insidegames

Xbox One – Vorschau auf Chatpad, Elite Controller und neues Dashboard

Veröffentlicht 11. August 2015 | 15:21 Uhr von Jan Clement




xbox-one-konsole

Da Microsoft in den letzten Monaten so einiges an Updates für die Xbox One angekündigt hat, wurde auf der gamescom 2015 in einer gut 30 minütigen Präsentation noch einmal alles zusammen getragen und kompakt in der Business Area präsentiert. Während normale Besucher in der Entertainment Area am Stand der Xbox One die Gelegenheit bekamen den Elite Controller in die Hand zu nehmen, erhielten wir auch noch einige Infos zu dem neuen Dashboard, dem Chatpad und dem auf der gamescom Pressekonferenz angekündigten TV DVR.

Seitdem die Xbox One Abwärtskompatibilität eingeführt wurde, sind gut 83 Jahre an Spielzeit in Xbox 360 Spielen auf der Xbox One zusammen gekommen. Auch sind bisher 3,3 Millionen Abstimmungen eingegangen, welche Spiele von den Spielern als nächstes mit einer Abwärtskompatibilität gewünscht sind. Wie ebenfalls bereits in der Pressekonferenz im Rahmen der gamescom 2015 angekündigt, hat Microsoft bereits einige Dritthersteller in einer Partnerschaft mit ins Boot geholt und will somit die Fans im Zentrum des ganzen sehen.

Das neue Dashboard

Mit dem neuen Update für das Dashboard von Xbox One will Microsoft vor allem eines erreichen: Schnelligkeit. Dafür wurde die komplette Oberfläche überarbeitet, so wie es damals bei der Xbox 360 und dem NXE-Update der Fall war. Das neue Dashboard wirkt nicht nur schlanker, sondern ist auch in der Realität wesentlich schneller als das bisherige. Im Video der E3 2015 könnt ihr euch den Beitrag von Major Nelson zu dem Update anschauen, auch wenn dieses in unserer Präsentation schon einige Schritte weiter in der Entwicklung war.

The new Xbox One experience

 

Im Homescreen sind nun die einzelnen Reiter ganz oben am Bildschirmrand angeordnet und die einzelnen Fenster dann gleich darunter, anstatt wie bisher eher zentriert im Bild. Daraus ergibt sich eine erhebliche Menge mehr Platz auf dem Bildschirm für Anzeigen. In eurem Home Menü findet ihr euer zuletzt gespieltes Spiel und darunter eine Liste der zuletzt gespielten Spiele, während sich ganz unten an der Liste eure Bibliothek befindet. Auch wurden die einzelnen Spiele in der Liste mit Schnellzugriff auf das GameHub und Erfolge versehen, so dass ihr schneller direkt auf diese zugreifen könnt.
Mit dem rechten und linken Trigger könnt ihr für einen noch schnelleren Zugriff, gleich nach oben oder unten in den Reitern springen und müsst euch somit nicht erst umständlich durch alle Elemente scrollen. Am linken Bildschirmrand befindet sich der neue One Guide, welcher sehr an den alten Xbox 360 Guide in Spielen erinnert. Drückt ihr während eines Spieles zweimal den One-Knopf, springt dieser von links ins Bild hinein.
Hierin befinden sich zahlreiche Elemente, doch das Hauptaugenmerk liegt dabei auf den Freunden, welche somit wesentlich schneller zu finden sind, als es bisher der Fall war. Momentan muss man entweder die Freunde-App andocken oder über das Dashboard diese starten. Diese muss sich dann eben noch selbst aktualisieren, bis dann die momentan aktiven Freunde angezeigt werden. Mit dem neuen Dashboard muss man nur zweimal drücken und schon hat man seine Freunde angezeigt.

Auch erhaltet ihr hierdurch schnelleren Zugriff auf eure Party, grundlegende Einstellungen wie Sounds und Erfolge. Das Ganze funktioniert in der Demo sehr gut und vor allem auch schnell. In den oberen Reitern auf dem Homescreen, findet ihr zudem noch die Community und der Store wurde in seine vier Elemente zerlegt. Im Community Bereich sind Bereich dazu gekommen, welche große Spieler oder Streamer hervorheben, so dass diese mehr im Mittelpunkt stehen. Im Store Bereich finden sich nun auch Auswahlen der Redaktion mit besonderen Empfehlungen.

