vorzugsweise aus Deutschland heraus auf andere Stores, z.B. USA, England, Österreich, Schweiz, zugegriffen wird, weil es dort Inhalte gibt, die in Deutschland gar nicht oder nur zensiert erschienen sind. Somit scheint es sogar ein Vorteil zu sein in der Schweiz zu leben, da ihr in der glücklichen Lage seid mit weniger Restriktionen und Bevormundung konfrontiert zu sein. Einen wirklichen Freibrief können wir natürlich nicht ausstellen, denn es kann immer einmal zu Einzelfallentscheidungen kommen, so dass ein Inhalt in beispielsweise USA auch aus der Schweiz nicht zu beziehen ist. Grundlegend jedoch könnt ihr in allen Stores rund um den Globus und die, die an XBL-Service hängen hemmungslos shoppen gehen. Was auch von Microsoft gewollt ist, sonst würde man nicht auf das bereits einwandfrei funktionierende Store-System von Win8 setzen.

Was ist mit Spielen, die zum Release erscheinen – kann ich die alle spielen?

Definitiv ja – egal woher ihr eure Konsole ggf. in die Schweiz importieren solltet. Kauft die Spiele, auf die ihr Lust habt und legt los. Basierend auf jetzigem Stand hat Microsoft erklärt, dass es – genau wie bei der Playstation 3 (künftig auch PS4) – keinen Regionalcode mehr geben wird. Die einzige Einschränkung, die es geben könnte ist, dass Microsoft (wie Sony auch) seinen Entwickler-Partnern (Third-Party-Hersteller, z.B. Ubisoft, EA, Take-2, Activision, usw.) nahe legt keinen Regionalcode zu verwenden, aber Microsoft kann am Ende, so wie Sony auch, nur für die eigen erstellten Produkte und Spiele sprechen, die keine Beschränkungen diesbezüglich haben werden. D.h. es kann im Einzelfall sicher einmal passieren, dass ein Spiel vielleicht doch eine Restriktion hat – aber die Regel wird es nicht werden.


- ANZEIGE -


Kategorien: Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als HOLYANA oder auf Google+ unterwegs. Music-Addict and crazy Cat-Lady!

Kommentare

  • XBOX ONE - Erscheinungstermin & Vorbestellen sagt:

    [...] Währungen geben, so dass ihr ohne Probleme in anderen Stores shoppen gehen könnt. ……… Xbox One – Konsole in die Schweiz importieren? – Import FAQ / Anleitung – insidegames Kurzversion: Keine Probleme beim Einkauf mit Schweizer Kreditkarte. …….Wer jedoch die [...]

  • [...] habt noch Fragen was den Import betrifft? Kein Problem, wir helfen euch gerne mit unserem FAQ – Importkonsole, was muss ich beachten weiter. Und solltet ihr noch Fragen haben, nur zu – wir stehen euch gerne zur Verfügung. [...]

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • xbox one schweiz im november
  • deutsche xbox one in der schweiz
  • unterschied xbox import oder ch version
  • <>xbox one schweiz
  • xbox one importieren
  • <>xbox one import
  • xbox one import schweiz
  • xbox one

- ANZEIGE -


*