Neues TV DVR

Nachdem gut 45 Millionen Aufnahmen im DVR Bereich von Spielen über die Zeit entstanden sind, kommt das Feature nun auch in den TV Bereich. Die Zahl dürfte aber auch aufgrund der vielen automatischen Aufnahmen so hoch sein, die sich immer wieder bei Spielen wie Battlefield oder Ryse aktivieren. Zunächst wurde der OneGuide überarbeitet und bietet jetzt Platz für mehr Channels, eine weitere Zeitspanne und auch eine Bild in Bild Funktion, wenn man diesen durchsucht.
Unter dem Watch-Reiter im Dashboard befindet sich nun zudem auch eine Auswahl der Redaktion, momentane Trends und ganz neue App Channels. Apps wie Netflix oder Amazon Instant Video wird es somit Möglich sein Wiedergabelisten von Serien oder anderem zu erstellen, welchen ihr dann folgen könnt und über Neuzugänge zu diesen auf dem Laufenden gehalten werdet.
Mit dem DVR für TV, könnt ihr das kostenlose DVBT Programm aufzeichnen. Dazu benötigt ihr den Digitalen TV Tuner sowie eine externe Festplatte, auf welcher die Aufnahmen gespeichert werden sollen. Ihr könnt dann im OneGuide einzelne Folgen oder auch gleich ganze Serien zum aufnehmen auswählen. Dies soll dann ohne eine Einschränkung in der Leistung funktionieren und auch funktionieren, wenn ihr die Konsole offline im Power-Modus habt. Sendet ein Sender in HD, so wird dieses auch in entsprechender Qualität aufgenommen.

Aufgenommene Shows oder Filme lassen sich dann einfach nebenbei an Spiele andocken, so dass ihr sie während längeren Sessions nebenbei schauen könnt. Ihr könnt auf eure Aufnahmen auch über Windows 10 zugreifen und diese somit auf der Handy oder dem PC streamen, während auf der Konsole etwas anderes gespielt wird. Auch lassen sich Aufnahmen auf die Geräte herunterladen, falls ihr einmal in der Bahn oder dem Flugzeug sitzt, wo ihr keine Verbindung habt. Weitere Details zum TV DVR, welches 2016 für die Konsolen erscheinen soll, wird Microsoft in der Zukunft bekannt geben.

Der Elite Controller und neues Chatpad

Am Ende unserer Präsentation bei Microsoft haben wir noch den Xbox Elite Controller und das neue Chatpad in die Hand bekommen und konnten dieses ausprobieren. Der Elite Controller ist in einer netten Box eingepackt, welche alle Zusätze für diesen enthält. Die vier Backpadels, vier zusätzliche Sticks, das Elite D-Pad und ein Kabel. Obwohl es stark nach einem Ladekabel aussieht, so heißt es noch, dass der Elite Controllern mit zwei AA-Batterien betrieben werden soll und ein Akku optional ist.

Xbox-One-Xbox-Elite-Controller

Da wir auch Forza Motorsport 6 mit dem Elite Controller in der Entertainment Area angespielt haben, können wir auch noch einige Worte im nachfolgenden Text zum Eindruck im Spiel nennen. Die Sticks und das D-Pad lassen sich einfach abziehen und neu anstecken, womit ein schnelles wechseln dieser garantiert ist. Zu keinem Moment im Spiel wirkten diese irgendwie locker und machten den Anschein, nicht fest genug zu sitzen.
Die Metalsticks und die neue Gummierung am Rand, weisen einen wesentlich geringeren Widerstand auf als der normale Controller, wo die beiden Komponenten aus Plastik sind. Dadurch hatten wir ein wesentlich besseres Gefühl bei der Steuerung und auch das Gefühl präziser steuern zu können. Für zusätzliche Präzision in Shootern, lässt sich der verlängerte Stick links anbringen, da somit die Wege länger werden. Das neue D-Pad sollte vor allem in Beat-Em Ups einige Verbesserungen für den Spieler mit sich bringen.

Auch die Trigger-Stops machen den meisten Sinn für Shooter-Spieler, während die Backpadels beliebig abgenommen werden können und durch die freie Belegung fast überall Anwendung finden dürften. Dabei ist es jedoch sehr gewöhnungsbedürftig mit allen vier zu spielen, da man es nicht gewohnt ist mit Ring- und kleinem Finger zu spielen. Durch die Gummierung liegt der Controller sehr gut in der Hand, obwohl wir bei dem normalen Controller dies eigentlich nicht als einen Kritikpunkt sehen würden.

Der Xbox One Controller ist für fortgeschrittene Spieler oder auch Hardcore-Spieler sicherlich eine Bereicherung, welche mit den zahlreichen Modifikationsmöglichkeiten sicherlich keinen Wunsch offen lässt. Ob man aber bereit ist die Steigerung im Preis gegenüber den normalen Controller von gut 300 Prozent auf 150€ zu zahlen, muss jeder selbst entscheiden. Auch wenn der Elite Controller uns sehr gefallen hat, so werden wir persönlich doch erst einmal etwas abwarten, die alten Controller verbrauchen und auf eine Preissenkung warten, wenn der Elite Controller erscheint.

xbox-one-controller-chatpad

Das neue Xbox One Chatpad fand zum Ende der Präsentation auch noch den Weg in unsere Hände. Dabei handelt es sich eigentlich um eine Adaption des alten Chatpads mit einigen Neuerungen für die Xbox One. Eigentlich wurden alle wichtigen Fakten dazu schon in der Microsoft Pressekonferenz bekannt gegeben, weshalb wir nur etwas auf die Haptik des ganzen eingehen werden.
Um das Chatpad gut bedienen zu können, reicht es nicht aus nur die Daumen nach unten zu nehmen, sondern es ist ein umgreifen am Controller nötig, da dieses doch etwas tiefer sitzt. Headsets sollen sich ohne Probleme an dieses anschließen lassen, wobei das normale Xbox One Headset nicht an dieses passen wird. Die Bedienung ist relativ filigran, da eine ganze Menge von Tasten auf so kleinem Raum vorhanden sind.
Das Tastatur Layout entspricht nicht ganz dem Standard, da einige Reihen ein Feld weiter zur Seite geschoben wurden und sich die Tasten in einem Raster befinden, wo diese genau übereinander liegen und nicht leicht voneinander versetzt sind, wie es bei normalen Tastaturen der Fall ist. Eine schnellere Eingabe als per Controller ist jedoch auf jeden Fall garantiert. Das ganze sitzt sehr robust am Controller und lässt sich einfach wie das normale Headset an den Controller anstecken und wieder abziehen.

Das Chatpad macht eigentlich nur für diejenigen Personen Sinn, welche noch kein Windows 8 oder Windows 10 Gerät haben, da man über diese und Xbox One Smartglas mit einer besseren Tastatur genauso gut die Nachrichten schreiben kann. Auch bräuchte man dann wiederum ein anderes Headset mit 3,5mm Audiostecker, da nur dieses am Headset als Anschluss zu sehen war.

Eine bittere Enttäuschung mussten wir am Ende leider doch noch erleben, als unsere Frage, ob denn nach dem Chatpad eventuell ein Wireless Headset für die Xbox One geplant sei, verneint wurde. In unserem Freundeskreis ist dies nämlich eines der meist gewünschten Zusätze für die Xbox One, da das Kabel des Wire Headsets als störend empfunden wird.


- ANZEIGE -


Kategorien: Gamescom 2015 Spielemessen Vorschau Xbox One News
Tags:

Weitere News und Spiele zum Thema

Im Forum als Great Healer oder auf Google+ unterwegs. Leidenschaftlicher Gamerscore- und Erfolge Sammler und Student der Sozialen Arbeit in Köln!

Kommentare

  • Marcel sagt:

    Auf das kommende Dashboard bin ich schon gespannt. Das Chatpad brauch ich nicht, mein Handy oder Laptop liegt eh immer daneben und ich bezweifle stark, dass man damit vernünftig tippen kann :D

Hinterlasse eine Antwort

Erfolge Trophy Leitfaden Keyword-Wolke:


  • new xbox one experience update schweiz

  • elite controller xbox one kaufen schweiz

  • xbox one chatpad test

  • xbox one elite controller sofort kaufen

  • xbox Elite Controller passt chatpad?

  • xbox one elite controller kaufen

  • xbox elite chatpad kompatibel

  • xbox one elite controller audio buchse


- ANZEIGE -


*